Jan Verkade

Jan Verkade (* 18. September 1868 in Zaandam; † 19. Juli 1946 in Beuron; auch Willibrord Verkade) war ein niederländischer Maler und Benediktiner.

Leben und Werk

Nach einem abgebrochenen Studium an der Akademie in Amsterdam ging Verkade 1891 nach Paris, wo er Paul Gauguin und Paul Sérusier kennenlernte und engen Kontakt zu der Künstlergruppe Nabis bekam. Nach wachsendem Interesse an der katholischen Kirche ließ sich Verkade, der aus einer mennonitischen Familie stammte, 1892 römisch-katholisch taufen. 1894 trat er als Novize in die Benediktiner-Erzabtei Beuron in Hohenzollern (heute zu Baden-Württemberg) ein und erhielt den Namen Willibrord. 1902 empfing er die Priesterweihe. In Beuron wirkte er von nun an in der Beuroner Kunstschule mit, die er zwischenzeitlich auch leitete.

Werke Verkades befinden sich in Frankreich und Schweden in öffentlichen Museen. Selbstständige Wandarbeiten sind erhalten in den katholischen Kirchen von Aichhalden und Heiligenbronn sowie in Wien.

Verkade gab mehrere Werke der deutschen und flämischen Mystik heraus (Gertrudenbuch, Aus dem Buch von den zwölf Beghinen, Jan van Ruysbroeck Die Zierde der geistlichen Hochzeit und andere), wobei er auch die Übersetzung besorgte.

Seine autobiografischen Werke wurden mehrfach aufgelegt, die 'Unruhe zu Gott auch ins Ungarische und Polnische übersetzt.

Autobiografische Literatur

  • Die Unruhe zu Gott: Erinnerungen eines Malermönches. Herder, Freiburg 1923.
  • Der Antrieb ins Vollkommene: Erinnerungen eines Malermönches. Herder, Freiburg 1931.
  • Spuren des Daseins: Erkenntnisse des Malermönchs Willibrord Verkade O.S.B. Grünewald, Mainz 1938.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jan Verkade — est un peintre néerlandais né en 1868 à Zaandam et mort en 1946, moine à Beuron en Allemagne. Sommaire 1 Biographie 2 Son œuvre 3 Une carrière marquée par le voyage …   Wikipédia en Français

  • Jan Verkade — (18 September 1868 19 July 1946) was a Dutch Post Impressionist artist. In the early 1890s, frequented the circles of Paul Gauguin and of Les Nabis. Converted to Roman Catholicism, he entered the Benedictine Archabbey of Beuron and worked close… …   Wikipedia

  • Willibrord Jan Verkade — Jan Verkade (* 18. September 1868 in Zaandam; † 19. Juli 1946 in Beuron; auch Willibrord Verkade) war ein niederländischer Maler und Benediktiner. Nach einem abgebrochenen Studium an der Akademie in Amsterdam ging Verkade 1891 nach Paris, wo er… …   Deutsch Wikipedia

  • Verkade — Jan Verkade (* 18. September 1868 in Zaandam; † 19. Juli 1946 in Beuron; auch Willibrord Verkade) war ein niederländischer Maler und Benediktiner. Nach einem abgebrochenen Studium an der Akademie in Amsterdam ging Verkade 1891 nach Paris, wo er… …   Deutsch Wikipedia

  • VERKADE (J. P. W.) — VERKADE JAN PETER WILLIBRORD (1868 1946) Nature mystique, adepte de la théosophie (il tenta d’y initier Paul Sérusier) avant sa conversion au catholicisme, à laquelle n’est probablement pas étranger Maurice Denis (le «Nabi aux belles icônes»), le …   Encyclopédie Universelle

  • Willibrord Verkade — Jan Verkade (* 18. September 1868 in Zaandam; † 19. Juli 1946 in Beuron; auch Willibrord Verkade) war ein niederländischer Maler und Benediktiner. Nach einem abgebrochenen Studium an der Akademie in Amsterdam ging Verkade 1891 nach Paris, wo er… …   Deutsch Wikipedia

  • Co Verkade — Jacobus Verkade (29 March 1906 26 June 2008) was the grandson of Ericus Verkade, founder of the Verkade manufacturing company. He specialized in sales and marketing and was responsible for, for instance, the packaging of Verkade cookies in metal… …   Wikipedia

  • Alexej von Jawlensky — Signatur Jawlenskys Alexej von Jawlensky (ursprünglich Alexei Georgijewitsch Jawlenski; russisch Алексей Георгиевич Явленский, wiss. Transliteration Alexej Georgievič Javlenskij; * 13. Märzjul./ …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ve — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alexej Jawlensky — Signatur Jawlenskys Alexej von Jawlensky (ursprünglich Alexei Georgijewitsch Jawlenski; russisch Алексей Георгиевич Явленский, wiss. Transliteration Alexej Georgievič Javlenskij; * 13. Märzjul./ 25. März 1865 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”