Amerikanische Terpentin-Kiefer
Weihrauch-Kiefer
Weihrauch-Kiefer (Pinus taeda)

Weihrauch-Kiefer (Pinus taeda)

Systematik
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Pinoideae
Gattung: Kiefern (Pinus)
Art: Weihrauch-Kiefer
Wissenschaftlicher Name
Pinus taeda
L.

Die Weihrauch-Kiefer (Pinus taeda), auch Amerikanische Terpentin-Kiefer genannt (Hinweis auf die Nutzung), ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Kiefern (Pinus) innerhalb der Unterfamilie der Pinoideae aus der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae). Sie ist der offizielle Staatsbaum des US-Bundesstaates Arkansas.

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Die Weihrauch-Kiefer ist in den südöstlichen USA beheimatet. Ihre Vorkommen reichen entlang der Atlantikküste nach Norden bis nach Delaware, südlich bis ins nördliche Florida. Nordwestlich ins Landesinnere erstreckt sich das Vorkommen bis nach Tennessee; in westlicher Richtung reicht das Verbreitungsgebiet in etwa bis zum Fluss Mississippi; daneben gibt es noch isolierte Vorkommen in Zentral-Texas; die berühmten „Lost Pines“ im Gebiet um Bastrop (Texas) sowie Vorkommen entlang des Colorado River in Texas gehören dazu.

Beschreibung

Die Weihrauch-Kiefer ist ein immergrüner Baum, der Wuchshöhen von 30 bis 35 Meter bei einem Stammdurchmesser von 50 bis 100 Zentimeter, selten auch darüber erreicht. Einzelne Exemplare an besonders geeigneten Standorten können sogar eine Wuchshöhe von 45 Meter erreichen, diese Exemplare sind die größten Kiefern aus der Gruppe der US-Südstaaten-Kiefern. Die Borke ist bei ausgewachsenen Bäumen rotbraun und bricht in schuppige Platten auf. Die etwa 12 bis 22 cm langen Nadeln sind zu je drei in Kurztrieben zusammengefasst. Dies ist eine mittlere Länge für die Gruppe der US-Südstaaten-Kiefern, kürzer als bei der Sumpfkiefer (Pinus palustris) oder Pinus elliottii einerseits, aber länger als bei Pinus echinata und Pinus glabra andererseits.

Zweig der Weihrauch-Kiefer mit vielen männlichen Zapfen.

Sie sind einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Die zylindrischen, männlichen Zapfen sind 20 bis 40 mm lang und gelb bis gelb-braun. Die anfangs grünlichen Zapfen sind zur Reifezeit hell- bis dunkelbraun. Ihre Länge beträgt etwa 7 bis 13 cm. Ihr Durchmesser beträgt 2 bis 3 cm im geschlossenen Zustand, vergrößert sich nach der Öffnung auf 4 bis 6 cm. Jede Zapfenschuppe trägt einen scharfen Stachel, der etwa 3 bis 6 mm groß ist. Der 5 bis 6 mm große, rot-braune Same besitzt einen bis zu 20 mm langen Flügel.

Quellen

Weblinks

  • Pinus taeda in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Conifer Specialist Group, 1998. Abgerufen am 12. Mai 2006

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amerikanische Terpentin-Kiefer — Weihrauch Kiefer; Pinus taeda (fachsprachlich) …   Universal-Lexikon

  • Kiefer [2] — Kiefer (Föhre, Pinus L., hierzu Tafel »Kiefer I u. II«), Gattung der Koniferen, immergrüne Bäume, mit Kurz und Langtrieben, von denen letztere nur spiralig gestellte Niederblattschuppen tragen, in deren Achseln die mit Nadeln versehenen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Weihrauch-Kiefer — Amerikanische Terpentin Kiefer; Pinus taeda (fachsprachlich) …   Universal-Lexikon

  • Weihrauch-Kiefer — (Pinus taeda) Systematik Klasse: Coniferopsida Ordnung: Konifere …   Deutsch Wikipedia

  • Loblolly Pine — Weihrauch Kiefer Weihrauch Kiefer (Pinus taeda) Systematik Klasse: Pinopsida Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Pinus taeda — Weihrauch Kiefer Weihrauch Kiefer (Pinus taeda) Systematik Klasse: Pinopsida Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Weihrauchkiefer — Weihrauch Kiefer Weihrauch Kiefer (Pinus taeda) Systematik Klasse: Pinopsida Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Pinus taeda — Weihrauch Kiefer; Amerikanische Terpentin Kiefer …   Universal-Lexikon

  • Harze und Harzgewinnung — Harze und Harzgewinnung. – Während in Deutschland früher die Kiefer kaum geharzt wurde, ist durch den Krieg das Interesse an der Harzgewinnung schnell erweckt worden und hat zu umfangreichen Versuchen gerade mit diesem Baume geführt. Die… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Baumkrone — Der Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum) wird in der Regel 60–80 m hoch. Als Baum wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine holzige Pflanze verstanden, die aus Wurzel, einem daraus emporsteigenden, hochgewachsenen Stamm und einer belaubten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”