Amerikanischer Spitzmull
Amerikanischer Spitzmull
Neurotrichus gibbsii.jpg

Amerikanischer Spitzmull (Neurotrichus gibbsii)

Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla)
Familie: Maulwürfe (Talpidae)
Unterfamilie: Altweltmaulwürfe (Talpinae)
Gattung: Neurotrichus
Art: Amerikanischer Spitzmull
Wissenschaftlicher Name
Neurotrichus gibbsii
(Baird), 1857

Der Amerikanische Spitzmull (Neurotrichus gibbsii) ist eine im westlichen Nordamerika lebende Säugetierart aus der Familie der Maulwürfe (Talpidae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Der Körperbau der Amerikanischen Spitzmulle weist gewisse Ähnlichkeiten mit denen der Spitzmäuse auf. Die Vorderbeine sind nur gering verbreitert und weniger zum Graben geeignet als die anderer Maulwürfe. Das Gesicht weist eine verlängerte Schnauze auf, die Augen sind sehr klein, äußere Ohrmuscheln sind nicht vorhanden. Das weiche, dichte Fell ist dunkelgrau oder schwarz gefärbt. Mit einer Kopfrumpflänge von 7 bis 8 Zentimetern zählen sie zu den kleinsten Maulwürfen, der relativ dicke Schwanz ist mit 3 bis 4 Zentimetern Länge halb so lang wie der Körper. Das Gewicht erwachsener Tiere beträgt rund 7 bis 11 Gramm.

Verbreitung und Lebensraum

Das Verbreitungsgebiet dieser Tiere reicht vom südlichen Britisch-Kolumbien (Kanada) bis in das mittlere Kalifornien (USA) und in West-Ost-Richtung von der Pazifikküste bis zur Kaskadenkette und zur Sierra Nevada. Ihr Lebensraum reicht vom Meeresniveau bis in 2500 Metern Seehöhe. Sie bevorzugen Gebiete mit weicher Erde wie etwa gemäßigte Regenwälder. Sie sind weit verbreitet und zählen nicht zu den bedrohten Arten.

Lebensweise

Im Gegensatz zu vielen anderen Maulwürfen halten sich Amerikanische Spitzmulle oft an der Erdoberfläche auf. Sie legen Pfade im verrottenden Pflanzenmaterial am Erdboden an, manchmal graben sie auch Gänge unterhalb der Erdoberfläche. Diese Gänge reichen bis zu 30 Zentimeter unter die Erdoberfläche und dienen ihnen vorwiegend als Ruheplätze und nur manchmal zur Nahrungssuche. Beim Graben pressen sie die Erde zur Seite und errichten keine Maulwurfshügel. Diese Tiere können gut schwimmen und klettern und suchen manchmal auch auf Büschen nach Nahrung.

Sie sind sowohl tag- als auch nachtaktiv und leben in kleinen Gruppen.

Ihre Nahrung besteht aus Regenwürmern, Asseln sowie Insekten und deren Larven. Manchmal verzehren sie auch kleine Wirbeltiere wie Salamander.

Fortpflanzung

Die Paarung kann nahezu das ganze Jahr über erfolgen, es können auch mehrere Würfe pro Jahr ausgetragen werden. Die ein bis vier Neugeborenen kommen in einem Nest zur Welt, das meist auf der Erdoberfläche, manchmal sogar in Büschen bis zu 1 Meter über dem Boden liegen kann. Ansonsten ist über die Fortpflanzung wenig bekannt.

Systematik

Früher wurden Amerikanische Spitzmulle gemeinsam mit den Japanischen Spitzmullen, die eine ähnliche Lebensweise führen, in einer gemeinsamer Gattungsgruppe Spitzmulle (Urotrichini) zusammengefasst. Die Ähnlichkeiten mit diesen Tieren dürften allerdings lediglich auf Konvergenz beruhen.

Literatur

Weblinks

 Commons: Amerikanischer Spitzmull (Neurotrichus gibbsii) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Neurotrichus gibbsii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Insectivore Specialist Group, 1996. Abgerufen am 10.2.2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spitzmull — Als Spitzmulle werden mehrere Maulwurfsarten bezeichnet, die ein eher spitzmausähnliches Aussehen haben und weniger in der Erde grabend leben als die übrigen Vertreter ihrer Familie. Die Bezeichnung ist jedoch nicht systematisch, die als… …   Deutsch Wikipedia

  • Neurotrichini — Amerikanischer Spitzmull Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla) Familie: Maulwürfe (Talpidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Neurotrichus — Amerikanischer Spitzmull Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla) Familie: Maulwürfe (Talpidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Neurotrichus gibbsii — Amerikanischer Spitzmull Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla) Familie: Maulwürfe (Talpidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Altwelt-Maulwürfe — Altweltmaulwürfe Europäischer Maulwurf (Talpa europaea) Systematik Klasse: Säugetiere (Mammalia) …   Deutsch Wikipedia

  • Mohdrissel — Maulwürfe Europäischer Maulwurf (Talpa europaea) Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) …   Deutsch Wikipedia

  • Talpidae — Maulwürfe Europäischer Maulwurf (Talpa europaea) Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) …   Deutsch Wikipedia

  • Talpinae — Altweltmaulwürfe Europäischer Maulwurf (Talpa europaea) Systematik Klasse: Säugetiere (Mammalia) …   Deutsch Wikipedia

  • Spitzmulle — Als Spitzmulle werden mehrere Maulwurfsarten bezeichnet, die ein eher spitzmausähnliches Aussehen haben und weniger in der Erde grabend leben als die übrigen Vertreter ihrer Familie. Die Bezeichnung ist jedoch nicht systematisch, die als… …   Deutsch Wikipedia

  • Dymecodon — Japanische Spitzmulle Systematik Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria) Überordnung: Laurasiatheria Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”