Amerikanisches Duell

Das amerikanische Duell ist eine Form des Suizids, der infolge einer Übereinkunft stattfindet und durch das Los bestimmt wird.[1][2] Es ähnelt daher dem bekannteren russischen Roulette.

Die genaue Durchführung des amerikanischen Duells kann variieren. In einer Form müssen die Beteiligten von zwei Kugeln (schwarz und weiß) eine verdeckt auswählen. Derjenige, der die schwarze Kugel zieht, muss sich innerhalb eines bestimmten Zeitraums töten. Die Bezeichnung Duell ist insofern unzutreffend, als es sich nicht um einen Kampf mit gleichen Waffen handelt. Vielmehr kann das amerikanische Duell mit einem mittelalterlichen Gottesurteil verglichen werden.

Einer Theorie zufolge hat sich Kronprinz Rudolf von Österreich auf Schloss Mayerling aufgrund eines verlorenen amerikanischen Duells selbst getötet.[3]

Rezeption in der Literatur

Das amerikanische Duell hat auch Eingang in die Literatur gefunden.

Einzelnachweise

  1. Brockhaus, Kleines Konversationslexikon, 1911
  2. Meyers Konversationslexikon, 1885-1892
  3. Tragödie von Mayerling
  4. Der Weg zum Glück. Bd. 2, S. 1723. Dresden: Münchmeyer 1886-1888.
  5. Ein amerikanisches Duell im Projekt Gutenberg-DE
  6. Serienlexikon von Kabel1
  7. Aktuelle Ausgabe der Gerstäcker-Gesellschaft

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amerikanisches Duell — Amerikanisches Duell, Übereinkommen zwischen zwei Personen, daß derjenige sich selbst innerhalb eines bestimmten Zeitraums das Leben nehmen muß, den das Los trifft. Daher wird das amerikanische Duell auch vielfach Lebenslotterie genannt. Da dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amerikanisches Duell — Amerikanisches Duell, eine infolge Übereinkunft durch das Los für einen der beiden Gegner erfolgte Bestimmung, sich selbst zu töten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • amerikanisches Duell — amerikanisches Duẹll,   eine besondere Art des Zweikampfes. Die beiden Gegner lassen das Los bestimmen, wer von ihnen Selbstmord begehen muss …   Universal-Lexikon

  • Duell (Begriffsklärung) — Duell bezeichnet: Duell, einen Zweikampf Amerikanisches Duell, eine Form des Suizids TV Duell, eine Fernsehdiskussion von Spitzenkandidaten im Wahlkampf Duell (Brettspiel), ein Brettspiel William Duell (*1923), US amerikanischer Schauspieler und… …   Deutsch Wikipedia

  • Duell — Duellpistolen Waffenmuseum Suhl Ein Duell (lat.: duellum) ist ein freiwilliger Zweikampf mit gleichen, potenziell tödlichen Waffen, der von den Kontrahenten vereinbart wird, um eine Ehrenstreitigkeit auszutragen. Das Duell unterliegt traditionell …   Deutsch Wikipedia

  • Duellant — Duellpistolen von Ferdinand Lassalle (Original) Ein Duell (lat.: duellum) ist ein freiwilliger Zweikampf mit gleichen, potenziell tödlichen Waffen, der von den Kontrahenten vereinbart wird, um eine Ehrenstreitigkeit auszutragen. Das Duell… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrenhandel — Duellpistolen von Ferdinand Lassalle (Original) Ein Duell (lat.: duellum) ist ein freiwilliger Zweikampf mit gleichen, potenziell tödlichen Waffen, der von den Kontrahenten vereinbart wird, um eine Ehrenstreitigkeit auszutragen. Das Duell… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio López de Santa Anna — Pérez de Lebrón, auch Santa Ana geschrieben, (* 21. Februar 1794 in Xalapa; † 21. Juni 1876 in Mexiko Stadt) war ein mexikanischer General und Politiker. Er war elfmal Staatschef von Mexiko (Präsidentschaften 1833–35; 1839; 1841–42, 1843, 1844;… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz von Jauner — 1899 Franz Jauner um 1870 Franz …   Deutsch Wikipedia

  • Losung ums Leben — (amerikanisches Duell), s. Zweikampf …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”