Amerikanisches Konservatorium

Das Amerikanische Konservatorium (engl. The American Conservatory of Music) in Fontainebleau in der Nähe von Paris ist eine Bildungseinrichtung, die insbesondere durch die an ihr tätigen Musiker bekannt ist. Ihre Bedeutung für die Musik des 20. Jahrhunderts kann man in gewisser Weise mit den regelmäßigen Nobelpreisträger-Tagungen in Lindau/Bodensee vergleichen.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Die Einrichtung existiert seit 1921 und wurde von den US-Amerikanern als eine Reaktion auf den ersten Weltkrieg ins Leben gerufen. Mit-Initiatoren waren damals General Pershing und Walter Damrosch. Als erster Direktor wurde der Komponist und Professor Francis Casadesus bestellt. Zunächst war die Einrichtung in Chaumont (Haute-Marne), dem amerikanischen Hauptquartier, beheimatet, wobei die Belegschaft vollständig französisch war.

Zu einem späteren Zeitpunkt kam man zur Erkenntnis, dass es passend wäre, den Flügel Louis XV. im Schloss von Fontainebleau zu beziehen. Hilfe bot hier unter anderem Charles-Marie Widor.

1923 wurde der zweite Zweig der Einrichtung in Form der École des Beaux-Arts (Schule der schönen Künste) gegründet. Dieser beschäftigt sich mit Malerei, Architektur und Bildhauerei. Im Lauf der Zeit hat sich Architektur als der Hauptzweig heraus gebildet, nicht zuletzt wegen der Nähe zu architektonisch wertvollen Bauten.

Am heutigen Sitz des Konservatoriums werden in Form einer Sommer-Akademie regelmäßig Vorlesungen von namhaften französischen Referenten in englischer Sprache gehalten, die sich hauptsächlich mit Themen der Musik und der Architektur befassen.

Leitung

  • 1921–19??: Francis Casadesus
  • 1950–1979: Nadia Boulanger (1887–1979), Dirigentin, Pianistin, Komponistin
  • 1979–1983: Professor Robert Levin, Pianist (u. a. musikalischer Partner von Kim Kashkashian)
  • 19??–19??: ?
  • 2005: Philippe Entremont

Bekannte Personen

Inspirierte Personen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chateau Fontainebleau — Schloss Fontainebleau Das Schloss Fontainebleau in Fontainebleau (Seine et Marne) ist ein französisches Königsschloss 60 Kilometer südlich von Paris, das zeitweilig auch von Kaiser Napoléon I. genutzt wurde. Es ist vor allem berühmt für seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Johannes Damrosch — (* 30. Januar 1862 in Breslau; † 22. Dezember 1950 in New York) war ein US amerikanischer Dirigent und Komponist deutscher Herkunft. Walter Damrosch war Sohn des Komponisten und Dirigenten Leopold Damrosch (1832–1885) und wurde von diesem… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonin Dvorak — Antonín Dvořák  Antonín Leopold Dvořák?/i [ˈantɔɲiːn ˈlɛɔpɔlt ˈdvɔɼaːk] (* 8. September 1841 in Nelahozeves; †  …   Deutsch Wikipedia

  • Antonín Dvorák — Antonín Dvořák  Antonín Leopold Dvořák?/i [ˈantɔɲiːn ˈlɛɔpɔlt ˈdvɔɼaːk] (* 8. September 1841 in Nelahozeves; †  …   Deutsch Wikipedia

  • Antonín Dvořák — Antonín Leopold Dvořák?/ …   Deutsch Wikipedia

  • Julian Carrillo — Julián Carrillo Trujillo (* 18. Januar 1875 in Ahualulco; † 9. September 1965 in Mexiko Stadt) war ein mexikanischer Komponist und Violinist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Schriften 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Julián Carillo — Julián Carrillo Trujillo (* 18. Januar 1875 in Ahualulco; † 9. September 1965 in Mexiko Stadt) war ein mexikanischer Komponist und Violinist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Schriften 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Julián Carrillo Trujillo — (* 18. Januar 1875 in Ahualulco; † 9. September 1965 in Mexiko Stadt) war ein mexikanischer Komponist und Violinist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Schriften 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Mario Raul de Morais Andrade — Von links: Candido Portinari, Antônio Bento, Mário de Andrade und Rodrigo Melo Franco Mário Raúl de Morais Andrade (* 9. Oktober 1893 in São Paulo; † 25. Februar 1945 ebenda) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Mario Raúl de Morais — Von links: Candido Portinari, Antônio Bento, Mário de Andrade und Rodrigo Melo Franco Mário Raúl de Morais Andrade (* 9. Oktober 1893 in São Paulo; † 25. Februar 1945 ebenda) war ein …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”