Amesiodendron
Amesiodendron chinense
Systematik
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales)
Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae)
Unterfamilie: Sapindoideae
Gattung: Amesiodendron
Art: Amesiodendron chinense
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Amesiodendron
Hu
Wissenschaftlicher Name der Art
Amesiodendron chinense
(Merr.) Hu

Amesiodendron chinense ist, nach aktuellem Forschungsstand, die einzige Art der monotypischen Pflanzengattung Amesiodendron aus der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae).

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Die Heimat der Art Amesiodendron chinense liegt in Südostasien: Südchina, Indonesien, Laos, Malaysia, Myanmar, Thailand und Vietnam.

Beschreibung

Amesiodendron chinense wächst als immergrüner Baum. Die Laubblätter sind paarig gefiedert (ohne einzelnes Endblättchen). Die Blattspindel besitzt einen runden Querschnitt. Die Fiederblättchen sind gezähnt oder ganzrandig. Es sind keine Nebenblätter vorhanden.

Amesiodendron chinensis ist einhäusig (monözisch). Der Blütenstand ist ein oft vielverzweigter Thyrsus. Die Blüten sind polygam, es kommen also eingeschlechtige und zwittrige Blüten an derselben Pflanze vor. Die Blüten sind radiärsymmetrisch. Der Blütenboden ist becherförmig und dünnwandig. Es sind fünf freie, nichtüberlappende Kelchblätter sowie fünf, seltener sechs oder sieben Kronblätter vorhanden. Bei den männlichen und den zwittrigen Blüten sind acht, manchmal neun herausragende Staubblätter vorhanden. Die Staubfäden sind meist verschieden lang. Die Staubbeutel sind ellipsoid. Bei den weiblichen und zwittrigen Blüten ist der Fruchtknoten dreiteilig mit drei Kammern. Je Kammer ist eine Fruchtanlage vorhanden. Der Griffel ragt kaum aus dem Fruchtknoten hervor.

Die aus den drei, nur an der Basis zusammengewachsenen Kammern bestehende Kapselfrucht enthält meist nur ein bis zwei entwickelte Kammern. Das Perikarp ist fest und verholzt. Die flachkugeligen Samen sind nicht von einem Arillus umhüllt; ihre Umhüllung ist blassbraun und ledrig.

Systematik

Die Gattung wurde 1936 vom chinesischen Botaniker Hu Xiansu aufgestellt.[1] Mit dem Gattungsnamen wird der amerikanische Botaniker Oakes Ames (1874–1950) geehrt.

1979 wurden vom Botaniker Lo zwei Arten Amesiodendron integrifoliolatum und Amesiodendron tienlinense in der Gattung unterschieden.[2] Da aber die von Lo beschriebenen unterschiedlichen Merkmale der beiden Arten andernorts jeweils auch für die Art Amesiodendron chinense beschrieben wurden, folgt die Flora of China aktuell dieser Ansicht und sieht die ersteren beiden Artbeschreibungen lediglich als Synonyme der einzigen anerkannten Art Amesiodendron chinense Hu an.[3]

Quellen

Einzelreferenzen

  1. Bull. Fan Mem. Inst. Biol. 7: 207. 1936. Siehe Eintrag in der Flora of China.
  2. Acta Phytotax. Sin. 17(2): 36. 1979
  3. Die Flora of China zitiert hierzu: Leenhouts in Adema et al., Fl. Males., ser. 1, 11(3): 465-467. 1994.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amesiodendron — Saltar a navegación, búsqueda ? Amesiodendron Clasificación científica Reino …   Wikipedia Español

  • Amesiodendron — taxobox regnum = Plantae unranked divisio = Angiosperms unranked classis = Eudicots unranked ordo = Rosids ordo = Sapindales familia = Sapindaceae genus = Amesiodendron | Amesiodendron is a genus of plant in family Sapindaceae. It contains the… …   Wikipedia

  • Amesiodendron chinense — Systematik Eurosiden II Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales) Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae) Unterfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Amesiodendron chinense — taxobox status = LR/nt status system = IUCN2.3 regnum = Plantae unranked divisio = Angiosperms unranked classis = Eudicots unranked ordo = Rosids ordo = Sapindales familia = Sapindaceae genus = Amesiodendron species = A. chinense binomial =… …   Wikipedia

  • Sapindaceae — Sapindaceae …   Wikipédia en Français

  • Cardiospermum — Sapindoideae Blasenesche (Koelreuteria paniculata) Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) …   Deutsch Wikipedia

  • Sapindoideae — Blasenesche (Koelreuteria paniculata) Systematik Kerneudikotyledonen Rosiden …   Deutsch Wikipedia

  • List of Sapindaceae genera — There are approximatively 140 genera in the family Sapindaceae. Several of the genera in this list (e.g. Negundo ) are treated as synonyms of others by most botanists.A* Acer * Aesculus * Alectryon * Allophylus * Allosanthus * Alphania *… …   Wikipedia

  • Oakes Ames — (* 26. September 1874 in North Easton, Massachusetts; † 28. April 1950 in Ormond, Florida) war ein US amerikanischer Botaniker. Ames war ein Spezialist für Orchideen. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Ames“. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Sapindaceae — Sapindaceae …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”