Amharische Schrift
„Demokratische Bundesrepublik Äthiopien“ in äthiopischer Schrift
1. Buch Mose 29.11–16 in Ge'ez

Die äthiopische Schrift (ግዕዝ Gəʿəz, vereinfacht: Ge'ez) ist eine Silbenschrift (Abugida), die sich aus der himjarischen Schrift entwickelt hat. Sie wird im Gegensatz zu den anderen semitischen Schriften von links nach rechts geschrieben. Auf Amharisch und Tigrinya, die beide mit dieser Schrift geschrieben werden, wird sie Fidäl (ፊደል) genannt.

Ursprünglich eine reine Konsonantenschrift, vervollkommnete man die Schrift zu einer Silbenschrift, indem der folgende Vokal durch „Anhängsel“ (diakritische Zeichen) links, rechts, oben oder unten am Konsonanten dargestellt wird. Linguisten zählen die äthiopische Schrift wie die indischen Schriften zu den Abugidas. Es ist aber nicht bekannt, ob und welche Anregungen aus Indien bei der Gestaltung der äthiopischen Schrift übernommen wurden. Eine umgekehrte Beeinflussung ist auszuschließen, da die indischen Schriften deutlich älter sind als die äthiopische.

Die äthiopische Schrift wurde erst in moderner Zeit systematisiert. Ihre heutige Form ist in hohem Maße systematisch. Ursprünglich für die altäthiopische Ge'ez-Sprache geschaffen, wurden für die Darstellung moderner Sprachen wie Amharisch, Tigrinya und anderer Sprachen etliche Modifikationen an Schriftzeichen vorgenommen. Überdies sind einige der Abwandlungen der Grundzeichen heute ungebräuchlich und nur noch von etymologischer Bedeutung.

Die äthiopische Schrift wird heute außer für das Amharische und Tigrinya noch für das Harari und einige Gurage-Sprachen in Äthiopien und für das Tigre in Eritrea verwendet. Das Oromo wird seit 1991 nicht mehr in äthiopischer, sondern in lateinischer Schrift geschrieben.

Beispiele für Silbenzeichen der Ge'ez-Schrift (Amharisch)

Zeichenkodierung

In Unicode wird Ge'ez (Ethiopic) in den Bereichen U+1200 – U+139F und U+2D80 – U+2DDF (dezimal 4608–5023 und 11648–11743) kodiert:

    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F
1200  
1210  
1220  
1230  
1240  
1250  
1260  
1270  
1280  
1290  
12A0  
12B0  
12C0  
12D0  
12E0  
12F0  
1300  
1310  
1320  
1330  
1340  
1350  
1360  
1370  
1380  
1390  
2D80  
2D90  
2DA0  
2DB0   ⶿
2DC0  
2DD0  

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amharische Sprache — Amharische Sprache, die jetzige Sprache in Habesch, benannt nach dem Königreich Amhara, wo sie, wie auch in den Nachbarreichen Schoa, Hangota u. Isata, mit einigen dialektischen Abweichungen, im Gebrauche ist. Weil sie die, in den Umgebungen des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amharische Sprache — (Amhareña), das den Einwohnern von Amhara (s. d.) eigentümliche Idiom, die wichtigste der lebenden Sprachen Abessiniens und zugleich nach dem Arabischen die verbreitetste semitische Sprache der Gegenwart, verdrängte im Mittelalter die früher dort …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amharische Sprache — Amharisch Gesprochen in Äthiopien, Eritrea, Dschibuti, Kenia, Israel, Italien, Deutschland, USA Sprecher 20 Millionen Linguistische Klassifikation …   Deutsch Wikipedia

  • Äthiopische Schrift — Schrifttyp Abugida Sprachen Ge’ez, Amharisch, Tigrinya und Harari Entstehung Seit dem 3. Jahrhundert. Verwendet in Äthiopien …   Deutsch Wikipedia

  • Amarəñña — Amharisch Gesprochen in Äthiopien, Eritrea, Dschibuti, Kenia, Israel, Italien, Deutschland, USA Sprecher 17 Mio. Linguistische Klassifikation …   Deutsch Wikipedia

  • Amharik — Amharisch Gesprochen in Äthiopien, Eritrea, Dschibuti, Kenia, Israel, Italien, Deutschland, USA Sprecher 17 Mio. Linguistische Klassifikation …   Deutsch Wikipedia

  • Amharisch — Gesprochen in Äthiopien, Eritrea, Dschibuti, Kenia, Israel, Italien, Deutschland, USA Sprecher 17 Mio. Linguistische Klassifikation …   Deutsch Wikipedia

  • አማርኛ — Amharisch Gesprochen in Äthiopien, Eritrea, Dschibuti, Kenia, Israel, Italien, Deutschland, USA Sprecher 17 Mio. Linguistische Klassifikation …   Deutsch Wikipedia

  • Semitisch — (Orange) innerhalb der Afroasiatischen Sprachen Die semitischen Sprachen sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie. Sie werden heute von ca. 260 Millionen Menschen im Nahen Osten, in Nordafrika und am Horn von Afrika gesprochen. Wichtige… …   Deutsch Wikipedia

  • Semitische Sprache — Semitisch (Orange) innerhalb der Afroasiatischen Sprachen Die semitischen Sprachen sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie. Sie werden heute von ca. 260 Millionen Menschen im Nahen Osten, in Nordafrika und am Horn von Afrika gesprochen.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”