Amillenarismus

Amillennialismus ist eine der drei wichtigsten Grundauffassungen der Eschatologie – neben dem Prämillennarismus und dem Postmillennialismus.

Der Begriff leitet sich aus dem Lateinischen ab von "mille" für "1000", "annus" für "Jahr" und der Vorsilbe "a" als Verneinung. Er nimmt Bezug auf den Abschnitt in Offenbarung 20, 1-7, wo von einem Zeitabschnitt von 1000 Jahren (Millennium) die Rede ist, in welchem Satan gebunden ist und Christus mit seinen Priestern herrscht.

Vor allem Kirchen, die eine Trennung von Klerus und Laien lehren und praktizieren, befürworten den Amillennialismus, weil damit ihre Anteilnahme an politischer Herrschaft in der heutigen Zeit als biblisch legitim erscheint. Würde die Herrschaft Christi mit seinen Priestern erst ein zukünftiges Szenario sein, wäre möglicherweise ein heute politisch aktives Priestertum fragwürdig. Da Christus sagte: "Mein Reich ist nicht von dieser Welt", wird diese Sicht von anderen Auslegern bestritten. Sie gehören zu den Prämillennialisten, die sagen, die heutige Zeit läge vor dem Erscheinen Christi und seiner Herrschaft von 1000 Jahren aus Offenbarung 20. Die Postmillennialisten meinen wiederum, diese 1000 Jahre lägen zwar noch vor uns, aber Christus würde erst an deren Ende diese Welt wieder betreten.

Nach amillennialistischer Sicht erfüllen sich alttestamentliche Reichsverheißungen viel mehr auf geistliche, als auf wörtliche Weise. So wird zwar von einer buchstäblichen Wiederkunft Christi ausgegangen, jedoch eine darauf folgende tausendjährige Friedensherrschaft Christi auf dieser Erde abgelehnt. Das Reich Gottes bzw. speziell das Tausendjährige Reich ist demnach schon während des Zeitalters der Gemeinde gegenwärtig und das zweite Kommen Christi führt den ewigen Zustand herbei. In diesem Sinn wird auch die Offenbarung des Johannes als eine Beschreibung von Geschehnissen während des Gemeindezeitalters gedeutet.

Grundlage für diese Auffassung ist eine allegorische Auslegung der Schrift, die ihren Anfang in der Theologie des Kirchenvaters Origenes nahm.

Literatur

  • Charles C. Ryrie: Die Bibel verstehen. Das Handbuch systematischer Theologie für jedermann. 3. Auflage. Christliche Verlagsgesellschaft, Dillenburg 1996, ISBN 3-89436-109-3
  • Mal Couch (Hrsg.): Lexikon zur Endzeit. Ein praktischer Führer zu Personen, Standpunkten und dem Studium biblischer Prophetie und Heilsgeschichte. 1. Auflage. Christliche Verlagsgesellschaft, Dillenburg 2004, ISBN 3-89436-410-6
  • Markus Mühling, Grundinformation Eschatologie. Systematische Theologie aus der Perspektive der Hoffnung, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2007, ISBN 978-3-525-03619-8, 215–218

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chiliasmus — Millenarismus (v. lat.: millennium „Jahrtausend“) oder Chiliasmus (v. griech.: χιλία chilia „tausend“, adj. „chiliastisch“) im ursprünglichen Sinn bezeichnet den Glauben an die Wiederkunft Jesu Christi und das Aufrichten seines tausend Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • Chiliasten — Millenarismus (v. lat.: millennium „Jahrtausend“) oder Chiliasmus (v. griech.: χιλία chilia „tausend“, adj. „chiliastisch“) im ursprünglichen Sinn bezeichnet den Glauben an die Wiederkunft Jesu Christi und das Aufrichten seines tausend Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • Augustin von Hippo — Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste (auch: Thagaste)… …   Deutsch Wikipedia

  • Augustinus — Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste (auch: Thagaste)… …   Deutsch Wikipedia

  • Augustinus von Hippo — Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste, auch: Thagaste,… …   Deutsch Wikipedia

  • Aurelius Augustinus — Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste (auch: Thagaste)… …   Deutsch Wikipedia

  • Millenarismus — Millenarismus, Millennialismus (v. lat.: millennium „Jahrtausend“) oder Chiliasmus (v. griech.: χιλία chilia „tausend“, adj. „chiliastisch“) im ursprünglichen Sinn bezeichnet den Glauben an die Wiederkunft Jesu Christi und das Aufrichten seines… …   Deutsch Wikipedia

  • Prämillennalismus — Prämillenarismus oder Prämillennialismus ist eine christliche eschatologische Lehre, die von einer zukünftigen tausendjährigen Herrschaft Christi auf Erden ausgeht (Millenarismus), oft mit Israel als politisch und religiös dominierender Weltmacht …   Deutsch Wikipedia

  • Amillennialismus — oder Amillenarismus ist eine der drei wichtigsten Grundauffassungen der Eschatologie – neben dem Prämillennialismus und dem Postmillennialismus. Der Begriff leitet sich aus dem Lateinischen ab von mille für 1000 , annus für Jahr und der Vorsilbe… …   Deutsch Wikipedia

  • Prämillenarismus — oder Prämillennialismus ist eine christliche eschatologische Lehre, die von einer zukünftigen tausendjährigen Herrschaft Christi auf Erden ausgeht (Millenarismus), oft mit Israel als politisch und religiös dominierender Weltmacht. Prä (lat. vor)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”