Amine Gemayel
Amin Gemayel 2007

Amin Gemayel (* 22. Januar 1942 in Bikfaya bei Beirut) ist ein libanesischer Politiker und ehemaliger Staatspräsident des Libanon.

Amin Gemayel stammt aus einer libanesischen Politikerdynastie. Sein Vater Pierre Gemayel gründete im Jahre 1936 die libanesische Falange, eine rechtsgerichtete politische Bewegung, deren Miliz während des libanesischen Bürgerkrieges (1975–1990) das Massaker von Sabra und Schatila durchführte.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Beirut wurde Gemayel Anwalt. Er war von 1970 bis 1982 Abgeordneter im libanesischen Parlament. Nach dem Tod seines Bruders Bachir durch ein Bombenattentat kurz nach dessen Wahl zum libanesischen Staatspräsidenten wurde Amin am 23. September 1982 zum neuen Staatspräsidenten gewählt.

Er führte in den Jahren 1983 und 1984 Friedensgespräche zwischen den kämpfenden Bürgerkriegsmilizen, aber ohne Erfolg. Sein politischer Einfluss wurde danach geringer, er wurde de facto nur noch im christlichen Teil des Landes anerkannt. Zum Ende seiner Amtszeit konnte sich das Parlament auf keinen neuen Staatspräsidenten als Nachfolger einigen, somit ernannte Gemayel den Oberbefehlshaber der Armee Michel Aoun zum Regierungschef der Übergangsregierung, was den Bürgerkrieg erneut entfachte.

Amin Gemayel ging im Anschluss an seine Amtszeit nach Frankreich ins Exil, von wo er im Jahr 2000 in den Libanon zurückkehrte. Sein Sohn Pierre Gemayel junior, im Kabinett von Fouad Siniora Industrieminister, fiel am 26. November 2006 einem Attentat zum Opfer. Am 20. Juli 2007 gab Amin Gemayel bekannt, bei der Nachwahl für den vakanten Parlamentssitz am 5. August 2007 zu kandidieren.[1] Bei der Wahl unterlag er jedoch seinem Gegenkandidaten Camille Mansur al-Churi.[2]

Einzelnachweise

  1. Naharnet: Amin Gemayel Enters By-Elections Race, 20. Juli 2007
  2. Deutsche Welle: Knapper Erfolg für Opposition, Meldung vom 6. August 2007, Quelle: Associated Press

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amine Gemayel — أمين الجميل Mandats 7e président de la République libanaise 23 septembre 1982 – 22 septembre 1988 Président du Conseil …   Wikipédia en Français

  • Amine Gemayel — Amine Pierre Gemayel ( ar. أمين بيار الجميٌل) (born 22 January 1942) was President of Lebanon from 1982 to 1988 and is the leader of Kataeb Party.Born in the Lebanese village of Bikfaya, Amine Gemayel (pronounced|ɑˈmin ʒəmaɪˈɛl) [… …   Wikipedia

  • Pierre Amine Gemayel — (Arabic: ar. بيار أمين الجميل; commonly known as Pierre Gemayel Jr., Pierre Amine or simply Pierre Gemayel; September 24 1972 ndash; November 21 2006) was a Lebanese politician in the Kataeb Party, better known in English as the Phalange Party.… …   Wikipedia

  • Pierre Amine Gemayel —  Ne pas confondre avec Pierre Gemayel (1905 1984) Pierre Amine Gemayel, parfois appelé Pierre Gemayel Jr (24 septembre 1972 21 novembre 2006) était un homme politique libanais maronite, fils de l’ancien président de la République Amine… …   Wikipédia en Français

  • Pierre Amine Gemayel — Pierre Amine Gemayel, auch Pierre Gemayel junior oder kurz Pierre Amine ‏بيار أمين الجميل‎‎  (* 24. September 1972; † 21. November 2006 durch ein Attentat in Beirut), war ein libanesischer Politiker, Rechtsanwalt und maronitischer Christ. Gemayel …   Deutsch Wikipedia

  • Pierre Amine Gemayel — Para fundador de Falange libanesa, véase Pierre Gemayel. Pierre Amine Gemayel Pierre Amine Gemayel (en árabe: بيار أمين الجميل); llamado comúnmente Pierre Gemayel Jr, Pierre Amine o simplemente Pierre Gemayel; (24 de septiembre de 1972 Beirut; …   Wikipedia Español

  • Gemayel (homonymie) — Gemayel Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. La famille Gemayel (الجميّل, diminutif de jamîl : beau en arabe libanais) est une des plus grandes familles du Liban. Ils ont joué un grand… …   Wikipédia en Français

  • Gemayel — (pronEng|dʒəmaɪˈɛl in English) is the name of a prominent Maronite family based in Bikfaya, Lebanon, several of whose members have played leading roles in politics for many generations.Prominent members include: * Philip Gemayel, Maronite… …   Wikipedia

  • Gemayel — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. La famille Gemayel (الجميّل, diminutif de jamîl : « beau » en arabe libanais) est une des plus grandes familles du Liban. Ils ont joué un… …   Wikipédia en Français

  • Gemayel — Los Gemayel (en árabe, جميّل Ŷumayyil o Ŷemayyel) son una familia libanesa de confesión maronita originaria de Bisharri de la que proceden destacados líderes políticos en la historia contemporánea del Líbano. Pierre Gemayel (1905 – 1984),… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”