Amir Abdul Rahman Khan
Emir Abdur Rahman Khan
Abdur Rahman Khan

Abdur Rahman Khan (* 1844; † 1. Oktober 1901) war von 1880 bis 1. Oktober 1901 Emir von Afghanistan.

Abdur Rahman Khan war der dritte Sohn von Mohammed Afzal Khan, des afghanischen Emirs von 1866 bis 1874. Nach der Niederlage von Mohammed Ayub Khan in der „Schlacht von Kandahar“ am 1. September 1880 wurde Abdur Rahman Khan von den Briten als dessen Nachfolger akzeptiert. Damit endete der zweite Anglo-Afghanischen Krieges. Die Kontrolle über die afghanische Außenpolitik musste von ihm an die Briten abgegeben werden, Abdur Rahman Khan erhielt dafür eine jährliche finanzielle Unterstützung. Die Briten und Russland einigten sich 1893 über die Linie zwischen Afghanistan und Britisch-Indien (heute Pakistan), die sogenannte Durand-Linie.

In seiner Amtszeit schlug er eine Vielzahl von Rebellionen nieder. Abdur Rahman Khan eroberte die Region Hazara und schlug mehrere Aufstände der dortigen Bevölkerung nieder. Abdur Rahman Khan hat auch die Bevölkerung von Kafiristan zwangsislamisiert und benannte die Provinz in Nuristan um. Während seiner Herrschaftszeit exilierten viele Intellektuelle, darunter Mahmud Tarzi.

Er führte aber auch wichtige Reformen durch. Dazu gehörte die Einführung einer zentralen Regierung. Von manchen Afghanen wird er als "Bismark von Afghanistan" bezeichnet.

Sein Sohn Habibullah Khan führte diese Reformen fort.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Khan Abdul Wali Khan — Infobox Politician (general) name=Khan Abdul Wali Khan 220x220px|center image width= title= 1st Leader of the Opposition term start=1972 term end=1975 predecessor= successor=Sherbaz Khan Mazari title2= President of National Awami Party(Wali) term …   Wikipedia

  • Abdur Rahman Khan — For other people with the same given name, see Abdur Rahman (disambiguation). Abdur Rahman Khan Emir of Afghanistan Abdur Rahman Khan Reign May 31, 1880 – Octobe …   Wikipedia

  • Khan (name) — Khan (Nasta liq: خان) is a surname from Asia. The name dates back to the 10th century CE. It can have one of several connotations, all related to some extent to the title of Khan, historically granted to Muslim rulers. Aryanisation of South Asia… …   Wikipedia

  • Abdul Hamid — (Arabic: عبد الحميد ‎) is a Muslim male given name, and in modern usage, surname. It is built from the Arabic words Abd, al and Ḥamid. The name means servant of the All laudable , al Ḥamīd being one of the names of God in the Qur an, which give… …   Wikipedia

  • Abdul Majid — (Arabic: عبد المجيد ‎) is a Muslim male given name and, in modern usage, surname. It is built from the Arabic words Abd, al and Majid. The name means servant of the All glorious , Al Majīd being one of the names of God in the Qur an, which give… …   Wikipedia

  • Khan (Familienname) — Khan ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Amir Habibullah Khan — Habibullah Khan Habibullah Khan (* 3. Juni 1872 in Taschkent, Usbekistan; † 20. Februar 1919 in Kalagosh) war vom 3. Oktober 1901 bis 20. Februar 1919 15. Emir von Afghanistan. Er war Sohn des Emirs Abdur Rahman Khan und trat als Erstgeborener… …   Deutsch Wikipedia

  • Khan (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Pour les articles homophones, voir Cane, Canne, Cannes (homonymie), Kann et Kahn. Le terme khan peut prendre plusieurs sens : Les princes mongo …   Wikipédia en Français

  • Abdul-Qadir Gilani — Jilani redirects here. For other uses, see Gilani (disambiguation). Abdul Qadir Gilani Religion Islam Personal Born 1077 CE (Common Era) Amol, Iran Died 1166 CE Baghdad …   Wikipedia

  • Mohammad Ayub Khan — For other uses see Ayub Khan (disambiguation). Amir Ayub Khan Emir of Afghanistan Ghazi Mohammad Ayub Khan Reign October 12 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”