Amir Ansari

Amir Ansari (persisch ‏امیر انصاری‎ [æˈmiːr ænsɔːˈriː]; * 1970 in Teheran, Iran) ist ein US-amerikanischer Unternehmer.

Zu Beginn der Islamischen Revolution 1979 emigrierte Ansari in die USA, wo er einen Bachelor-Abschluss erreichte. 1993 gründete er gemeinsam mit seinem Bruder Hamid und seiner Schwägerin Anousheh die Telekommunikationsfirma tti (telecom technologies incorporated). Amir wurde technischer Leiter (Chief Technology Officer). Im Jahr 2000 übernahm der US-Konzern Sonus Networks für 550 Millionen US-Dollar tti und Amir arbeitete für kurze Zeit in der Sonus-Tochter INtelligentIP (INIP).

Mit dem Geld von Sonus Networks gründeten die drei Ansaris Anfang 2006 eine neue Firma: Prodea Systems ist eine Kapitalbeteiligungsgesellschaft, die ihren Sitz in Plano (Texas) hat.

Ansari ist einer der größten Stifter des Ansari X-Prize[1]. Der Preis für den ersten privaten Weltraumflug wurde im Mai 2004 nach ihm und seiner Schwägerin Anousheh benannt.

Quellen

  1. http://www.xprize.org/about/board-of-trustees#amir engl.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amir Ansari — is co founder of venture capital firm Prodea Systems, Inc. Along with his sister in law Anousheh Ansari, he made a multi million dollar contribution to the X PRIZE foundation on May 5 2004, the 43rd anniversary of Alan Shepard s sub orbital… …   Wikipedia

  • Ansari X-Prize — L Ansari X Prize, précédemment appelé le X Prize mais rebaptisé suite à une donation de la famille Ansari, est un prix de dix millions de dollars américains qui a été attribué à la première organisation non gouvernementale qui a pu lancer dans l… …   Wikipédia en Français

  • Ansari — ist der Name von Abu Ayyub al Ansari (576– 670), einer der Gefährten des Propheten Muhammad Amir Ansari (* 1970), US amerikanischer Unternehmer Anousheh Ansari (* 1966), US amerikanische Unternehmerin und Weltraumtouristin Aziz Ansari (* 1983),… …   Deutsch Wikipedia

  • Ansari X Prize — The Ansari X PRIZE was a space competition in which the X PRIZE Foundation offered a US$10,000,000 prize for the first non government organization to launch a reusable manned spacecraft into space twice within two weeks. It was modeled after… …   Wikipedia

  • Ansari X Prize — L Ansari X Prize, précédemment appelé le X Prize mais rebaptisé suite à une donation de la famille Ansari, est un prix de dix millions de dollars américains qui a été attribué à la première organisation non gouvernementale qui a pu lancer dans l… …   Wikipédia en Français

  • Ansari-X-Prize — Der Ansari X Prize (bis Mai 2004 X Prize) war ein 1996 gestarteter Wettbewerb der US amerikanischen X Prize Foundation, der den ersten erfolgreichen privaten und bemannten suborbitalen Raumflug prämierte. Durch den erfolgreichen Flug des… …   Deutsch Wikipedia

  • Ansari, Anousheh — ▪ American businesswoman born Sept. 12, 1966, Meshed, Iran       Iranian born American businesswoman who was the first female space tourist, the first person of Iranian descent, and the first Muslim woman to go into space.       Ansari emigrated… …   Universalium

  • Ansari X-Prize — Der Ansari X Prize (bis Mai 2004 X Prize) war ein 1996 gestarteter Wettbewerb der US amerikanischen X Prize Foundation, der den ersten erfolgreichen privaten und bemannten suborbitalen Raumflug prämierte. Durch den erfolgreichen Flug des… …   Deutsch Wikipedia

  • Amir-Abbas Fakhravar — Infobox Person subject name = Amir Abbas (Siavash) Fakhravar image size = 250px image caption = Fakhravar at Radio Farda date of birth = birth date and age|1975|7|6 place of birth = Tehran, Iran occupation = Writer, political activist, former… …   Wikipedia

  • Anousheh Ansari — Land (Organisation): USA () Datum der Auswahl: März 2006 Anzahl der Raumflüge: 1 Start erster Raumflug: 18. September …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”