Amisos
Samsun
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Samsun (Türkei)
DEC
Basisdaten
Provinz (il): Samsun
Koordinaten: 41° 17′ N, 36° 20′ O41.287536.3347222222227Koordinaten: 41° 17′ 15″ N, 36° 20′ 5″ O
Fläche: 9.579 km²
Einwohner: 423.859 (2007)
Bevölkerungsdichte: 44 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+90) 362
Postleitzahl: 55 000
Kfz-Kennzeichen: 55
Struktur und Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Yusuf Ziya Yilmaz (AKP)
Webpräsenz (Stadtverwaltung):

Samsun (aus neugr. Sampsounda Σαμψούντα) ist mit 423.859 Einwohnern[1] die größte türkische Stadt am Schwarzen Meer und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Samsun.

Wahrzeichen von Samsun
Blick auf Samsun

Samsun liegt etwa in der Mitte der türkischen Schwarzmeerküste, ca. 850 km östlich von Istanbul und ca. 450 km nördlich von Ankara. Sie ist die wichtigste Industrie- und Handelsstadt der Region.

Die ältesten Funde, die auf eine Besiedlung schließen lassen, stammen aus der Kupferzeit. Der erste überlieferte Name war Gasgalarca. Von den Milesiern bekam sie um 750 v. Chr. den Namen Amisos (altgr. ᾽Αμισός), der sich vermutlich über is Amison („nach Amisos“, vergleiche die Etymologie von Istanbul) zum heutigen Samsun weiterentwickelte. In der Spätantike war sie Sitz eines Bischofs. 1413 nahm Sultan Mehmed I. die Stadt ein und benannte sie in Canik um.

Mit Atatürk erlangte die Stadt politische Bedeutung, als dieser am 19. Mai 1919 von Samsun aus zum Befreiungskampf gegen die Besetzung und Teilung der Türkei aufrief.

Heute ist Samsun eines der größten Anbauzentren für Tabak und hat den größten türkischen Hafen am Schwarzen Meer.

Das Wahrzeichen von Samsun ist eine Statue von Kemal Atatürk.

Die 19.-Mai-Universität (tr: 19 Mayis Üniversitesi) ist in Samsun und macht die Stadt zu einem der wichtigsten Bildungszentren am Schwarzen Meer.

Inhaltsverzeichnis

Bekannte Persönlichkeiten

Klima

Klimadiagramm der Stadt Samsun

Städtepartnerschaften

Einzelnachweise

  1. Türkisches Institut für Statistiken abgerufen 27.9.2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amisos — Amisos,   griechisch Amisọs, alte griechische Stadt am Schwarzen Meer, beim heutigen Samsun. Ursprünglich milesische Kolonie, wurde Amisos von den Kappadokern und im 5. Jahrhundert v. Chr. von den Athenern neu besiedelt. Seit dem Königsfrieden… …   Universal-Lexikon

  • Amīsos — (a. Geogr.), blühende Handelsstadt in Pontos an dem Amisenischen Meerbusen, einem Busen des Schwarzen Meeres (j. Busen von Samsun), zwischen dem Halys u. Iris; A. war von Milesiern od. Phoceusern unter dem Namen Lykastia gegründet; den Fürsten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amīsos — Amīsos, miles. Kolonie in Pontos, am Schwarzen Meer, in Perikleischer Zeit von Athenern besiedelt und unter Mithridates Eupator neben Sinope dessen Residenz. Von Lucullus 71 v. Chr. erobert, erlangte die Stadt durch Augustus nach der Schlacht bei …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • AMISOS — Chalybum urbs, in Galatia Ptolemaeo, a Sinope distans 900. stadiis, secundum Strabonem, h. e. centum et duodecim mill. pass. cui Eupatorivam a Mithridate adiunctam esse, Appianus auctor est de Bellis Mithridat. Nempe Amisum ampliavit is et partem …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Amisos — Samsun (ville) Samsun Administration Pays  Turquie …   Wikipédia en Français

  • Amisos — stor. Samsun …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Amisos Hotel — (Стамбул,Турция) Категория отеля: Адрес: Ebusuud Str No:2 Sirkeci, Фатих, 34310 Стамбу …   Каталог отелей

  • Grand Amisos Hotel — (Atakum,Турция) Категория отеля: Адрес: Guzelyali Mah. 3006 Sok. No:20/24 Atakum …   Каталог отелей

  • Dionysodoros von Amisos — Dionysodoros von Amisos,   griechisch Dionysọdoros von Amisọs, griechischer Mathematiker des 2. Jahrhunderts v. Chr., Verfasser eines verlorenen Buches über die »Speira« (Kreiswülste, Tori), deren Volumina er bestimmte. Die mithilfe der… …   Universal-Lexikon

  • Samsun — Amisos stor …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”