Amitabh Bachchan
Amitabh Bachchan (2006)

Amitabh Bachchan (Hindi, अमिताभ बच्चन, Amitābh Baccan, * 11. Oktober 1942 in Allahabad, Indien), auch unter dem Namen Big B bekannt, ist ein indischer Schauspieler, Sänger, Politiker und Geschäftsmann. Er gilt heute als einer der größten Stars, die die Bollywood-Filmindustrie jemals hatte.

Inhaltsverzeichnis

Kindheit und Jugend

Bachchans Eltern, Harivanshrai Bachchan, ein Dichter, und Teji Bachchan, zogen ihn in einem kultivierten und literarisch interessierten Haushalt auf. Er besuchte das Sherwood College in Nainital und später die Delhi University.

Bachchan als eine nationale Ikone

Amitabh Bachchan

Sein erster Film war Saat Hindjustani (1969). Bachchan spielte in dem Film von Khwaja Ahmad Abbas nur eine kleine Nebenrolle. Mit seinen folgenden Rollen gewann er aber langsam eine Fangemeinde und wurde ein beliebter Hauptdarsteller. Ein Star wurde er allerdings erst im Jahre 1973 mit seinen Filmen Abhimaan und Zanjeer. Zanjeer zeigte Bachchan zum ersten Mal als den „zornigen jungen Mann“, der durch Unterdrückung in die Offensive getrieben wird. Millionen identifizierten sich mit seinem Zorn und seinem Idealismus.

Fans erinnern sich an ihn in erfolgreichen Filmen wie Sholay, Amar Akbar Anthony und Deewaar. Sholay gilt sogar bis heute als der erfolgreichste indische Film aller Zeiten; nicht wenige Inder gaben an, den Film mehr als 50 mal gesehen zu haben. Amitabh Bachchans Popularität beruhte lange auf diesem Klassiker des Bollywoodgenres.[1]

Lebensbedrohliche Verletzung

Im Jahr 1983 filmte Bachchan Coolie, als er während der Dreharbeiten lebensbedrohlich verletzt wurde. Bei einer Action-Szene stürzte er auf einen Tisch, wodurch er sich eine Milzruptur zuzog und viel Blut verlor. Er bekam damals Blut gespendet, was ihm das Leben rettete. Später wurde er zu einem Botschafter für Blutspenden.

Zwar drehte Bachchan weiterhin Filme, aber seine Karriere verlor nach diesem Zwischenfall an Schwung. Er machte immer weniger Filme und sein Name auf dem Plakat garantierte nicht länger den Supererfolg jeder Produktion.

Playback-Sänger

Im Gegensatz zu vielen anderen Bollywood-Schauspielern singt Amitabh Bachchan teilweise selber in seinen Filmen. Das beste Beispiel hierfür ist Lawaris, dessen Lieder seither einen hohen Bekanntheitsgrad genießen. Weitere berühmte Filmsongs mit seiner Stimme sind in den Filmen Toofan und Silsila zu hören. Seine unverwechselbare Stimme war auch in dem französischen Dokumentarfilm Die Reise der Pinguine (2005) zu hören.

Politische Karriere

Im Jahr 1984 ging er kurzzeitig in die Politik, um einen langjährigen Freund der Familie, Rajiv Gandhi, zu unterstützen. Er gewann für Allahabads einen Sitz im Parlament. Seine politische Karriere war allerdings kurzlebig; er zog sich nach drei Jahren aus der Politik zurück, ohne seine Amtsperiode zu beenden. Zur selben Zeit sah sich Gandhis Regierung mit Vorwürfen der Korruption konfrontiert. Bachchans Familie distanzierte sich daraufhin von Gandhis Familie.

Firmengründung

Im Jahr 1995 stieg Bachchan ins Produktionsgeschäft von Filmen ein und gründete die Medien-Produktionsfirma Amitabh Bachchan Corporation Limited (ABCL). Neben Filmen ist die ABCL auch für Events zuständig. Im Jahr 1996 gelang es der ABCL, den Miss-World-Wettbewerb nach Indien zu holen und finanziell zu unterstützen. Auf Grund von Misswirtschaft des damaligen CEO Sanij Gupta und einigen verlustbringenden Filmen kam das Unternehmen in Finanznot und ging beinahe Konkurs. Mittlerweile schreibt die Firma wieder schwarze Zahlen und arbeitet nun eng mit der Reliance Big Entertainment zusammen.

Comeback Ende der 1990er Jahre

Bachchan drehte in den 80er und 90er Jahren weitere Filme, konnte aber lange Zeit nicht an frühere Erfolge anknüpfen. Mrityudatta (1997) war ein Flop. Lal Badshah und Major Saab hatten ein wenig mehr Erfolg. Erst zur Jahrtausendwende schaffte er mit Bade Miyan Chhote Miyan (1998) an der Seite von Govinda und dem Liebesdrama Mohabbatein (2000), vor allem aber mit dem weltweit sensationell erfolgreichen Blockbuster In guten wie in schweren Tagen (2001) ein filmisches Comeback.

Zu dieser Zeit galt Bachchan bereits als Legende. In einer BBC Online Wahl wurde er 1999 zum Superstar des Millenniums gewählt, noch vor Alec Guinness und Marlon Brando. Im Juni 2000 wurde er der erste lebende Asiate, der eine Wachsstatue zu seinen Ehren im Madame Tussaud's bekam.

Im Jahr 2000 wurde er Moderator einer neuen Spielshow, Kaun Banega Crorepati, der indischen Version von Wer wird Millionär?. Bachchan war ein ruhiger, sicherer Moderator und die Show wurde ein Erfolg. Sie wurde 2007 von Shahrukh Khan übernommen und weitergeführt. Seit dem Erfolg dieser Show hat Bachchan wieder in vielen erfolgreichen Filmen mitgespielt, unter anderem Baghban, Veer-Zaara und Black.

Am 8. und 19. April 2005 wurde eine Filmretrospektive im Lincoln Center in New York veranstaltet. Die Filme, die gezeigt wurden, hatten Bachchan in der Hauptrolle: Hrishikesh Mukherjees Anand und Abhimaan und Sanjay Leela Bhansalis Black.

Familienleben

Nach dem Erfolg von Zanjeer heiratete Amitabh Bachchan Jaya Bhaduri mit der er in vielen Filmen zusammen spielte. Einige Filme mit Amitabh und Jaya sind: Zanjeer, Abhimaan, Sholay, Silsila, Kabhi Khushi Kabhi Gham.

Das Paar hat zwei Kinder, Abhishek und Shweta. Abhishek Bachchan ist seinem Vater gefolgt und hat in Filmen wie Refugee, Tera Jadoo Chal Gayaa, Dhai Askar Prem Ke, Hain Maine Bhi Pyaar Kiya, Om Jai Jagdish, Main Prem Ki Diwani Hoon, Kuch Naa Kaho, Zameen, L.O.C Kargil, Dhoom und Kabhi Alvida Naa Kehna mitgespielt.

Auszeichnungen

Von der indischen Regierung wurde er 1982 mit dem Padma Shri und 2001 mit dem Padma Bhushan ausgezeichnet.

1991 wurde er mit einem National Film Award als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet, daneben erhielt er zahlreiche Filmfare Awards, Star Screen Awards, IIFA Awards, Zee Cine Awards u.a. für seine Arbeit im Hindi-Film.

2006 erhielt er die Ehrendoktorwürde der De Montfort University in Leicester [2].

Am 27. Januar 2007 wurde er in Neu-Delhi durch den französischen Botschafter die Auszeichnung als Offizier der Ehrenlegion verliehen. Bachchan wurde der erste Inder und die sechste Person der Welt, der die Ehre bekommen hat.[3]

Filmografie

  • 1969 Saat Hindustani
  • 1971 Anand
  • 1971 Guddi
  • 1971 Parwana
  • 1971 Pyar Ki Kahani
  • 1972 Bansi Birju
  • 1972 Bombay to Goa
  • 1972 Ek Nazar
  • 1972 Jaban
  • 1972 Piya Ka Ghar
  • 1972 Raaste Ka Patthar
  • 1972 Sanjog
  • 1973 Abhimaan
  • 1973 Baandhe Haath
  • 1973 Gehri Chaal
  • 1973 Namak Haram
  • 1973 Saudagar
  • 1973 Zanjeer
  • 1974 Benaam
  • 1974 Kasauti
  • 1974 Kunwaara Baap (Gastauftritt)
  • 1974 Majboor
  • 1974 Roti Kapada aur Makaan
  • 1975 Chhoti Si Baat
  • 1975 Chupke Chupke
  • 1975 Deewaar
  • 1975 Faraar
  • 1975 Mili
  • 1975 Sholay
  • 1975 Zameer
  • 1976 Hera Pheri
  • 1976 Do Anjaane
  • 1976 Kabhi Kabhie
  • 1977 Adalat
  • 1977 Aalap
  • 1977 Amar Akbar Anthony
  • 1977 Imaan Dharam
  • 1977 Khoon Paseena
  • 1977 Parvarish
  • 1978 Besharam
  • 1978 Don
  • 1978 Ganga Ki Saugandh
  • 1978 Kasme Vaade
  • 1978 Trishul
  • 1979 The Great Gambler
  • 1979 Jurmaana
  • 1979 Kaala Patthar
  • 1979 Manzil
  • 1979 Mr. Natwarlaal
  • 1979 Muqaddar Ka Sikandar
  • 1979 Suhaag
  • 1980 Do Aur Do Panch
  • 1980 Dostaana
  • 1980 Ram Balraam
  • 1980 Shaan
  • 1981 Barsaat Ki Ek Raat
  • 1981 Kaalia
  • 1981 Laawaris
  • 1981 Naseeb
  • 1981 Silsila
  • 1981 Yaraana
  • 1982 Bemisaal
  • 1982 Desh Premee
  • 1982 Khuddar
  • 1982 Namak Halaal
  • 1982 Nastik
  • 1982 Satte Pe Satta
  • 1982 Shakti
  • 1983 Andha Kanoon
  • 1983 Coolie
  • 1983 Mahaan
  • 1983 Pukar
  • 1984 Inquilaab
  • 1984 Sharaabi
  • 1985 Mard
  • 1986 Aakhree Rasta
  • 1987 Shahenshah
  • 1988 Ganga Jamuna Saraswati
  • 1988 Hero Hiralal (Gastauftritt)
  • 1989 Jaadugar
  • 1989 Main Azaad Hoon
  • 1989 Toofan
  • 1990 Aaj Ka Arjun
  • 1990 Agneepath
  • 1991 Ajooba
  • 1991 Akayla
  • 1991 Hum
  • 1991 Indrajeet
  • 1992 Khuda Gawah
  • 1994 Insaniyat
  • 1997 Mrityudaata
  • 1998 Major Saab

Weblinks

 Commons: Amitabh Bachchan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellenangaben

  1. Noch heute werden Kernsätze des Films zitiert, u.a. die sprichwörtliche Redensart des Erzschurken Gabbar Singh (Amjat Khan) "Bahut nainsafi hai!"/"Welch ein Unrecht!"); http://en.wikipedia.org/wiki/Amjad_Khan; vgl. auch Matthias Uhl. Keval J. Kumar: Indischer Film. Eine Einführung. Bielefeld : transcript 2004. S.73-83.
  2. Artikel „Amit gets doctorate & Amar preens“ (The Telegraph, Indien)
  3. Artikel „France's highest civilian honour for Bachchan“ (The Times of India)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amitabh Bachchan — Saltar a navegación, búsqueda Amitabh Bachchan Nombre real Amitabh Harivansh Srivastav Nacimiento 11 de octubre de 1942 (67 años) …   Wikipedia Español

  • Amitabh Bachchan — en 2009 par le studio Harcourt Données clés Nom de naissance …   Wikipédia en Français

  • Amitabh Bachchan — Infobox actor name = Amitabh Bachchan imagesize = caption = birthname = Amitabh Srivastav birthdate = birth date and age|1942|10|11 location = Allahabad, Uttar Pradesh, India occupation = Film actor, Producer, Playback singer, Television… …   Wikipedia

  • Amitabh Bachchan filmography — This following is a complete list of all the films Amitabh Bachchan has acted in:References …   Wikipedia

  • List of Amitabh Bachchan's awards, honours and recognitions — This is an incomplete list of awards, honours and recognitions of Amitabh Bachchan, an highly successful Indian actor. National Film AwardsWinner * 1970 Best Newcomer for Saat Hindustani * 1991 National Film Award for Best Actor for Agneepath *… …   Wikipedia

  • Andaala Amitabh Bachchan — Andala Amitabh Bachchan is a Telugu language in which Suman Shetty, a comedienne makes his debut as a hero. Upon release the film will be subsequently dubbed into Tamil as Azhagaana Amitabh Bachchan DevelopmentIn Present generation Comedians Venu …   Wikipedia

  • Bachchan (disambiguation) — Bachchan is an Indian surname which may refer to:* Abhishek Bachchan, Indian actor, son of Amitabh Bachchan * Amitabh Bachchan, Indian actor * Aishwarya Rai, aka Aishwarya Bachchan, Indian actress and a 1994 Miss World * Harivansh Rai Bachchan,… …   Wikipedia

  • Bachchan — ist der Familienname folgender Personen: Abhishek Bachchan (* 1976), indischer Schauspieler Amitabh Bachchan (* 1942), indischer Schauspieler Jaya Bachchan (* 1948), indische Schauspielerin Aishwarya Bachchan (* 1973) indische Schauspielerin und… …   Deutsch Wikipedia

  • Amitabh — may mean: * Amitabh Bachchan, an Indian actor * Amitabha, a celestial buddha described in the scriptures of the Mahāyāna school of Buddhism …   Wikipedia

  • Bachchan, Amitabh — (b. Oct. 11, 1942, Allahabad, India) Indian film actor. Bachchan s first film success was Zanjeer (1973); by the end of the 1970s he was something of a cultural phenonemon in India and was regarded as the most popular star in the history of… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”