Amithaba

Amitābha (Sanskrit: अमिताभ, Amitābha, Buddha des Unermesslichen Lichtglanzes; Tibetisch: 'Od dpag med oder Snang ba mtha' yas; chin. 阿弥陀佛, Āmítuó fó, W.-G. A-mi-t'o fo; jap. 阿弥陀仏, Amida) ist der Name eines transzendenten Buddha, dem im gesamten sino-japanischen respektive ostasiatischen Raum höchste Verehrung zuteil wird.

Überblick

Amitabha-Buddha, Liao-Dynastie, Provinz Hebei
Amitabha Buddha (Tun-huang, China)

Sein Reich ist das Reine Land (skt. sukhavatî; tib. Dewachen; chin. 净土, jìngtǔ, W.-G. ching-t’u; jap. Jōdo), in das der Vertrauenserweckte durch Rezitieren des Namens Amitabhas wiedergeboren werden soll (siehe Nianfo).

Die Amitabha-Verehrung bildet den Mittelpunkt verschiedener buddhistischer Konfessionen, von denen die chinesische Schule des Reinen Landes (净土宗, jìngtǔzōng, W.-G. Ching-t’u-tsung) und die japanischen Schulen der Jōdo-shū und der Jōdo-Shinshū die bekanntesten sind.

Die sich auf Buddha Amitabha berufende Schule wird auch Glaubensbuddhismus oder Amitabha-Buddhismus genannt.

Amitabha spielt auch eine wichtige Rolle im tibetischen Buddhismus Vajrayana und gilt dort als Urbuddha der Lotusfamilie (Adibuddha). Es gibt im tibetischen Buddhismus verschiedene Praktiken, um Zugang zu dem Reinen Land von Amitabha zu erlangen, so zum Beispiel das Sablam Phowa.

Padmasambhava wird im tibetischen Buddhismus als eine Inkarnation bzw. Emanation von Amitabha angesehen.

Literatur

  • Volker Zotz: Der Buddha im Reinen Land. Diederichs, München 1991, ISBN 3-424-01120-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gamsansa — Infobox Korean name hangul=감산사 hanja=甘山寺 rr=Gamsansa mr=Kamsansa|Gamsansa refers to a Korean Buddhist temple established during the country‘s Unified Silla dynasty. Save for a partially reconstructed pagoda none of the original temple structures… …   Wikipedia

  • Heiliger Berg — Der Kailash, der „heiligste Berg der Welt“ Als Heiliger Berg wird ein Berg bezeichnet, der als Heiligtum besondere religiöse oder kultische Bedeutung hat. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Lobsang Chökyi Gyaltsen — (tib.: blo bzang chos kyi rgyal mtshan; * 1570; † 1662[1]) erhielt als erster den Titel Panchen Lama vom 5. Dalai Lama Ngawang Lobsang Gyatso. Durch die rückwirkende Anerkennung dreier weiterer Panchen Lamas gilt er auch a …   Deutsch Wikipedia

  • Batangas — Infobox Philippine province name = Batangas sealfile = Ph seal batangas.png region = CALABARZON (Region IV A) capital = Batangas City founded = March 10, 1917 pop2000 = 1,905,348 pop2000rank = 9th largest popden2000 = 602 popden2000rank = 7th… …   Wikipedia

  • Avalokiteśvara — holding a lotus flower. Nālandā, Bihar, India, 9th century CE …   Wikipedia

  • Ishta-deva (Buddhism) — In Vajrayana Buddhism, an Ishta deva or Ishta devata (Sanskrit) [ A Guide to the Buddhist Path , by Sangharakshita, Windhorse Publications: 1996. pg. 205 [http://books.google.com/books?id=7m0pVD FjE8C pg=PA205 lpg=PA205 dq=yidam+devata source=web …   Wikipedia

  • Henri Cernuschi — (Enrico Cernuschi in Italian) (1821 02 19, Milan 1896 05 11, Menton), was a major French banker, economist and Asian art collector, who started off as an Italian politician in 1848 1850. He was born of wealthy parents at Milan, and was destined… …   Wikipedia

  • Bodhi — Darstellung des sitzenden Buddha Amithaba (Borobudur), die Hände in der Dhyāna mudrā, der Geste der Konzentration auf das Dharma und das Erreichen des Bodhi Bodhi (Sanskrit und Pali; wörtlich: Erwachen, häufig auch mit Erleuchtung übersetzt)… …   Deutsch Wikipedia

  • Mandorla — Saint Junien, Sarkophag, Majestas Domini, in der Mandorla, 12.Jh. Mandorla (ital. für Mandel) ist ein Fachbegriff aus der Kunstgeschichte. Mandorla bezeichnet eine Gloriole oder Aura rund um eine ganze Figur. Damit unterscheidet sich die Mandorla …   Deutsch Wikipedia

  • Cantilation — Cantillation Lieux de cantillation chrétienne, coranique, hébraïque. La cantillation[1] est la prononciation de la hauteur musicale des voyelles de chaque mot d un verset du texte sacré des religions chrétienne, coranique, hébraïque, et boudd …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”