Amkar Perm
Amkar Perm
Logo Ankar Perm
Voller Name Futbolny Klub Amkar Perm
Gegründet 1993
Stadion Swesda-Stadion
Plätze 19.500
Präsident RusslandRussland Gennadi Schilow
Trainer MontenegroMontenegro Miodrag Božović
Homepage www.fc-amkar.org
Liga Premjer-Liga
2010 14. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der FK Amkar Perm (russisch Футбо́льный клуб "Амка́р" Пермь; Futbol'nyj klub Amkar Perm') ist ein 1993 gegründeter russischer Fußballverein aus Perm, der zurzeit in der Premjer-Liga spielt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der FK Amkar Perm wurde von den Arbeitern des Permer Düngemittelwerkes im Jahre 1993 gegründet, als die Mannschaft erstmals am Permer Stadtpokal teilnahm. Der Name Amkar leitet sich von den beiden Hauptprodukten des Werkes - Ammoniak (russisch Аммиак/Ammijak) und Harnstoff (карбамид/Karbamid) - ab. 1993 wurde Amkar Meister der Oblast Perm und stieg 1995 in die halbprofessionelle 2. Division (dritthöchste Liga), Staffel Zentral auf. In der Saison 1996 wurde das Permer Team Dritter, 1997 Vizemeister und stieg schließlich 1998 als Meister der Staffel in die zweitklassige 1. Division auf, wo die Mannschaft sich sofort im oberen Feld mit Zug zu den Aufstiegsplätzen etablieren konnte. 2001 wurde erstmals das Halbfinale des russischen Pokals erreicht, 2003 - nur zehn Jahre nach Gründung als Betriebssportgruppe - gelang dem Verein als Meister der 1. Division der Aufstieg in die höchste russische Spielklasse, die Premjer-Liga. Dort konnte sich Amkar stets um Platz 10 im Mittelfeld platzieren. 2004 erreichte der FK Amkar Perm ein zweites Mal das Halbfinale des Pokals. Größter Erfolg war aber bisher das Erreichen des Pokalfinales 2008. Die höchste Ligaplatzierung wurde mit dem vierten Rang in der Saison 2008 errungen.

Amkar hatte bisher erst vier Trainer: bis 2006 Sergei Oborin, der das Team aus der vierten Liga ins Mittelfeld des Oberhauses führte, 2006/07 Raschid Rachimow und schließlich seit Beginn der Saison 2008 den Montenegriner Miodrag Božović. Zu Beginn des Jahres 2009 wurde der Trainer durch den bulgarischen Spezialisten Dimitar Dimitrow-Hero ersetzt. In der Saison 2010 wurde erneut Raschid Rachimow als Cheftrainer verpflichtet.

Am 21. Dezember 2010 gab der Klub bekannt, dass sich Amkar Perm wegen finanzieller Probleme freiwillig aus der Premjer-Liga zurückzieht. Der Verein sei mit 167 Millionen Rubel verschuldet. Am 25. Januar 2011 wurde bekannt gegeben, dass die finanzielle Schwierigkeiten überwunden sind und die Teilnahme an der Premjer-Liga gesichert ist.

Stadion

Der FK Amkar Perm trägt seine Heimspiele im 19.500 Zuschauer fassenden Swesda-Stadion aus, das bereits im Jahre 1969 erbaut wurde. Seit 1995 besitzt das Stadion einen Kunstrasen als Spielfläche. Der FK Amkar Perm teilt sich seine Heimspielstätte mit dem Russian Supreme Division-Verein Swesda 2005 Perm.

Europapokal

Startelf im ersten Europapokalheimspiel der Vereinsgeschichte am 27. August 2009 gegen den FC Fulham

Durch den vierten Tabellenplatz aus der Saison 2008 qualifizierte sich die Mannschaft für die Play-off-runde der UEFA Europa League 2009/10. Der erste Auftritt des Permer Teams auf der europäischen Bühne endete erfolglos, gegen den späteren Finalisten FC Fulham aus England wurde die Auswärtspartie mit 1:3 verloren, der anschliessende 1:0-Heimsieg konnte das frühe Ausscheiden aber nicht mehr verhindern.

Saison Wettbewerb Runde Gegner Ergebnis
2009/10 UEFA Europa League QPO EnglandEngland FC Fulham 1:3, 1:0

Ergebnisse der Heimspiele sind fett markiert.

Aktueller Kader

Name Rückennummer Nationalität Geboren Im Verein seit Letzter Verein
Trainer
Miodrag Božović MontenegroMontenegro 22. Juni 1968 2011 Dynamo Moskau
Tor
Maxim Schumailow 41 RusslandRussland 2. Mai 1990 2006 eigene Jugend
Sergei Narubin 42 RusslandRussland 5. Dezember 1981 2007 Dynamo Brjansk
Wassil Chamutouski 88 WeissrusslandWeißrussland 30. August 1978 2011 Tawrija Simferopol
Abwehr
Nikola Mijailović 3 SerbienSerbien 15. Februar 1982 2011 Korona Kielce
Witali Fedoriw 4 UkraineUkraine 21. Oktober 1987 2009 Dynamo Kiew
Sahari Sirakow 14 BulgarienBulgarien 8. Oktober 1977 2004 Rodopa Smoljan
Samir Merzić 16 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina 26. Juni 1984 2011 FK Senica
Dmitri Belorukow Kapitän der Mannschaft 21 RusslandRussland 24. März 1983 2005 Anschi Machatschkala
Iwan Tscherentschikow 23 RusslandRussland 25. August 1984 2002 eigene Jugend
Alexei Popow 24 RusslandRussland 7. Juli 1978 2010 Rubin Kasan
Wjatscheslaw Kalaschnikow 28 RusslandRussland 12. Mai 1985 2008 SKA Rostow
Mittelfeld
Witali Grischin 5 RusslandRussland 9. September 1980 2006 FK Chimki
Marko Blažić 6 SerbienSerbien 2. August 1985 2011 MFK Ružomberok
Georgi Pejew 7 BulgarienBulgarien 11. März 1979 2007 Dynamo Kiew
Andrei Toptschu 10 RusslandRussland 17. April 1980 2010 Kuban Krasnodar
Mitar Novaković 13 MontenegroMontenegro 27. September 1981 2008 OFK Belgrad
Konstantin Vassiljev 17 EstlandEstland 16. August 1984 2011 FC Koper
Alexander Kolomeizew 19 RusslandRussland 21. Februar 1989 2010 FK Moskau
Artjow Molodzow 20 RusslandRussland 8. Oktober 1990 2011 Saturn Ramenskoje
Andrei Sekretow 22 RusslandRussland 13. Dezember 1989 2005 eigene Jugend
Josip Knežević 33 KroatienKroatien 3. Oktober 1988 2010 NK Osijek
Sturm
Sergei Wolkow 8 RusslandRussland 27. September 1980 2003 Lokomotive Kaluga
Radomir Đalović 11 MontenegroMontenegro 29. Oktober 1982 2011 NK Rijeka
Predrag Mijić 15 SerbienSerbien 11. Mai 1984 2011 Partizan Belgrad
Nikita Burmistrow 18 RusslandRussland 6. Juli 1989 2010 ZSKA Moskau
Stand: August 2011

Erfolge

Bekannte ehemalige Spieler

Russland und GUS

Europa

Asien

Bekannte ehemalige Trainer

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amkar Perm — logo …   Wikipédia en Français

  • Amkar Perm Football Club — Infobox club sportif Amkar Perm …   Wikipédia en Français

  • FK Amkar Perm — Amkar Perm Voller Name Futbolny Klub Amkar Perm Gegründet 1993 Stadion Swesda Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • FC Amkar Perm — Football club infobox clubname = Amkar Perm fullname = Football Club Amkar Perm nickname = Red blacks (красно черные) founded = 1994 ground = Zvezda Stadium, Perm capacity = 20,000 chairman = Valery Chuprakov manager = flagicon|MNE Miodrag… …   Wikipedia

  • FC Amkar Perm — Saltar a navegación, búsqueda Amkar Perm Nombre completo FC Amkar Perm Apodo(s) Rojinegros Fundación 1994 …   Wikipedia Español

  • Perm — Saltar a navegación, búsqueda Пермь Perm Bandera …   Wikipedia Español

  • Perm — Infobox Russian city EnglishName=Perm RussianName=Пермь Skyline=Perm, Sibirskay Street, 6.jpg Skyline LatDeg=58 LatMin=0 LatSec LonDeg=56 LonMin=19 LonSec Locator LocatorMap CityDay=June 12 FederalSubject=Perm Krai MunStatus=Urban okrug… …   Wikipedia

  • Perm (Stadt) — Stadt Perm Пермь Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • FC Oktan Perm — Full name Football Club Oktan Perm Founded 1958 Ground Zvezda Stadium (Capacity: 19,500) Chairman Aleksandr Reznik …   Wikipedia

  • Zvezda 2005 Perm — Swesda 2005 Perm Voller Name Swesda 2005 Perm Ort Perm Gegründet 2005 Stadion Swesda Stadion Plätze …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”