Ammara

Alessandra Ammara (* 1972 in Florenz) ist eine italienische Pianistin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Sie schloss ihr Studium am Conservatorio „L. Cherubini“ in Florenz 1990 mit Diplom (Höchstpunktzahl) ab. Von 1993 bis 1999 bildete sie sich an der Accademia Pianistica „Incontri col Maestro“ di Imola weiter. Ihre Lehrer waren unter anderem Paul Badura-Skoda, Boris Petrushansky, Franco Scala und Maria Tipo. Internationale Konzertreisen führten sie in die großen Säle von Deutschland (Musikhalle Hamburg), den Niederlanden (Concertgebouw von Amsterdam), Österreich, Polen, Rumänien, Spanien, Frankreich (Salle Cortot in Paris) und die USA.

Im Jahr 2000 war sie Laureatin des Esther-Honens-Klavierwettbewerbs in Calgary, Kanada. Zu den Orchestern, mit denen sie zusammengearbeitet hat, zählen die Berliner Symphoniker, die Wiener Symphoniker, das Orchester Sinfonica della Rai, das Calgary Philharmonic Orchestra und viele weitere Orchester in Europa, den USA und Kanada. Bei Kammermusikprojekten sind Musikerkollegen und -kolleginnen wie Ingrid Attrot, Rocco Filippini, Alban Gerhardt, Anton Kuerti, Shauna Rolston und das Takács- sowie das Sine-Nomen-Quartett ihre Partner. Seit 1999 tritt sie auch regelmäßig im Klavierduo mit Roberto Prosseda auf.

Schallplattenaufnahmen der Künstlerin umfassen Werke von Debussy, Skrjabin und Chopin. Im Herbst 2008 erschien ihre CD mit den vier Balladen von Chopin.

Auszeichnungen

  • 1997 gewann sie den 1. Preis beim Arturo Benedetti Michelangeli International Piano-Wettbewerb;
  • Zweite Preisträgerin beim „Alessandro Casagrande di Terni“, „G.B. Viotti“ di Vercelli und „Premio Jaén“ (Spanien)

CD (Auswahl)

  • Balladen/Fantasie/Barcarolle, Arts Blue (H'ART), 2008, ASIN B001EOOC14
  • Debussy Scriabin Chopin, 2007, ASIN: B0006ZP2ZM
  • Preludi-Serie I-IV, Januar 2009, Arts Blue (H'ART), ASIN: B001PKVFXK

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alessandra Ammara — (* 1972 in Florenz) ist eine italienische Pianistin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 CD (Auswahl) 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Nafs — Der arabische Begriff nafs (‏نفس‎, DMG nafs, ‚Seele‘) steht für die menschliche Seele. Mit einem suffigierten Personalpronomen verbunden, kann das Wort auch selbst bedeuten. Inhaltsverzeichnis 1 Mehrdeutigkeit des Begriffs 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Nefs — Der arabische Begriff nafs steht für die menschliche Seele. Mit einem suffigierten Personalpronomen verbunden, kann das Wort auch selbst bedeuten. Inhaltsverzeichnis 1 Mehrdeutigkeit des Begriffs 2 Die Sufi Lehre von der Seele 2.1 an nafs al… …   Deutsch Wikipedia

  • Pisaj — Infobox Film | name = Pisaj (Evil) caption = Movie poster for Pisaj director = Mae deaw Chukiatsakwirakul producer = Prachya Pinkaew, Somsak Techaratanaprasert, Sukanya Vongsthapat writer = starring = Ammara Assawanon, Alexander Rendel, Theeranai …   Wikipedia

  • Nafs — is an Arabic word (cognate of the Hebrew word Nefesh נפש ) which occurs in the Qur an and means self, psyche,[1] ego or soul. In its unrefined state, the ego (nafs) is the lowest dimension of man s inward existence, his animal and satanic nature …   Wikipedia

  • Maria Wasti — in 2010 Born Maria Wasti August 14, 1974 (1974 08 14) (age 37) Dar Es Salaam, Tanzania …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Am — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Idries Shah — ادریس شاه इदरीस शाह Born 16 June 1924 (1924 06 16) Simla, India Died 23 November 1996 …   Wikipedia

  • Bahawalpur — Infobox City Pakistan official name = Bahawalpur بہاولپور emblem = province = Punjab city n1 = 29 n2 = 59 n3 = 00 e1 = 73 e2 = 19 e3 = 00 mapsize = 150px map caption = Bahawalpur Division area total km2 = census year= 2007 estimate year= 2007… …   Wikipedia

  • Nakhon Si Thammarat — This article is about the town Nakhon Si Thammarat. For other uses, see Nakhon Si Thammarat (disambiguation). Nakhon Si Thammarat (Thai: นครศรีธรรมราช, pronounced [náʔkʰɔːn sǐː tʰammarâːt], alternative English transliteration: Nakhon Sri… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”