Ammonium-Eisen(II)-sulfat
Strukturformel
2 Struktur des Ammoniumions   Struktur des Fe2+-Ions   2 Struktur des Sulfations
Allgemeines
Name Ammoniumeisen(II)-sulfat
Andere Namen

Mohrsches Salz

Summenformel (NH4)2Fe(SO4)2 · 6 H2O
CAS-Nummer 7783-85-9 (als Hexahydrat)
Kurzbeschreibung hellgrüne Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 392,14 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,86 g·cm−3[1]

Schmelzpunkt

100 °C (Zersetzung)[2]

Löslichkeit

gut in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [1]
Reizend
Reizend
(Xi)
R- und S-Sätze R: 36/37/38
S: 26
LD50

3250 mg·kg−1 (oral, Ratte)[2]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Ammoniumeisen(II)-sulfat (früher auch Mohrsches Salz) ist das Sulfat von Ammonium und Eisen, es bildet wasserlösliche, hellgrüne monokline Kristalle. Im Handel ist es meist mit sechs Molekülen Kristallwasser als Ammoniumeisen(II)-sulfat-Hexahydrat erhältlich.

Inhaltsverzeichnis

Verwendung

Ammoniumeisen(II)-sulfat

Aufgrund seiner größeren Oxidationsunempfindlichkeit gegenüber Eisen(II)-sulfat und der daraus folgenden reineren Darstellbarkeit wird es zur Einstellung von Kaliumpermanganat-Maßlösungen verwendet.


Weblinks

Sicherheitsdatenblätter

Sicherheitsdatenblätter für Ammoniumeisen(II)-sulfat Hexahydrat verschiedener Hersteller in alphabetischer Reihenfolge:

Quellen

  1. a b Eintrag zu Ammoniumeisen(II)-sulfat in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 20. Dezember 2007 (JavaScript erforderlich)
  2. a b Sicherheitsdatenblatt (Merck)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ammonium-oxalatoferrat(III) — Strukturformel       …   Deutsch Wikipedia

  • Eisen [1] — Eisen (lat. Ferrum), I. (Fe = 28, Chem.), in der Natur sehr verbreitetes Metall; findet sich fast überall im Mineralreiche u. in geringer Menge auch im Pflanzen u. Thierreiche (bildet z.B. einen Bestandtheil des Blutfarbstoffs). A) Im reinen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ferriammoniumoxalat — Strukturformel Keine Strukturformel vorhanden Allgemeines Name Ammonium oxalatoferrat(III) Trihydrat Andere Namen Ammoniumeisen(III) oxalat Trihydrat, Ammonium trioxalatoferrat(III), Ferriammoniumoxalat, Ammoniumeisenoxalat Summenformel …   Deutsch Wikipedia

  • Libellula quadrimaculata — Vierfleck Vierfleck (Libellula quadrimaculata), Männchen Systematik Ordnung: Libellen (Odonata) …   Deutsch Wikipedia

  • Vierflecklibelle — Vierfleck Vierfleck (Libellula quadrimaculata), Männchen Systematik Ordnung: Libellen (Odonata) …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzes Roussin’sches Ammoniumsalz — Strukturformel …   Deutsch Wikipedia

  • Mineralbildung — Handstück mit ineinander verwachsenen Pyritkristallen, 11 Zentimeter lang Minerale sind natürlich vorkommende Festkörper mit einer definierten chemischen Zusammensetzung und einer bestimmten physikalischen Kristallstruktur. Aus historischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mineralien — Handstück mit ineinander verwachsenen Pyritkristallen, 11 Zentimeter lang Minerale sind natürlich vorkommende Festkörper mit einer definierten chemischen Zusammensetzung und einer bestimmten physikalischen Kristallstruktur. Aus historischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Vierfleck — (Libellula quadrimaculata), Männchen Systematik Ordnung: Libellen (Odonata) Unterordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Eutroph — Mit dem Trophiesystem wird der Zustand von Stillgewässern charakterisiert. Die Klassifizierung basiert auf dem Gehalt an Nährstoff Elementen (P, N, C, S), wobei sich (mit Ausnahme von absichtlich gedüngten Gewässern wie Karpfenteichen) der… …   Deutsch Wikipedia

  • Eutrophie — Mit dem Trophiesystem wird der Zustand von Stillgewässern charakterisiert. Die Klassifizierung basiert auf dem Gehalt an Nährstoff Elementen (P, N, C, S), wobei sich (mit Ausnahme von absichtlich gedüngten Gewässern wie Karpfenteichen) der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”