Ammoniumeisencitrat
Strukturformel
Strukturformel von Ammoniumeisen(III)-citrat
Allgemeines
Name Ammoniumeisen(III)-citrat
Andere Namen
  • Ammoniumeisencitrat
  • Ammonium-Eisen-III- 2-hydroxy- 1,2,3-propantricarboxylat
  • Ferriammoniumcitrat
Summenformel C6H8O7·nFe·nH3N
CAS-Nummer 1185-57-5
Kurzbeschreibung Gut wasserlösliches, grünes oder rotbraunes Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 261.974 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Löslichkeit

gut löslich in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: keine S-Sätze
LD50

2000 mg/kg[2] (oral, Ratte)

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Ammoniumeisen(III)-citrat, auch bekannt als Ammoniumeisencitrat, Eisenammoniumcitrat, Ferriammoniumcitrat oder zitronensaures Eisen, bildet nichtstöchiometrische, je nach Eisengehalt grüne (15% Fe) bis braune (18% Fe) gut wasserlösliche Kristalle die leicht nach Ammoniak riechen. Die in Ethanol wenig löslichen Kristalle zerfließen an Luft und zersetzen sich durch (Sonnen-)Licht.

Verwendung

Es wird hauptsächlich zur Fotosensibilisierung verwendet. Mit Lösungen aus Ammoniumeisencitrat, Weinsäure und Silbernitrat imprägnierte Stoffe können als Fotopositiv mit Brauntönen verwendet werden.

Ammoniumeisencitrat wird in der Cyanotypie und für Blaupausen verwendet, in der Medizin auch zur Behandlung von Anämie.

Auch wird es in Getränken als Additiv verwendet, sowie zur Wasseraufbereitung.

Darstellung

Ammoniumeisen(III)-citrat kann durch Neutralisation von Citronensäure mit Eisen-(III)-hydroxid und Ammoniak hergestellt werden.

Quellenangaben

  1. Sicherheitsdatenblatt (Merck)
  2. http://chem.sis.nlm.nih.gov/chemidplus

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ammoniumeisenzitrat — Strukturformel Allgemeines Name Ammoniumeisen(III) citrat Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Ferriammoniumcitrat — Strukturformel Allgemeines Name Ammoniumeisen(III) citrat Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Ammoniumeisen(III)-citrat — Strukturformel Allgemeines Name Ammoniumeisen(III) citrat …   Deutsch Wikipedia

  • Chrysotypie — Die Chrysotypie, auch Golddruck, ist ein von John Herschel 1842 erfundenes fotografisches Edeldruckverfahren. Er benannte es nach dem griechischen Namen für Gold (chryso), weil für die Herstellung der fotografischen Papierbilder kolloidales Gold… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”