Amos Biwott

Amos Biwott (* 8. September 1947 in Nandi, Kenia) ist ein ehemaliger kenianischer Leichtathlet und Olympiasieger.

Vor den Olympischen Spielen 1968 hatte Biwott erst dreimal einen 3000-Meter-Hindernislauf bestritten. Er lief auch einen damals ungewöhnlichen Stil, denn er war der Erste, der nicht seinen Fuß auf die Hürden setzte und dann absprang. Stattdessen überwand er die Hürde mit einem großen Kraftaufwand in einem einzigen Bewegungsablauf. Er war der einzige Läufer, der sowohl im Vorlauf als auch im Finale beim Überspringen des Wassergrabens keine nassen Füße bekam. Das Finale gewann er mit einem Vorsprung von 0,6 Sekunden auf seinen Landsmann Benjamin Kogo.

Diesen überraschenden Erfolg konnte er nicht wiederholen. Er wurde Dritter bei den British Commonwealth Games 1970, Sechster bei den Olympischen Spielen 1972 und Achter bei den British Commonwealth Games 1974. Seine persönliche Bestzeit von 8:23,73 Minuten lief er im Vorlauf bei den Olympischen Spielen 1972. Danach beendete er seine Sportkarriere und war bei der kenianischen Gefängnisbehörde angestellt. Allerdings wurde er 1978 fristlos entlassen, nachdem er wegen Diebstahl strafrechtlich verfolgt worden war. Seither arbeitet er als Wachmann eines Stadions.

Weblinks

  • Amos Biwott in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amos Biwott — (born September 8, 1947 in Nandi District) is a former Kenyan athlete, winner of the 3000 m steeplechase at the 1968 Summer Olympics.Born in Nandi, Kenya, Amos Biwott was the first of long line of Kenyan runners who had starred the 3000 m… …   Wikipedia

  • Amos Biwott — Amos Biwott, né le 8 septembre 1947 à Nandi, est un ancien athlète kényan, champion olympique du 3 000 m steeple. Avant les Jeux olympiques d été de 1968, Biwott n avait couru que trois fois sur cette distance. De plus, il courait avec un… …   Wikipédia en Français

  • Biwott — may refer to *Amos Biwott, former Kenyan runner, winner of the 3000 m steeplechase at the 1968 Summer Olympics. *Gideon Biwott, retired Kenyan runner. *Nicholas Biwott, Kenyan businessman and politician. *Paul Biwott, Kenyan marathon runner.… …   Wikipedia

  • Biwott — ist der Name folgender Personen: Amos Biwott (* 1947), kenianischer Hindernisläufer und Olympiasieger Paul Biwott (* 1978), kenianischer Marathonläufer Simon Biwott (* 1970), ehemaliger kenianischer Marathonläufer Stephen Kipkosgei Biwott (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Amos — (‏עמוס‎) ist ein hebräischer männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Nicholas Biwott — Kipyator Nicholas Kiprono arap Biwott (born 1940) is a Kenyan businessman, politician and philanthropist. Biwott has served as a civil servant, Member of Parliament and government minister, during which time he has held eight senior ministerial… …   Wikipedia

  • Лёгкая атлетика на летних Олимпийских играх 1968 - Бег на 3000 м с препятствиями (мужчины) — Лёгкая атлетика на летних Олимпийских играх 1968 Трековые дисциплины М …   Википедия

  • Gaston Roelants — Medaillenspiegel Leichtathletik Belgien  Belgien Olympische Spiele Gold …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bin–Biz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kenya — Kenyan, adj., n. /ken yeuh, keen /, n. 1. a republic in E Africa: member of the Commonwealth of Nations; formerly a British crown colony and protectorate. 28,803,085; 223,478 sq. mi. (578,808 sq. km). Cap.: Nairobi. 2. Mount, an extinct volcano… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”