Amoudi
Ammoudi

Ammoudi (griechisch Αμμούδι, übersetzt: Sandstrand) ist eine Bucht an der Südküste der griechischen Mittelmeerinsel Kreta. Sie liegt in der Gemeinde Finikas der Präfektur Rethymno, etwa drei Kilometer östlich des Gemeindesitzes Plakias.

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Ammoudi ist eine Nebenbucht der größeren Damnoni-Bucht. Der Strand von Ammoudi liegt zwischen Damnoni im Nordwesten und der Bucht von Schinaria im Südosten. Auf halber Strecke zwischen Damnoni und Ammoudi befinden sich noch zwei kleinere Buchten mit Stränden, genannt Mikro Ammoudi (Klein-Ammoudi) oder auch Ammoudaki und „Einstein“ (benannt nach einem Felsen im flachen Wasser). Am Ostrand von Ammoudi mündet ein Bach ins Meer, dessen Zufluss bei der Ortschaft Lefkogia entspringt. Die Namensgebung des Baches, der auf einer lokalen Karte als Elliniko verzeichnet ist, scheint unsicher.

Beschreibung

Strand von Ammoudi

Der etwa 100 Meter lange Strand von Ammoudi besteht aus kleinen Kieselsteinen und wird in der Mitte durch eine größere Felsplatte im flachen Wasser geteilt. Die Bucht wird von der felsigen Küste eingerahmt. Im hinteren Bereich stehen einige niederwüchsige Tamarisken-Bäume, die den Blick in Richtung Hotel „Ammoudi“ abschirmen, das sich etwa 500 Meter vom Strand entfernt befindet.

An den Bäumen steht eine Stranddusche. In der Saison werden beidseitig der Felsplatte am Strand Liegen und Sonnenschirme verliehen. Der östliche Strandabschnitt an der Mündung des Baches dient dann als Zugang für Taucher. In der Nebensaison wird hier teilweise auch ohne Badebekleidung gebadet.

Mündung des Baches

Die Mündung des Baches befindet sich an der Ostseite des Strandes. Durch den Einfluss der Meeresbrandung verändert der Mündungsbereich ständig seine Form. Im flachen schilfbestandenen Wasser des Baches in Strandnähe sind Schildkröten anzutreffen, die zur Art der Kaspischen Bachschildkröte gehören. Auch Süßwasserkrabben kann man häufig am Strand beobachten.

Der Uferweg in Richtung Westen zum etwa 500 Meter entfernten Damnoni führt auch an den beiden kleinen Stränden „Einstein“ und Ammoudaki vorbei. Sie liegen inmitten der felsigen Klippen und sind über steile Abstiege erreichbar. Hier wird auch in der Hauptsaison nackt gebadet. Am Strand von Ammoudaki (Mikro Ammoudi) werden wie an der Ammoudi-Bucht Liegen und Sonnenschirme verliehen.

Zugang

Zu erreichen ist Ammoudi über eine ausgeschilderte asphaltierte Zufahrtsstraße, die von der Straße zwischen Lefkogia und Plakias etwa 600 Meter hinter Lefkogia nach Süden abzweigt. Die ungefähr 1,5 Kilometer lange Zufahrtsstraße führt durch eine kleine Schlucht, in der sich das Hotel „Ammoudi“ befindet. Am Strand kann man Fahrzeuge kostenfrei unter den Tamarisken-Bäumen abstellen. Die Straße geht dort in einen unbefestigten Weg über, der zur Nachbarbucht Damnoni führt.

Strandansichten

Weblinks

35.17083333333324.427Koordinaten: 35° 10′ 15″ N, 24° 25′ 12″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amoudi Hotel — (Дамнони,Греция) Категория отеля: 2 звездочный отель Адрес: Lefkogia, Дамнони, 74060, Греция …   Каталог отелей

  • Amoudi Studios Apartments Hotel — (Амуди,Греция) Категория отеля: Адрес: Main Street, Амуди, 26950, Г …   Каталог отелей

  • Amoudi Villas — (Оя,Греция) Категория отеля: Адрес: Main Street, Оя, 84702, Греция …   Каталог отелей

  • Sheikh Mohammed Hussein Al Amoudi — Sheikh Mohammed Hussein Ali Al Amoudi (Ge ez: ሞሓመድ አልአሙዲ, Arabic: محمد حسين العمودي; is a Saudi Arabian/Ethiopian businessman and billionaire who lives in Ethiopia and Riyadh, Saudi Arabia. As of 2011, his net worth has been estimated by Forbes… …   Wikipedia

  • Mohammed Al Amoudi — (Can t see the fonts?) Sheikh Mohammed Hussein Ali Al Amoudi (Ge ez: ሞሓመድ አልአሙዲ, Arabic: محمد حسين العمودي; born 1946 in Dessie, Ethiopia but grew up in Weldiya). [ [http://www.ethiosports.com/Sheikh Mohammed Hussein Al Amoudi.html Ethiopian… …   Wikipedia

  • Abdul Rahman al-Amoudi — also Abdurahman Alamoudi, is the founder of the American Muslim Council in the United States. He was born in Eritrea, but was raised in Yemen, and later immigrated to the USA. He founded the American Muslim Council in 1990, a group dedicated to… …   Wikipedia

  • Al Amoudi Senior Challenge Cup — Der CECAFA Cup, vollständig CECAFA Senior Challenge Cup (Council of East and Central Africa Football Associations; auch Ost und Mittelafrikameisterschaft), ist ein Fußballwettbewerb für ost und mittelafrikanische Mannschaften, der vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Mohammed Al Amoudi — Sheikh Mohammed Hussein Ali Al Amoudi (en arabe: محمد حسين العمودي) né en 1946 à Dessie en Éthiopie est un homme d affaires saoudien/éthiopien. C est l homme le plus riche d Éthiopie et la 43e plus grande fortune mondiale selon le magazine… …   Wikipédia en Français

  • American Muslim Council — The American Muslim Council (AMC) is an Islamic organization and registered charity in the United States. Its headquarters are located in Chicago, Illinois.The AMC was founded in 1990 by Abdul Rahman al Amoudi with support of the Muslim… …   Wikipedia

  • The Terror Timeline — The Terror Timeline: Year by Year, Day by Day, Minute by Minute: A Comprehensive Chronicle of the Road to 9/11 mdash; and America s Response is described by its publisher as a compilation of over 5,000 reports and articles concerning the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”