Ampelosaurus
Ampelosaurus
Skelettrekonstruktion von Ampelosaurus atacis

Skelettrekonstruktion von Ampelosaurus atacis

Zeitraum
Campanium, Maastrichtium (Oberkreide)
83,5 bis 65,5 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Sauropodomorpha
Sauropoden (Sauropoda)
Titanosauria
Ampelosaurus
Wissenschaftlicher Name
Ampelosaurus
Le Loeuff, 1995
Art
  • Ampelosaurus atacis

Ampelosaurus ist eine Gattung sauropoder Dinosaurier aus der Gruppe der Titanosauria. Fossilien dieser Gattung stammen aus der Oberkreide (Campanium bis Maastrichtium) Frankreichs. Einzige bekannte Art ist Ampelosaurus atacis.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Ampelosaurus war wie alle Sauropoden ein Pflanzenfresser mit langem Hals und Schwanz und erreichte eine geschätzte Länge von etwa 15 Metern[1]. Wie verschiedene andere Titanosaurier trug Ampelosaurus in der Haut eingebettete Knochen (Osteoderme), die bei dieser Gattung in Form von Platten, Buckeln und Stacheln erhalten und zwischen 25 und 28 Zentimeter lang sind[2]. Bisher wurden lediglich vier solcher Osteoderme entdeckt, die Ampelosaurus zugeschrieben werden können[2]. Da Titanosaurier-Osteoderme stets nur zu wenigen aufgefunden werden,[3] vermuten einige Forscher, dass Titanosaurier generell nur wenige Osteoderme trugen und dass der Körper der Tiere somit zu viele ungeschützte Bereiche aufwies, als dass die Osteoderme eine wirksame Verteidigung gegenüber Prädatoren hätten darstellen können, wie früher oft vermutet wurde.[4].

Von anderen Titanosauriern lässt sich diese Gattung durch die Wirbelbögen und Dornfortsätze der Rückenwirbel unterscheiden, die schräg nach hinten gerichtet waren – in einem Winkel von fast 45° gegenüber der Vertikalen[5].

Systematik

Die Verwandtschaftsbeziehungen dieser Gattung innerhalb der Titanosauria sind umstritten. Innerhalb der Titanosauria wird diese Gattung jedoch für gewöhnlich innerhalb der Lithostrotia (=Titanosauridae) eingeordnet, welche alle abgeleiteten (modernen) Titanosauria umfasst.[6][5]

Fund und Einordnung

Das erste Skelett wurde in einem Weinberg bei Campagne-sur-Aude im Département Aude im südlichen Frankreich entdeckt. Diese Knochen wurden ab 1989 zusammen mit hunderten weiteren Reptilienknochen in insgesamt zwölf Monaten Feldarbeit ausgegraben. An den Grabungen beteiligt waren Paläontologen des Musée des Dinosaures in Esperaza, des CNRS sowie des Muséum d'Histoire Naturelle in Boulogne-sur-Mer. Die Gesteinseinheit des Fundorts wird als Bellevue-Schicht bezeichnet und gehört zur unteren Marnes-Rouges-Formation, welche für ihre zahlreichen Dinosaurierfunde bekannt ist. Bei diesen Ablagerungen handelt es sich um fluviatile (von einem Fluss transportiert und abgelagerte) Sedimente. Weitere, zusammen mit den Titanosaurier-Knochen entdeckte Wirbeltierfossilien schließen Schuppen des Fisches Lepisosteus, Panzerfragmente einer Schildkröte, fragmentarische Überreste eines Krokodils aus der Gruppe Eusuchia sowie zahlreiche Knochen des Ornithopoden Rhabdodon priscus mit ein.[2]

Der Holotyp besteht aus drei Rückenwirbeln im anatomischen Verbund; insgesamt schließen die Funde den Großteil des Skeletts mit Ausnahme des Schädels mit ein. Die Fossilien werden heute im Musée de Dinosaurs of Esperaza aufbewahrt.[2] In der gleichen Region entdeckte man in der Folge auch Stücke des Schädels und des Kiefers, so dass große Teile von Ampelosaurus heute bekannt sind.

Ampelosaurus wurde 1995 vom französischen Paläontologen Jean Le Loeuff erstmals wissenschaftlich beschrieben. Der Gattungsname Ampelosaurus ist altgriechisch für „Weinberg-Echse“ und spielt auf den Fundort, den Weinberg Blanquette de Limoux in Languedoc (Frankreich) an. Bislang ist nur eine Art bekannt, Ampelosaurus atacis, benannt nach dem lateinischen Namen des Flusses Aude.[2]

Einzelnachweise

  1. Thomas R. Holtz: Supplementary Information. In: Dinosaurs: The Most Complete, Up-to-Date Encyclopedia for Dinosaur Lovers of All Ages. New York: Random House, 2008, ISBN 978-0-375-82419-7 (PDF).
  2. a b c d e J. Le Loeuff (1995): Ampelosaurus atacis (nov, gen., nov. sp.), un nouveau Titanosauridae (Dinosauria, Sauropoda) du Crétacé supérieur de la Haute Vallée de l'Aude (France) [Ampelosaurus atacis (nov, gen., nov. sp.), a new titanosaurid (Dinosauria, Sauropoda) from the Upper Cretaceous of the Upper Aude Valley (France)]. Comptes Rendus de l'Académie des Sciences à Paris, Série IIa 321, Seiten 693–699
  3. M. D. d’Emic, J. A. Wilson, S. Chatterjee: The titanosaur (Dinosauria: Sauropoda) osteoderm record: review and first definitive specimen from India. In: Journal of Vertebrate Paleontology. 29, 2009, S. 165–177.
  4. J. A. Wilson, D. M. Mohabey, S. E. Peters, J. J. Head: Predation upon Hatchling Dinosaurs by a New Snake from the Late Cretaceous of India. In: PLoS Biol. 8, Nr. 3 e1000322, 2010, doi:10.1371/journal.pbio.1000322.
  5. a b Upchurch, Barrett, Dodson: Sauropoda. In: Weishampel, Dodson, Osmólska (Hrsg.): The Dinosauria. 2te Auflage. University of California Press, 2004, ISBN 0-520-24209-2, S. 259–322.
  6. Kristina Curry Rogers: Titanosauria. In: Rogers, Wilson (Hrsg.): The Sauropods: Evolution and Paleobiology. University of California Press, 2005, ISBN 0-520-24623-3.

Weblinks

 Commons: Ampelosaurus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ampelosaurus — Saltar a navegación, búsqueda ? Ampelosaurus Rango fósil: Cretácico superior …   Wikipedia Español

  • Ampelosaurus — atacis …   Wikipédia en Français

  • Ampelosaurus — Taxobox| name = Ampelosaurus image width = 200px image caption = Life restoration of Ampelosaurus fossil range = Late Cretaceous regnum = Animalia phylum = Chordata superordo = Dinosauria ordo = Saurischia subordo = Sauropodomorpha infraordo =… …   Wikipedia

  • Ampelosaurus atacis — Ampelosaurus Ampelosaurus …   Wikipédia en Français

  • Ampelosaure — Ampelosaurus Ampelosaurus …   Wikipédia en Français

  • Titanosauridae — Lebensbild von Ampelosaurus atacis, einem möglicherweise gepanzerten Titanosauriden aus der Oberkreide von Frankreich Zeitraum Jura bis Oberkreide 220 bis 65 Mio. Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Titanosaurier — Titanosauridae Lebensbild von Ampelosaurus atacis, einem möglicherweise gepanzerten Titanosauriden aus der Oberkreide von Frankreich Zeitraum Jura bis Oberkreide 220 bis 65 Mio. Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Dinosaurierfunde in Frankreich — Die Dinosaurierfunde in Frankreich überspannen den Zeitraum Obere Trias bis zum Ende der Oberkreide. Die französischen Dinosaurierfunde zählen zu den bedeutendsten in Europa. Mit Ausnahme der Marginocephalia sind sämtliche Kladen vertreten.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sauropoda — Sauropoden Lebendrekonstruktion von Argentinosaurus, einem der größten Sauropoden, aus der Kreide von Südamerika Zeitraum Obertrias bis Oberkreide …   Deutsch Wikipedia

  • Sauropode — Sauropoden Lebendrekonstruktion von Argentinosaurus, einem der größten Sauropoden, aus der Kreide von Südamerika Zeitraum Obertrias bis Oberkreide …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”