Amperestunden
Einheit
Norm Alte Maße und Gewichte
Einheitenname Amperestunde
Einheitenzeichen Ah
Dimensionsname elektrische Ladung
Dimensionssymbol Q
In SI-Einheiten \mathrm{1\, Ah = 3600\, C = 3600\, A\, s}

Die Amperestunde ist eine SI-fremde Einheit für die elektrische Ladung. Eine Amperestunde ist die Ladungsmenge, die innerhalb einer Stunde durch einen Leiter fließt, wenn der elektrische Strom konstant 1A beträgt. Sie wird häufig genutzt, um die zur Verfügung stehende Ladung von Akkumulatoren oder Batterien in Amperestunden (Ah) anzugeben (siehe Anwendung bei Akkumulatoren).

Mathematischer Zusammenhang

Die Amperestunde ist ein Vielfaches der SI-Einheit Coulomb (1 C = 1 A·s):

1 A·h = 3600 C

Wenngleich es kein direktes Maß der Energie einer Batterie oder eines Akkumulators ist (wie Joule (J) oder Wattstunde (Wh)), so werden Amperestunden doch in der Regel als Anhaltspunkt verwendet, um die Laufzeit daran betriebener elektrischer Verbraucher festzustellen. Sie gibt an, wie lange in etwa die Entladung bei einem bestimmten Strom dauert:

t = \frac{Q}{I}

mit

t … Zeit in Stunden (h).
Q … Ladung in Amperestunden (Ah).
I … Entladestrom in Ampere (A).

Jedoch können die tatsächlichen maximalen Werte durch verschiedene Faktoren (Alter, Zustand des Akkumulators, Umgebungstemperatur, Entladestrom) von den Herstellerangaben abweichen.

Oft wird auf Akkumulatoren die Einheit Milliamperestunde (mAh) angegeben, die ein Tausendstel einer Amperestunde ist und 3,6 Coulomb entspricht.

Anwendung bei Akkumulatoren

Das Ladungsspeichervermögen von Akkumulatoren in Amperestunden wird oft unzutreffend als deren Kapazität bezeichnet, hat jedoch mit der elektrischen Kapazität nichts zu tun. Korrekter wäre es, von einer „Nennladung” zu sprechen.

Das Energie-Speichervermögen eines Akkumulators in Wattstunden ergibt sich aus dem Produkt dieser Nennladung und der bei der Entladung auftretenden mittleren Klemmenspannung.

Bei Reihenschaltung von Akkumulatoren verändert sich der Amperestunden-Wert nicht, dafür erhöht sich die Spannung, hingegen erhöht sich bei einer Parallelschaltung der Amperestundenwert und die Spannung bleibt gleich. Der Amperestundenwert ist bei einer Parallelschaltung die Summe der jeweiligem Amperestunden-Werte der parallelgeschalteten Akkumulatoren.

Die Ladung eines Akkumulators erfordert eine größere Ladungsmenge und auch eine größere Klemmenspannnung, als sie bei Entladung zur Verfügung steht.

Der maximale Lade- und Entladestrom ist begrenzt und wird vom Hersteller spezifiziert. Mit steigenden Strömen sinkt das Ladungs-Speichervermögen ab.

Literatur

  • Günter Springer: Rechenbuch Elektrotechnik. Verlag Europa Lehrmittel, Haan-Gruiten, ISBN 3-8085-3371-4
  • Bosch Technische Unterrichtung Batterien. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, VDT-UBE 410/1

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akkumulatoren für Elektrizität — (Sekundärelemente, Ladungssäulen, elektrische Sammler), Apparate, die elektrische Arbeit, die von irgend einer Stromquelle, z.B. einer Dynamomaschine, geliefert wird, aufspeichern, so daß dieselbe zu einer andern Zeit nach Belieben wieder aus den …   Lexikon der gesamten Technik

  • Akkumulatoren — Akkumulatoren, elektrische (Sammler, Speicher), (accumulators; accumulateurs; accumulatori), aus mehreren hintereinander geschalteten Zellen bestehende Apparate zur zeitweisen Aufspeicherung elektrischer Energie. Jede Zelle enthält einen… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Akkumulātor [2] — Akkumulātor (Sammler, sekundäres galvanisches Element, Ladungssäule), elektrochemischer Apparat zur Aufspeicherung von Stromarbeit behufs ihrer spätern Verwendung an beliebigem Orte. Der A. wurde 1850 von Wilhelm Siemens und unabhängig von ihm… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amperestunde — Einheit Norm Zum Gebrauch mit dem SI zugelassen Einheitenname Amperestunde Einheitenzeichen Ah Beschriebene Größe(n) elektrische Ladung Größensymbol(e) …   Deutsch Wikipedia

  • Traktionsbatterie — Eine Traktionsbatterie (auch Antriebsbatterie oder Zyklenbatterie genannt) findet hauptsächlich Anwendung als Energielieferant in elektrisch angetriebenen Fahrzeugen, in der Elektromobilität generell und zudem als Verbraucherbatterie (z. B.… …   Deutsch Wikipedia

  • Meßmethoden — Meßmethoden, elektrotechnische, dienen entweder zur Bestimmung nur elektrischer Größen und ihrer Beziehungen zueinander (Gruppe A.) oder solcher Größen, die zur Elektrotechnik in enger Beziehung stehen, nämlich der magnetischen Größen (Gruppe B.) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Telephon [1] — Telephon (Fernsprecher), Apparat zur Uebermittlung des gesprochenen Wortes in die Ferne mit und ohne Draht, auf elektrischem Wege. Geschichtliches darüber s. [1]. A. Die Drahttelephonie. Bei dieser ist jede Fernsprechstelle mit einem Mikrophon… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Deep Impact (Sonde) — Deep Impact im Anflug auf Tempel 1, kurz nach Abwurf des Impaktors (Computergrafik) Missionsziel Tempel 1 Auftraggeber NASA Aufbau …   Deutsch Wikipedia

  • EPOXI — Deep Impact im Anflug auf Tempel 1, kurz nach Abwurf des Impaktors Deep Impact in der Endmontage …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrische Kapazität — Physikalische Größe Name Elektrische Kapazität Formelzeichen der Größe C Größen und Einheiten system Einheit Dimension …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”