Amphetamine Reptile

Amphetamine Reptile Records (abgekürzt: AmRep) war ein US-amerikanisches Plattenlabel, welches in den 1990er Jahren Platten von Bands wie Helmet, den Melvins und Helios Creed veröffentlichte.

Geschichte

AmRep wurde 1986 von Tom Hazelmeyer („Haze XXL“) in Washington gegründet, um Aufnahmen seiner Band Halo Of Flies zu veröffentlichen. Nach einem Umzug nach Minneapolis begann er sukzessive auch Aufnahmen anderer Bands wie The Cows, Helmet, Chokebore, Helios Creed, Boss Hog, Guzzard und Nashville Pussy herauszubringen. Der Schwerpunkt des Labels lag vor allem bei Bands der Genres Hardcore Punk und Noise Rock. Dies wird auch an dem Firmenlogo des Labels deutlich, welches das Wort NOISE im Hintergrund hinter dem Labelnamen zeigt. Mit der Singles-Serie Dope, Guns'n Fucking In The Streets erreichten viele Bands ein breiteres Publikum.

Als Anfang der 1990er Jahre Grunge-Rock und Labels wie Sub Pop populär waren, konnte auch AmRep Steigerungen in den Verkaufszahlen erreichen. In Europa wurden Produktionen von AmRep zu dieser Zeit durch das deutsche Label Glitterhouse, welches auch Sub Pop vertrat, vertrieben.

Gegen Mitte der 1990er Jahre gerieten viele kleinere Label unter Druck durch die Tatsache, dass Major Label viele erfolgreiche Alternative-Bands unter Vertrag nahmen und die gesamte Independent-Infrastruktur aus Labels, Fanzines und Clubs zusammenbrach. Daher beschloss Hazelmeyer 1998, sein Label zu schließen. Seitdem ist er als Galerist in der Kunstgalerie OX-OP in Minneapolis tätig. Im Jahr 2005 veröffentlichte AmRep nach langer Zeit wieder eine Single, ein Kollaboration zwischen Haze XXL und den Melvins.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amphetamine Reptile — Records Filiale de Fondé en 1986 Fondateur Tom Hazelmeyer Statut Mais …   Wikipédia en Français

  • Amphetamine Reptile Records — Fondé en 1986 Fondateur Tom Hazelmeyer Genre(s) Rock indépendant Pays d origine …   Wikipédia en Français

  • Amphetamine Reptile Records — (abgekürzt: AmRep) war ein US amerikanisches Plattenlabel, welches in den 1990er Jahren Platten von Bands wie Helmet, den Melvins und Helios Creed veröffentlichte. Geschichte AmRep wurde 1986 von Tom Hazelmeyer („Haze XXL“) in Washington… …   Deutsch Wikipedia

  • Amphetamine Reptile Records — Infobox record label name = Amphetamine Reptile Records image bg = white parent = founded = 1986 founder = Tom Hazelmyer defunct = distributor = genre = Noise Rock country = United States location = Minneapolis url = http://www.amphetaminereptile …   Wikipedia

  • AmRep — Amphetamine Reptile Records Filiale de Fondé en 1986 Fondateur Tom Hazelmeyer Statut Mais …   Wikipédia en Français

  • Melvins discography — Melvins discography Melvins live in concert October 13, 2006 pictured are Buzz Osborne, Coady Willis, Dale Crover (hidden behind the drums) and Jared Warren from left to right. Releases ↙Studio al …   Wikipedia

  • Discographie Des Melvins — Cette page présente la discographie des Melvins, un groupe de rock des États Unis. Certains opus n ont été édités qu à un très petit nombre d exemplaires et ne figurent pas ici. Melvins en concert le 13 octobre 2006. Somma …   Wikipédia en Français

  • Discographie des Melvins — Cette page présente la discographie des Melvins, un groupe de rock des États Unis. Certains opus qui n ont été édités qu à un très petit nombre d exemplaires ne figurent pas ici. Melvins en concert le 13 octobre 2006. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Discographie des melvins — Cette page présente la discographie des Melvins, un groupe de rock des États Unis. Certains opus n ont été édités qu à un très petit nombre d exemplaires et ne figurent pas ici. Melvins en concert le 13 octobre 2006. Somma …   Wikipédia en Français

  • Janitor Joe (band) — Career The band s first single, [http://cgi.ebay.it/JANITOR JOE HMONG TODAY HUNG TOMORROW 7 USA OXO W0QQitemZ100502663421QQihZ003QQcategoryZ45541QQcmdZViewItem Hmong] , was released on the nascent [http://www.get happy records.com/Labels… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”