Jochen Alexander Freydank

Jochen Alexander Freydank (* 15. September 1967 in Ost-Berlin[1]) ist ein deutscher Regisseur. Seit 1999 hat er mehrere Filme verwirklicht, darunter den mit einem Oscar ausgezeichneten Film Spielzeugland.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Freydank begann Anfang der 1990er-Jahre als Cutter und Regieassistent bei verschiedenen Fernseh- und Filmproduktionen. Nachdem er fünf Mal als Student von den Filmhochschulen in Berlin und Potsdam abgelehnt wurde,[2] gründete Freydank im Jahr 1999 mit der Mephisto Film GbR seine eigene Filmproduktionsfirma. Sein erster Kurzfilm war die makabre Komödie Glückliches Ende, mit der Freydank unter anderem bei dem Filmfestival Max Ophüls Preis im Wettbewerb antrat. 2001 folgten der düstere Kurzfilm Notfall sowie unter anderem der Werbefilm Hanfstreu, mit dem Freydank mehrere Preise bei Werbefilmfestivals gewinnen konnte. 2002 drehte er die Kurzfilmsatire Dienst. Der Film hatte seine Weltpremiere auf dem Montreal World Film Festival und lief auf über 40 internationalen Festivals.

Parallel zu seiner Arbeit als Regisseur schrieb Freydank Drehbücher für die Krimireihe Polizeiruf 110 und die Serien Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen, Medicopter 117 – Jedes Leben zählt und Klinikum Berlin Mitte – Leben in Bereitschaft. Von 2007 bis Mitte 2009 war Freydank als Produzent für die Kinderserie Endlich Samstag! des Bayerischen Rundfunks und die ARD-Serie In aller Freundschaft tätig. Freydank führte Regie bei Werbe- und Imagefilmen, inszenierte Theaterstücke, so die Komödie Johnny Chicago mit Kurt Krömer an der Berliner Volksbühne [3], realisierte im Jahr 2010 einen Tatort für die ARD [4] und 2011 die Tragikomödie Und weg bist Du für Sat.1.

Nach zweijähriger Vorarbeit verwirklichte Freydank den Kurzfilm Spielzeugland, der weltweit auf zahlreichen Filmfestivals aufgeführt wurde und über 30 internationale Preise gewann.[5] Im Februar 2009 wurde Spielzeugland mit dem Oscar als Bester Kurzfilm ausgezeichnet.[6]

Jochen Alexander Freydank ist Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Filmografie (Auswahl)

  • 1999: Glückliches Ende
  • 2001: Notfall
  • 2002: Dienst
  • 2007: Spielzeugland
  • 2010: Tatort: Heimatfront
  • 2011: Und weg bist Du

Auszeichnungen

Dokumentation

  • Berliner Oscar-Hoffnung: Kurzfilm-Regisseur im Rennen um die Trophäe. Reportage, Deutschland, 2009, 3:55 Min., Produktion: Spiegel TV, Erstausstrahlung: 9. Februar 2009, online-Video bei spiegel.de

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Jochen Freydank - Biographie, Filmportal.de
  2. Die Welt: „Denk beim Oscar an die Stretchlimo!“ vom 18. Februar 2009.
  3. focus.de: Oscarpreisträger Freydank an der Volksbühne, abgerufen am 30. August 2011.
  4. tagesspiegel.de: "Der Krieg in Afghanistan darf kein Alltag werden", abgerufen am 30. August 2011.
  5. Der Tagesspiegel: Kurzfilm aus Berlin für Oscar nominiert vom 22. Januar 2009.
  6. oscars.org: Nominees & Winners for the 81st Academy Awards, abgerufen am 30. August 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freydank — ist der Familienname folgender Personen: Dietrich Freydank (1928–1999), deutscher Slawist Hanns Freydank (1892–1971), deutscher Schriftsteller und Heimatkundler Helmut Freydank, deutscher Altorientalist Jochen Alexander Freydank (* 1967),… …   Deutsch Wikipedia

  • Toyland — Filmdaten Originaltitel: Spielzeugland Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 2007 Länge: 14 Minuten Originalsprache: Deutsch Stab …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fre–Frh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Heike Reichenwallner — (* 1957 in Berlin) ist eine deutsche Theater und Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Person 2 Produktionen (Auswahl) 2.1 Kinofilme 2.2 Fernsehrollen 2.3 Theater …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar-Verleihung 2009 — Der rote Teppich am Abend der Oscarverleihung 2009 Nominiert als Beste Hauptdarsteller: Angelina Jolie und …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar 2009 — Der rote Teppich am Abend der Oscarverleihung 2009 Nominiert als Beste Hauptdarsteller: Angelina Jolie und …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wettpaten, Showacts und Stadtwetten der Fernsehshow Wetten, dass..? — Die Liste der Wettpaten, Showacts und Stadtwetten der Fernsehshow Wetten, dass..? ist eine Aufstellung aller in der Fernsehsendung „Wetten, dass..?“ gezeigten Showacts, der Wettpaten sowie aller Repräsentanten der Stadtwetten und die Aktionspaten …   Deutsch Wikipedia

  • Spielzeugland — Filmdaten Originaltitel Spielzeugland Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Heike W. Reichenwallner — Heike Reichenwallner (* 1957 in Berlin) ist eine deutsche Theater und Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Person 2 Produktionen (Auswahl) 2.1 Kinofilme 2.2 Fernsehrollen …   Deutsch Wikipedia

  • Glückliches Ende — Filmdaten Originaltitel Glückliches Ende Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”