Amphinomos und Anapias
Katana, Æ16, nach 212 v. Chr. (Calciati 11)

Amphinomos und Anapias (auch Anapis oder Anapius) waren ein Symbol für die pietas gegenüber den Eltern.

Das fromme Brüderpaar aus Katane soll während eines Ausbruchs des Ätna seine Eltern aus den Flammen getragen haben und dabei auf wundersame Weise gerettet worden sein.

Die Geschichte wird von zahlreichen Autoren geschildert. Lykurgos von Athen[1] spricht noch von nur einem jungen Mann, andere Schriftsteller wie Seneca[2] oder Pausanias[3] erwähnen dagegen das Brüderpaar. Abweichende Namen tauchen etwa bei Johannes Stobaios auf. Die Heldentat wurde auch auf katanischen und römischen Münzen dargestellt und an einem Ort, der nach den beiden jungen Männern Ευσεβων χωρός genannt wurde, wurden Standbilder von Amphinomos und Anapias errichtet.

Literatur

Weblink

 Commons: Pii fratres – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Lykurgos von Athen Gegen Leokrates 95
  2. Seneca De beneficiis 3,37,2
  3. Pausanias 10,28,4

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amphinomos — (griechisch Ἀμφίνομος) der Name folgender Personen in der der griechischen Mythologie: Amphinomos und Anapias, ein frommes Brüderpaar aus Katane Amphinomos (Sohn des Nisos), ein Freier der Penelope in der Odyssee Amphinomos (Vater der Thyria),… …   Deutsch Wikipedia

  • Anapias — Katana, Æ16, nach 212 v. Chr. (Calciati 11) Amphinomos und Anapias (auch Anapis oder Anapius) waren ein Symbol für die pietas gegenüber den Eltern. Das fromme Brüderpaar aus Katane soll während eines Ausbruchs des Ätna seine Eltern aus den… …   Deutsch Wikipedia

  • Sextus Pompeius — Magnus Pius (* um 67 v. Chr. in Rom; † 35 v. Chr. in Milet) war ein römischer Feldherr und Politiker. Nach dem Tod seines Vaters Gnaeus Pompeius Magnus wurde er Führer der pompeianischen Partei. Als die Caesarianer im Zweiten Triumvirat 43 v. Chr …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”