Amphitrite (Asteroid)
Asteroid
(29) Amphitrite
Eigenschaften des Orbits (Simulation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,5551 AE
Exzentrizität 0,0716
Perihel – Aphel 2,3721 – 2,7381 AE
Neigung der Bahnebene 6,1012°
Siderische Umlaufzeit 4,08 Jahre
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,61 km/s
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser ~212 km
Albedo 0,1793
Rotationsperiode 5,390 h
Absolute Helligkeit 5,85
Spektralklasse S-Typ
Geschichte
Entdecker Albert Marth
Datum der Entdeckung 1. März 1854

(29) Amphitrite ist ein Asteroid des Asteroiden-Hauptgürtels, der am 1. März 1854 von Albert Marth entdeckt wurde. Benannt wurde er nach der griechisch-römischen Meeresgöttin Amphitrite, Tochter des Nereus und der Doris, Gattin des Poseidon.

Amphitrite bewegt sich zwischen 2,3721 (Perihel) und 2,7381 (Aphel) astronomischen Einheitenin 4,08 Jahren um die Sonne. Die Bahn ist 6,1012° gegen die Ekliptik geneigt, die Bahnexzentrizität beträgt 0,0716.

Amphitrite hat einen Durchmesser von 212 km und gehört damit zu den größten Asteroiden des Hauptgürtels. In 5 Stunden und 23 Minuten rotiert sie um die eigene Achse.
Während der Opposition erreicht Amphitrite eine scheinbare Helligkeit von 8,8m und ist einer der hellsten Asteroiden am Nachthimmel. Um sie aufzuspüren, benötigt man allerdings ein Teleskop oder ein lichtstarkes Prismenfernglas.


Aspekte

Stationär, dann rückläufig Opposition Entfernung Helligkeit Stationär, dann rechtläufig Konjunktion zur Sonne
25. Mai 2006 12. Juli 2006 1,65122AE 9,4 mag 1. September 2006 7. März 2007
2. Oktober 2007 18. November 2007 1,38949AE 8,8 mag 30. Dezember 2007 26. Juli 2008
30. Januar 2009 21. März 2009 1,64688AE 9,1 mag 11. Mai 2009 14. November 2009
16. Mai 2010 3. Juli 2010 1,67434AE 9,4 mag 22. August 2010 25. Februar 2011
19. September 2011 6. November 2011 1,39018AE 8,7 mag 19. Dezember 2011 15. Juli 2012
22. Januar 2013 12. März 2013 1,62243AE 9,1 mag 2. Mai 2013 6. November 2013
6. Mai 2014 24. Juni 2014 1,69407AE 9,5 mag 13. August 2014 15. Februar 2015
7. September 2015 25. Oktober 2015 1,39680AE 8,7 mag 8. Dezember 2015 3. Juli 2016

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amphitrīte [3] — Amphitrīte, Asteroid, am 2. März 1854 von Marth zu London in der Jungfrau entdeckt, steht zwischen Thesis u. Asträa; sein Zeichen ist , nach Gould ; Umlaufszeit 4 Jahr 28 Tage …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amphitrite — steht für: Amphitrite (Mythologie), eine Meeresnymphe aus der griechischen Mythologie (29) Amphitrite, einen Asteroid des Asteroiden Hauptgürtels Amphitrite (Planet), ein hypothetischer Planet des frühen Sonnensystems Amphitrite, den Namen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Asteroid — (243) Ida mit Mond Dactyl …   Deutsch Wikipedia

  • Asteroid — For the arcade video game, see Asteroids (video game). For other uses, see Asteroid (disambiguation). A composite image, to scale, of the asteroids that have been imaged at high resolution. As of 2011 they are, from largest to smallest: 4 Vesta,… …   Wikipedia

  • Amphitrite — In ancient Greek mythology, Amphitrite (Ἀμφιτρίτη) (not to be confused with Aphrodite) was a sea goddess. [Compare the North Syrian Atargatis.] Under the influence of the Olympian pantheon, she became merely the consort of Poseidon, and was… …   Wikipedia

  • (29) Amphitrite — Asteroid (29) Amphitrite Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Hauptgürtel Große Halbachse 2,554 AE …   Deutsch Wikipedia

  • Doris (Asteroid) — Asteroid (48) Doris Eigenschaften des Orbits (Simulation) Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 3,1  …   Deutsch Wikipedia

  • 29 Amphitrite — Infobox Planet | discovery=yes | physical characteristics = yes | bgcolour=#FFFFC0 name=29 Amphitrite discoverer=A. Marth discovered=March 1, 1854 alt names=A899 NG mp category=Main belt epoch=June 14, 2006 (JD 2453900.5) semimajor=382.103 Gm… …   Wikipedia

  • S-type asteroid — S type asteroids are of a silicaceous ( stony ) composition, hence the name. Approximately 17% of asteroids are of this type, making it the second most common after the C type. CharacteristicsS types are moderately bright (with an albedo of 0.10… …   Wikipedia

  • Liste der Asteroiden – Hauptgürtel 1–500 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”