Amphoterisch

Als Amphoter (von altgriechisch αμφοτέρως, amphoteros „auf beiderlei Art“) bezeichnet man in der Chemie einen Stoff, der – je nach Milieu oder Reaktionspartner – in der einen oder anderen Weise reagiert.

Als amphotere Hydroxide bezeichnet man jene Hydroxid-Verbindungen, die sowohl im sauren, als auch im alkalischen Medium löslich sind:

Hydroxid im Sauren gelöst im Basischen gelöst
Kupfer(II)-hydroxid: Cu(OH)2 Cu2+ [Cu(OH)4]2-
Zinnhydroxid: Sn(OH)2/4 Sn2+/4+ [Sn(OH)4/6]2-
Antimonhydroxid: Sb(OH)3/5 Sb3+/5+ [Sb(OH)4/6]-
Aluminiumhydroxid: Al(OH)3 Al3+ [Al(OH)4]-
Chrom(III)-hydroxid: Cr(OH)3 Cr3+ [Cr(OH)6]3-
Bleihydroxid: Pb(OH)2 Pb2+ [Pb(OH)3]-
Zinkhydroxid: Zn(OH)2 Zn2+ [Zn(OH)4]2-


Eine zweite Bedeutung von Amphoter tritt in der Festkörperphysik auf. Beim Dotieren werden Dopanten, die als Akzeptor und auch als Donator wirken können, als amphoter bezeichnet.


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”