Amplitudenregelung
Mit zunehmender Leistungsaufnahme der Last steigt die Amplitude des Netzstromes.

Die Amplitudenregelung (auch Amplitudensteuerung genannt) dient zur Leistungsregelung elektrischer Verbraucher, die mit Wechselspannungen betrieben werden. Typische Anwendungen sind die Heizungsregelungen industrieller Hochtemperaturöfen.

Inhaltsverzeichnis

Funktionsweise

Der Sinus wird in seiner Form nicht verändert.

Im Gegensatz zur konventionellen Phasenanschnitt- oder Vollwellensteuerung wird bei der Amplitudenregelung nur die Amplitude des sinusförmigen Netzstromes verändert. Die Höhe der Amplitude richtet sich nur nach der entnommenen Leistung. Der Sinus wird in seiner Form nicht verändert.

Bedingt dadurch, dass Spannung und Strom in Phase liegen, wird bei der Amplitudenregelung nur Wirkleistung entnommen. Hierdurch wird die Stromaufnahme auf der Netzseite im Vergleich zur Stromaufnahme bei Phasenanschnittsteuerung wesentlich verringert.

Vorteile

Der kontinuierliche Stromfluss führt zu einem schonenden Betrieb der verwendeten Heizelemente und somit zu einer erheblichen Verlängerung der Lebensdauer. In Abhängigkeit von den Umgebungsbedingungen ist eine Verdopplung möglich.

Das Prinzip reduziert besonders in den Grenzbereichen die Oberflächenbelastung der Heizelemente.

Die Amplitudenregelung beseitigt die bei Thyristorstellern bekannten Flicker–Effekte und Oberwellen, sodass die Normvorgaben gemäß EN 61000-3-2 und EN 61000-3-3 eingehalten werden.

Blindleistungskompensationen sind nicht notwendig, die Kosten für Blindstrom entfallen.

Anwendungsbereiche

Sinussteller bzw. IGBT-Steller zur Leistungsregelung von:

  • Widerstandsheizungen
  • Siliciumcarbid (SiC) - Heizelementen
  • Molybdändisilizid (MoSi2) - Heizelementen
  • Infrarotstrahlern

Siehe auch

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amplitudensteuerung — Mit zunehmender Leistungsaufnahme der Last steigt die Amplitude des Netzstromes. Die Amplitudenregelung (auch Amplitudensteuerung genannt) dient zur Leistungsregelung elektrischer Verbraucher, die mit Wechselspannungen betrieben werden. Typische… …   Deutsch Wikipedia

  • Meißner-Schaltung — Meißner Oszillator, Patentschrift Ein Meißner Oszillator, oder auch Armstrong Oszillator, ist ein rückgekoppelter Verstärker mit einem frequenzbestimmenden Schwingkreis, welcher zur Gruppe der Sinus Oszillatoren zählt. Die Schaltung ist nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Wien-Brücken-Oszillator — Schaltung Eine Wien Robinson Brücke ist eine Brückenschaltung, bei der ein Brückenzweig durch einen Bandpass, der andere durch einen 2:1 Spannungsteiler gebildet ist. Filter …   Deutsch Wikipedia

  • Wien-Robinson-Brücke — Schaltung Eine Wien Robinson Brücke ist eine Brückenschaltung, bei der ein Brückenzweig durch einen Bandpass, der andere durch einen 2:1 Spannungsteiler gebildet ist. Filter …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrische Leitfähigkeit — Physikalische Größe Name elektrische Leitfähigkeit Formelzeichen der Größe σ Größen und Einheiten system Einheit Dimension SI …   Deutsch Wikipedia

  • Hartley-Schaltung — Eine elektrische Dreipunkt Oszillatorschaltung, bei der zwei Induktivitäten und ein Kondensator einen Parallelschwingkreis bilden, wird als Hartley Schaltung oder Hartley Oszillator bezeichnet. Sie ist nach Ralph Hartley benannt, der 1920 ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Leistungssteller — Blockschaltbild Als Leistungssteller werden in der Industrie sämtliche elektronischen Geräte bezeichnet, mit der man Leistung (bzw. Strom oder Spannung) variabel von 0 100% stellen kann. Typischerweise handelt es sich dabei um Thyristorsteller.… …   Deutsch Wikipedia

  • Phasenschieber — Ein Phasenschieber ist eine elektronische Schaltung, die die Phase einer elektrischen Schwingung verschiebt. Der Grad dieser Verschiebung wird in Grad oder als Teil des Vollkreises (360°) angegeben. Abhängig von der Frequenz gibt es verschiedene… …   Deutsch Wikipedia

  • Phasenschiebergenerator — Ein Phasenschieber ist eine elektronische Schaltung, die die Phase einer elektrischen Schwingung verschiebt. Der Grad dieser Verschiebung wird in Grad oder als Teil des Vollkreises (360°) angegeben. Abhängig von der Frequenz gibt es verschiedene… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”