Amr Shabana
Amr Shabana

Amr Shabana (* 20. Juli 1979 in Kairo, Ägypten) ist seit 1995 ein professioneller Squashspieler. Er gewann viermal die Weltmeisterschaft und erreichte im April 2006 erstmals Position 1 in der Weltrangliste.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Shabana verblüffte im Dezember 2003 die Experten, als er an Position 9 gesetzt seinen ersten Weltmeistertitel gewann. Im Finale besiegte er den Franzosen Thierry Lincou mit 3:1. Zwei Jahre darauf folgte 2005 dann der zweite Weltmeistertitel[1]: Mit einem klaren 3:0 bezwang er seinen Kontrahenten David Palmer, gegen den er im Vorjahr noch im Viertelfinale ausschied. 2007 und 2009 konnte Shabana seine dritte und vierte Weltmeisterschaft gewinnen.[2][3] Mit jeweils klar 3:0 siegte er 2007 gegen Grégory Gaultier und 2009 gegen Ramy Ashour. 2009 gelang der ägyptischen Nationalmannschaft um Kapitän Shabana zudem der erstmalige Gewinn der Teamweltmeisterschaft in Odense. Zu seinen zahlreichen anderen Titeln gehören unter anderem Siege beim PSA Masters, beim Tournament of Champions in New York und bei den US Open. Die British Open konnte er dagegen noch nie gewinnen. Als erster Ägypter überhaupt wurde Shabana im April 2006 Weltranglistenerster. Erst im Januar 2009 verlor er diese Position nach 33 Monaten in Folge an der Weltspitze an seinen Landsmann Karim Darwish. Durch den Gewinn der Weltmeisterschaften und aufgrund seiner mehrjährigen Dominanz in der Weltspitze hat sich Shabana in der Szene den Spitznamen "Prince of Egypt" (dt. Prinz von Ägypten) erworben.

Amr Shabana ist in der Deutschen Squash Bundesliga für den Black & White Racket Club Worms gemeldet.

Privates

Er ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Erfolge und Ehrungen

  • Weltmeisterschaften: 4 Einzeltitel, 1 Teamtitel
  • Gewonnene PSA-Titel: 26
  • 33 Monate Weltranglistenerster

Weblinks

Einzelnachweise

  1. World Open 2005, Squashsite.co.uk vom 4. Dezember 2005
  2. World Open 2007, Squashsite.co.uk vom 1. Dezember 2007
  3. World Open 2009, Worldopensquash.com vom 7. November 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amr Shabana — (Lang ar|عمرو شبانة) (born 20 July 1979, in Cairo) is a professional squash player from Egypt. He won the World Open in 2003, 2005 and 2007, and reached the World No. 1 ranking in 2006. Career overview The talented left hander from Cairo first… …   Wikipedia

  • Amr Shabana — Amr Shabana, né le 20 juillet 1979 au Caire, est un joueur de squash égyptien. Il est à ce jour (27/04/2011) classé 5e mondial au classement mondial PSA. Palmarès Championnat du monde de squash …   Wikipédia en Français

  • Shabana — Amr Shabana (* 20. Juli 1979 in Kairo, Ägypten) ist seit 1995 ein professioneller Squashspieler. Er gewann zweimal die World Open, 2003 und 2005, und erreichte im April 2006 erstmals Position 1 in der Weltrangliste. Shabana verblüffte im Dezember …   Deutsch Wikipedia

  • Amr (name) — Amr (Arabic: عمرو) is an Arabic name.EtymologyIt is most commonly written as Amr , but sometimes mistakenly written as Umar . The word is derived from the tri literal Arabic root (ع م ر و) meaning to live a long time. When the Arabic letter Wao… …   Wikipedia

  • AMR — or AMR may refer to:Companies* AMR Corporation, parent company of American Airlines * American Medical Response, a private ambulance operator * Arcata and Mad River Railroad, from its AAR reporting mark * AMR Research, a research company focused… …   Wikipedia

  • Salma Shabana — (born 8 October , 1976 in Cairo, Egypt) is a current professional female squash player from Egypt. She is currently ranked no. 76 in the world and reached a career high of no. 20 in September 2000. She is the sister of current male PSA world no.… …   Wikipedia

  • Official Men's Squash World Ranking — Professional Squash Association official logo. PSA world rankings is the official world ranking for men s squash. The ranking is to rate the performance level of male professional squash player. It is also a merit based method used for… …   Wikipedia

  • Squashweltmeisterschaft 2006 — Zum 28. Mal wurde die Squash WM der Herren 2006 ausgetragen: Die World Open. Austragungsort war bereits zum dritten Mal die ägyptische Hauptstadt Kairo. Die Schirmherrschaft hatte, wie jedes Jahr, die PSA (Professional Squash Association).… …   Deutsch Wikipedia

  • Ramy Ashour — Illustration manquante : importez la Contexte général Sport pratiqué Squash …   Wikipédia en Français

  • David Palmer (squash player) — David Palmer Nickname(s) The Marine Country  Australia Residence Orlando, United States …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”