Amr ibn Hischam

Abu Dschahl (* ca. 570; † 624) ist der Beiname eines der erbittertsten Widersacher des Propheten Mohammed. Mit richtigem Namen hieß er Abu 'l-Hakam ʿAmr b. Hischam b. al-Mughira. Nach seiner Mutter wurde er auch Ibn al-Hanzaliyya genannt.

Inhaltsverzeichnis

Der Beiname

Der Beiname Abu Dschahl ‏أبو جهل‎ wurde ʿAmr b. Hischam von der späteren muslimischen Tradition verliehen.[1] In diesem Beinamen klingt das Wort Dschahiliyya („die Zeit der Unwissenheit“) an. Nach islamischem Verständnis ist dies die heidnische, vorislamische Zeit. Der Beiname bedeutet „Vater der Unwissenheit“. Hans Jansen übersetzt ihn mit „Erzheide“.[1]

Leben

Abu Dschahl war etwa gleichen Alters wie Mohammed. Er war Mekkaner und entstammte der angesehenen koreischitischen Familie der Machzum. Die muslimischen Überlieferungen zeichnen ein sehr negatives Bild von Abu Dschahl und haben wenig geschichtlichen Wert.[2] Er soll die Schwachen unter den Muslimen misshandelt und eine Frau getötet haben. Vornehmen Muslimen soll er gedroht haben, ihren Ruf zu schädigen, Kaufleuten habe er mit Boykott gedroht. Ferner soll er Mohammed geschmäht und sich an einem Mordkomplott gegen ihn beteiligt haben. Er sei von einer wundersamen Vision davon abgehalten worden, Mohammed körperlichen Schaden zuzufügen.[2] Der Einfluss Abu Dschahls basierte auf seinem Reichtum.[3] Seine Gegnerschaft zu Mohammed ist verbürgt. Er und sein Bruder al-Harith b. Hischam überredeten ihren „Milchbruder“ ʿAyyasch b. Abi Rabiʿa, nach Mekka zurückzukehren, und hielten ihn möglicherweise dort gegen seinen Willen fest.[3]

Tod

Abu Dschahl fand den Tod in der Schlacht von Badr, deren Zustandekommen auch seiner Kampfeslust zugeschrieben wird.[2] Bei der Schlacht erhielt er von ʿUtba b. Rabiʿa den Spottnamen „der mit dem parfümierten Hintern“. Vor der Schlacht betete er: „Lass den zugrunde gehen, der am meisten das Verwandtschaftsband zerschmettert“. Nach der Tradition rief er dadurch seinen Untergang herbei. Er wurde getötet von Muʿadh b. ʿAmr b. al-Dschamuh und Muʿawidh b. ʿAfraʾ. Mohammed soll ihn beim Anblick seiner Leiche den „Pharao seines Volkes“ genannt haben.[2]

Einzelnachweise

  1. a b Hans Jansen: Mohammed. Eine Biographie. München 2008, S. 138
  2. a b c d Handwörterbuch des Islam. Leiden 1976, Stichwort ABU DJAHL
  3. a b Encyclopaedia of Islam: Stichwort ABU DJAHL

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Muhammad ibn Abdallah — Arabische Kalligraphie des Namens mit der gekürzten Eulogie ʿalaihi s salām …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Dschahl — (arabisch ‏أبو جهل‎, DMG Abū Ǧahl; * ca. 570; † 624) ist der Beiname eines der erbittertsten Widersacher des Propheten Mohammed. Mit richtigem Namen hieß er Abu l Hakam ʿAmr ibn Hischam ibn al Mughira / ‏أبو الحكم عمرو بن هشام بن المغيرة‎ /… …   Deutsch Wikipedia

  • Altarabische Gottheiten — Als altarabische Gottheiten werden Göttinnen und Götter der altarabischen Religion bezeichnet, die von den arabischen Stämmen verehrt wurden, bevor sie sich zum Islam bekannten. Nach islamischer Tradition waren die ersten Araber zur Zeit von… …   Deutsch Wikipedia

  • Mahomed — Arabische Kalligraphie des Namens mit der gekürzten Eulogie ʿalaihi s salām …   Deutsch Wikipedia

  • Mohammad — Arabische Kalligraphie des Namens mit der gekürzten Eulogie ʿalaihi s salām …   Deutsch Wikipedia

  • Mohammed (Prophet) — Arabische Kalligraphie des Namens mit der gekürzten Eulogie ʿalaihi s salām …   Deutsch Wikipedia

  • Muhammad — Arabische Kalligraphie des Namens mit der gekürzten Eulogie ʿalaihi s salām …   Deutsch Wikipedia

  • Muhammads — Arabische Kalligraphie des Namens mit der gekürzten Eulogie ʿalaihi s salām …   Deutsch Wikipedia

  • Muhammed — Arabische Kalligraphie des Namens mit der gekürzten Eulogie ʿalaihi s salām …   Deutsch Wikipedia

  • Muhammet — Arabische Kalligraphie des Namens mit der gekürzten Eulogie ʿalaihi s salām …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”