Amrumer Odde
Die Odde (im Hintergrund rechts) von der Norddorfer Aussichtsdüne aus

Die Amrumer Odde (Öömrang: Ood, deutsch: „Spitze“[1]) ist der nördlichste Teil der Insel Amrum und liegt nordöstlich der Ortschaft Norddorf auf Amrum.

Sie ist etwa zwei Kilometer lang und durchschnittlich 150 bis 200 Meter breit. Sie besteht überwiegend aus einem bis zu 24 Meter hohen Dünengürtel. Die Odde ist durch den stetig weiter nach Osten bzw. Nordosten weiter wandernden Kniepsand entstanden und ist heute ein Naturschutzgebiet, das vom Verein Jordsand betreut wird. Sie dient zahlreichen Seevögeln als Nistplatz. Daher darf die Odde von Wanderern nur an der Küstenlinie umrundet werden.

Zur Vermeidung eines Meeresdurchbruchs wurde 1955 an der schmalsten Stelle im Süden der Odde ein kurzer Deich in Längsrichtung errichtet.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nils Århammar: Die Amringer Sprache – Die Amringer Literatur. Sonderdruck. Verlag Hansen & Hansen, Itzehoe-Münsterdorf 1969, ohne ISBN, S. 20
54.699048.33897

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Odde — Mit Odde wird in Norddeutschland und Skandinavien eine schlanke ins Meer ragende Landzunge bezeichnet. Wegen ihrer exponierten Lage beherbergt eine Odde auch Seezeichen, wie z. B. einen Leuchtturm. So gibt es in Deutschland die Amrumer Odde und… …   Deutsch Wikipedia

  • Oomram — Amrum Das große Dünengebiet Gewässer Wattenmeer Inselgruppe Nordfriesische Inseln …   Deutsch Wikipedia

  • Amrum — NASA Satellitenbild von Amrum mit dem westlich angelagerten Kniepsand und dem kleinen west …   Deutsch Wikipedia

  • Noorsaarep — Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde Norddorf auf der Nordseeinsel Amrum. Ein Ortsteil der Stadt Erwitte in Nordrhein Westfalen trägt ebenfalls den Namen Norddorf. Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Norddorf — Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde Norddorf auf der Nordseeinsel Amrum. Ein Ortsteil der Stadt Erwitte in Nordrhein Westfalen trägt ebenfalls den Namen Norddorf. Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Nordtorp — Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde Norddorf auf der Nordseeinsel Amrum. Ein Ortsteil der Stadt Erwitte in Nordrhein Westfalen trägt ebenfalls den Namen Norddorf. Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Norddorf auf Amrum — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kniepsand — links die Dünen von Amrum, rechts der Kniepsand …   Deutsch Wikipedia

  • Nehrungshaken — Nehrungen in der Ostsee Eine Nehrung, in Italien Lido, ist ein schmaler, meistens sandiger Landstreifen, der einen flacheren Teil des Meeres vom offenen Wasser abtrennt. Die Erscheinungen sind typischer für die gezeitenlosen Meere wie die Ostsee …   Deutsch Wikipedia

  • Nehrungsküste — Nehrungen in der Ostsee Eine Nehrung, in Italien Lido, ist ein schmaler, meistens sandiger Landstreifen, der einen flacheren Teil des Meeres vom offenen Wasser abtrennt. Die Erscheinungen sind typischer für die gezeitenlosen Meere wie die Ostsee …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”