Amsler Gitter
So erscheint uns ein Amsler Gitter mit normalem zentralen Gesichtsfeld.
So könnte ein Amsler Gitter mit altersbedingter Makuladegeneration erscheinen.

Das Amsler Gitter oder Amsler Netz ist ein einfacher Funktionstest der zentralen Gesichtsfeldareale. Er wurde von dem Schweizer Augenarzt, Prof. Marc Amsler, erfunden.[1] [2] Mit der Verbreitung und technischen Verbesserung moderner Perimeter hat das Amsler Gitter heute allenfalls den Stellenwert eines Selbsttests für Patienten, ggf. einer schnellen Screening-Methode zur überschlägigen Ermittlung zentraler Gesichtsfeldausfälle, zum Beispiel bei altersbedingter Makuladegeneration oder anderen exsudativen oder degenerativen Prozessen in der Netzhautmitte. Es lässt keine wesentlichen und detaillierten Beurteilungen des Gesichtsfeldes bspw. hinsichtlich der Skotomtiefe zu. Der Test selbst besteht aus einem etwa 40x40 cm großen viereckigen Rastergitter mit einem Punkt in der Mitte, der während der monokularen Prüfung fixiert werden muss. Das jeweils andere Auge wird mit der flachen Hand oder einer Augenklappe vollständig abgedeckt. Die Prüfdistanz beträgt etwa 40-50 cm. Bei entsprechenden Befunden wird der Proband scheinbare "Löcher" im Raster oder "dunkle Stellen" in dem Gittermuster bemerken können, ggf. auch Wellen oder Verkrümmungen der Rasterlinien. Solche Wahrnehmungen sollten stets zu einer sofortigen augenärztlichen Kontrolle führen. Aber auch eine vollkommen normale Darstellung des Amsler Gitters schließt zentrale, schon gar nicht periphere, Gesichtsfelddefekte gänzlich aus.

Zum Selbsttest können Amsler Gitter auch aus dem Internet heruntergeladen bzw. ausgedruckt werden.[3]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Marmor, MF. A brief history of macular grids: from Thomas Reid to Edvard Munch and Marc Amsler. Survey of Ophthalmology. 2000 Jan-Feb;44(4):343-53
  2. Landau, DM, Bigar, F, Landau,K. Die Geschichte der Zürcher Augenklinik.
  3. Selbsttest der Universitäts-Augenklinik, Mainz

Literatur

  • Axenfeld/Pau: Lehrbuch und Atlas der Augenheilkunde. Unter Mitarbeit von R. Sachsenweger u. a., Stuttgart: Gustav Fischer Verlag, 1980, ISBN 3-437-00255-4
Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amsler-Gitter — So erscheint uns ein Amsler Gitter mit normalem zentralen Gesichtsfeld. So könnte ein Amsl …   Deutsch Wikipedia

  • Amsler — ist der Familienname folgender Personen: Christian Amsler (* 1963), Politiker (FDP) im Schweizer Kanton Schaffhausen Jakob Amsler Laffon (1823–1912), Schweizer Mathematiker, Ingenieur und Fabrikant Marc Amsler (1891–1968), Schweizer Professor der …   Deutsch Wikipedia

  • Marc Amsler — (* 5. Februar 1891 in Vevey, Schweiz; † 3. Mai 1968) war Professor der Augenheilkunde an der Zürcher Augenklinik der Universität Zürich. [1] [2] Er übernahm diese Stelle 1944 von seinem Vorgänger, Prof. Alfred Vogt. Vorher war er seit 1935… …   Deutsch Wikipedia

  • Makuladegeneration — Klassifikation nach ICD 10 H35.3 Degeneration der Makula und des hinteren Poles …   Deutsch Wikipedia

  • Liste augenheilkundlicher Untersuchungsgeräte — Diese Liste dient der schnellen Orientierung hinsichtlich der in der Augenheilkunde verwendeten Untersuchungsgerätschaften. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Baumwollspinnerei [1] — Baumwollspinnerei. Die Baumwollspinnerei bezweckt, aus der 15–38 mm langen Baumwollfaser einen zusammenhängenden gleichmäßigen Faden herzustellen. Sie tut dies, indem sie (nachdem die Fasern einen Reinigungsprozeß erfahren) eine der… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”