Amt Breitenburg
Wappen Deutschlandkarte
Wappen des Amtes Breitenburg
Amt Breitenburg
Deutschlandkarte, Position des Amtes Breitenburg hervorgehoben
53.8833333333339.5666666666667
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Steinburg
Fläche: 69,8 km²
Einwohner:

8.601 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 123 Einwohner je km²
Amtsschlüssel: 01 0 61 04
Amtsgliederung: 11 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Osterholz 5
25524 Breitenburg
Webpräsenz: www.amt-breitenburg.de
Amtsvorsteher: Jörgen Heuberger (CDU)
Lage des Amtes Breitenburg im Kreis Steinburg
Karte

Im Amt Breitenburg ist ein Amt im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein. Das Amt liegt östlich von Itzehoe im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein und grenzt im Norden an das Amt Hohenlockstedt, im Westen an die Stadt Itzehoe, im Süden an das Amt Krempermarsch, und im Osten an das Amt Kellinghusen-Land und den Kreis Pinneberg. Der Verwaltungssitz befindet sich in Breitenburg.

Inhaltsverzeichnis

Amtsangehörige Gemeinden

  1. Auufer
  2. Breitenberg
  3. Breitenburg
  4. Kollmoor
  5. Kronsmoor
  6. Lägerdorf
  7. Moordiek
  8. Münsterdorf
  9. Oelixdorf
  10. Westermoor
  11. Wittenbergen

Geschichte

Amtsverwaltung in Breitenburg

Das Amt wurde zum 1. April 1948 aus den neun Gemeinden Breitenberg, Breitenburg, Kollmoor, Kronsmoor, Moordiek, Moordorf, Münsterdorf, Oelixdorf und Westermoor gebildet. Die bis dahin hauptamtlich verwaltete Gemeinde Lägerdorf hat zum 1. April 2003 ihre Amtsfreiheit aufgegeben und ist dem Amt beigetreten. Zum 1. Januar 2008 traten die vorher zum Amt Kellinghusen-Land gehörenden Gemeinden Auufer und Wittenbergen dem Amt bei. Die Gemeinde Moordorf gab zum 1. März 2008 ihre Selbständigkeit auf und wurde in die Gemeinde Westermoor eingegliedert.

Wappen

Blasonierung: „Gespalten von Silber und Rot. Vorn ein neunfach bewurzeltes grünes Eichbäumchen mit neun Blättern, hinten aus dem Schildrand hervorkommend eine halbe silberne Burg mit spitzbedachtem Zinnenturm und insgesamt neun Fenstern.“[2]

Das Figurenprogramm im Wappen des Amtes Breitenburg verbindet historische Motive mit solchen naturräumlicher Gegebenheiten. Das Eichenblatt deutet an, dass die Eiche den für die Region typischen Laubbaum darstellt. Die Burg in der linken Schildhälfte bezieht sich einerseits auf das Bauwerk, das dem Amt seinen Namen gegeben hat; andererseits legt sie Zeugnis von der Bedeutung der adligen Eigentümerfamilie Rantzau ab, insbesondere ihrer bekanntesten Vertreter Johann und Heinrich, welche die Breitenburg im 16. Jh. bauen und zum stattlichsten Adelssitz des Landes erweitern ließen. Die Schildtingierung erfolgt in den Farben des Rantzauschen Familienwappens, Rot und Silber. Auf die ursprünglich neun Amtsgemeinden, wird durch die neunfache Zitierung der Figurendetails hingewiesen (neun Blätter, neun Wurzeln, neun Fenster).

Quellen

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Breitenburg (Amt) — Breitenburg is an Amt ( collective municipality ) in the district of Steinburg, in Schleswig Holstein, Germany. The seat of the Amt is in Breitenburg.The Amt Breitenburg consists of the following municipalities: #Auufer #Breitenberg #Breitenburg… …   Wikipedia

  • Breitenburg — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Breitenburg Wappen.png lat deg = 53 |lat min = 53 lon deg = 9 |lon min = 34 Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Steinburg Amt = Breitenburg Höhe = 6 Fläche = 10.49 Einwohner = 1076 Stand =… …   Wikipedia

  • Breitenburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Horst — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Krempermarsch — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Kellinghusen-Land — Lage des ehemaligen Amtes Kellinghusen Land im Kreis Steinburg Das Amt Kellinghusen Land war ein Amt im Nordosten des Kreises Steinburg in Schleswig Holstein. Der Verwaltungssitz befand sich in der Stadt Kellinghusen, die selber nicht dem Amt… …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Itzehoe-Land — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Horst-Herzhorn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Wilstermarsch — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Schenefeld — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”