Amt Bökingharde
Lage des ehem. Amtes Bökingharde im Kreis Nordfriesland

Das Amt Bökingharde war ein Amt im Kreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein. Es umfasste ca. 137 km² mit ca. 5700 Einwohnern in den vier Gemeinden Dagebüll, Galmsbüll, Risum-Lindholm und Stedesand. Der Verwaltungssitz befand sich in der Gemeinde Risum-Lindholm.

Das Amt ist nach der Bökingharde, einem unteren Verwaltungsbezirk im Herzogtum Schleswig, bezeichnet.

Geschichte

1967 wurde aus den Gemeinden der aufgelösten Ämter Dagebüll, Fahretoft und Lindholm das Amt Bökingharde gebildet. Das Amt bestand somit aus zwölf Gemeinden:

  1. Christian-Albrechts-Koog
  2. Dagebüll
  3. Fahretoft
  4. Juliane-Marienkoog
  5. Kleiseerkoog
  6. Lindholm
  1. Marienkoog
  2. Risum
  3. Stedesand
  4. Störtewerkerkoog
  5. Waygaard
  6. Wester-Schnatebüll

Zum 31. Dezember 1969 fusionierten Risum und Lindholm zur Gemeinde Risum-Lindholm und 1974 Christian-Albrechts-Koog, Kleiseerkoog und Marienkoog zur Gemeinde Galmsbüll. Ebenfalls 1974 wurden Störtewerkerkoog und Wester-Schnatebüll nach Stedesand eingemeindet und 1978 Fahretoft, Juliane-Marienkoog und Waygaard nach Dagebüll.

Zum 1. Januar 2008 schloss sich das Amt mit der Stadt Niebüll, der Gemeinde Leck und den Ämtern Karrharde, Süderlügum und Wiedingharde zum neuen Amt Südtondern mit Sitz in Niebüll zusammen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bökingharde — Die Bökingharde war ein unterer Verwaltungsbezirk innerhalb der Ämter und Harden in Schleswig und gehörte zum Amt Tondern. Geschichte Der Ursprung der Harden liegt vermutlich schon in der Wikingerzeit. Erstmals erwähnt wird die Bökingharde im… …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Dagebüll — Das Amt Dagebüll war ein Amt im Kreis Südtondern in Schleswig Holstein. Es bestand aus den fünf nachfolgend genannten Gemeinden: Christian Albrechts Koog Dagebüll Juliane Marienkoog Kleiseerkoog Marienkoog Geschichte 1889 wurde im Kreis Tondern… …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Fahretoft — Das Amt Fahretoft war ein Amt im Kreis Südtondern in Schleswig Holstein. Es bestand aus den beiden Gemeinden Fahretoft und Waygaard. Geschichte 1889 wurde im Kreis Tondern der Amtsbezirk Fahretoft aus den beiden oben genannten Gemeinden gebildet …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Lindholm — Das Amt Lindholm war ein Amt im Kreis Südtondern in Schleswig Holstein. Es bestand aus den fünf nachfolgend genannten Gemeinden: Lindholm Risum Stedesand Störtewerkerkoog Wester Schnatebüll Geschichte 1889 wurde im Kreis Tondern der Amtsbezirk… …   Deutsch Wikipedia

  • Bökingharde — (Mooring North Frisian: Böökinghiird ; da. Bøking Herred) was an amt (collective municipality) in the district of Nordfriesland, in Schleswig Holstein, Germany. It was situated on the North Sea coast, approx. 35 km northwest of Husum. Its seat… …   Wikipedia

  • Amt Karrharde — Lage des ehem. Amtes Karrharde im Kreis Nordfriesland Wappen des …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Süderlügum — Lage des ehem. Amtes Süderlügum im Kreis Nordfriesland …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Südtondern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Wiedingharde — Lage des ehem. Amtes Wiedingharde im Kreis Nordfriesland Wapp …   Deutsch Wikipedia

  • Süderlügum (Amt) — Süderlügum was an Amt ( collective municipality ) in the district of Nordfriesland, in Schleswig Holstein, Germany. Its seat was in Süderlügum. In January 2008, it was merged with the Ämter Karrharde, Bökingharde and Wiedingharde, and the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”