Amt Gerswalde
Wappen Deutschlandkarte
Das Amt Gerswalde führt kein Wappen
Amt Gerswalde
Deutschlandkarte, Position des Amtes Gerswalde hervorgehoben
53.11666666666713.733333333333
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Uckermark
Fläche: 292,29 km²
Einwohner:

4.943 (31. Dez. 2010)

Bevölkerungsdichte: 17 Einwohner je km²
Amtsgliederung: 5 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Dorfmitte 14a
17268 Gerswalde
Webpräsenz: www.amt-gerswalde.de
Amtsdirektor: Andreas Rutter
Lage des Amtes Gerswalde im Landkreis Uckermark
Angermünde Berkholz-Meyenburg Boitzenburger Land Brüssow Carmzow-Wallmow Casekow Flieth-Stegelitz Gartz (Oder) Gerswalde Göritz Gramzow Grünow Hohenselchow-Groß Pinnow Lychen Mark Landin Mescherin Milmersdorf Mittenwalde Nordwestuckermark Oberuckersee Passow Pinnow Prenzlau Randowtal Schenkenberg Schöneberg Schönfeld Schwedt/Oder Tantow Temmen-Ringenwalde Templin Uckerfelde Uckerland Zichow BrandenburgKarte
Über dieses Bild

Im Amt Gerswalde mit Sitz in der Gemeinde Gerswalde wurden fünf Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Das Amt liegt im Süden des Landkreises Uckermark in Brandenburg (Deutschland), und grenzt an die Stadt Templin im Westen, im Norden an die Gemeinde Nordwestuckermark, an die Stadt Angermünde und das Amt Gramzow im Osten, sowie an den Landkreis Barnim im Süden.

Die Gemeinden mit ihren Ortsteilen

  • Flieth-Stegelitz mit Flieth, Hessenhagen, Pfingstberg, Stegelitz, Suckow und Voßberg sowie den sonstigen Wohnplätzen Am Pfingstberger Damm, Försterei Neuland, Hessenhagener Mühle (Afrika) und Schifferhof
  • Gerswalde mit Arnimswalde, Berkenlatten, Böckenberg, Briesen, Buchholz, Fergitz, Friedenfelde, Friedenfelder Weg, Gerswalde, Groß Fredenwalde, Gustavsruh, Herrenstein, Kaakstedt, Klein Fredenwalde, Krohnhorst, Neudorf, Pinnow, Weiler und Willmine sowie den sonstigen Wohnplätzen Achimswalde, Gerswalder Siedlung, Haßlebener Siedlung und Stiern
  • Milmersdorf mit Ahlimbsmühle, Ahrensnest, Engelsburg, Götschendorf, Großer Eichwerder, Groß Kölpin, Haferkamp, Hahnwerder, Hintere Eichwerder, Hohenwalde, Kieferngrund, Kleiner Eichwerder, Milmersdorf, Petersdorf und Petersdorfer Siedlung sowie den sonstigen Wohnplätzen Berg, Luisenhof, Parkwiese, Siedlung am See, Siedlung Schönberg und Wilhelmshof
  • Mittenwalde mit Blankensee, Forsthaus, Kienwerder, Mittenwalde, Pappelwerder und Seeburg
  • Temmen-Ringenwalde mit Ahlimbswalde, Alt Temmen, Hessenhöhe, Julianenhof, Libbesicke, Luisenau, Neu Temmen, Poratz und Ringenwalde

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gerswalde (Amt) — Gerswalde is an Amt ( municipal federation ) in the district of Uckermark, in Brandenburg, Germany. Its seat is in Gerswalde.The Amt Gerswalde consists of the following municipalities: #Flieth Stegelitz #Gerswalde #Milmersdorf #Mittenwalde… …   Wikipedia

  • Gerswalde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Brüssow — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gerswalde — Infobox Ort in Deutschland Wappen = lat deg = 53.16667 lon deg = 13.76667 Lageplan = Gerswalde in UM.png Bundesland = Brandenburg Landkreis = Uckermark Amt = Gerswalde Höhe = 52 Fläche = 96.79 Einwohner = 1763 Stand = 2006 12 31 PLZ = 17268… …   Wikipedia

  • Amt Templin-Land — Das Amt Templin Land war ein Amt im Landkreis Uckermark (Brandenburg), das bis 2003 existierte. Es hatte seinen Sitz in der Stadt Templin, die außer im Osten vom Amt Templin Land umgeben wurde, und bestand aus den 14 Gemeinden Beutel, Densow,… …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Gartz (Oder) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Oder-Welse — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Gramzow — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Brüssow (Uckermark) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Gerswalde — In der Liste der Baudenkmäler in Gerswalde sind alle Baudenkmäler der brandenburgischen Gemeinde Gerswalde und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 31. Dezember 2007.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”