Amt Hohn
Wappen Deutschlandkarte
Wappen des Amtes Hohner Harde
Amt Hohner Harde
Deutschlandkarte, Position des Amtes Hohner Harde hervorgehoben
54.2666666666679.51666666666677Koordinaten: 54° 16′ N, 9° 31′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Fläche: 167,86 km²
Einwohner: 9086 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner je km²
Amtsgliederung: 12 Gemeinden
Adresse der Amtsverwaltung: Hohe Str. 4
24806 Hohn
Webpräsenz:
Amtsvorsteher: Otto Oldach (CDU)
Lage des Amtes Hohner Harde im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Das Amt Hohner Harde liegt im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein und umfasst folgende Gemeinden:

  1. Bargstall
  2. Breiholz
  3. Christiansholm
  4. Elsdorf-Westermühlen
  5. Friedrichsgraben
  6. Friedrichsholm
  7. Hamdorf
  8. Hohn
  9. Königshügel
  10. Lohe-Föhrden
  11. Prinzenmoor
  12. Sophienhamm

Geschichte

Beim Zusammenschluss der früher selbständigen Gemeinde Breiholz mit den Ämtern Hamdorf und Hohn im Jahr 1970 erhielt das neugebildete Amt den Namen Amt Hohn. 1999 erfolgte die Umbenennung in Amt Hohner Harde.

Seit dem 1. Januar 2008 bildet das Amt Hohner Harde mit der Gemeinde Fockbek eine Verwaltungsgemeinschaft. Fockbek führt seitdem neben den Verwaltungsgeschäften für das Amt Fockbek auch die Verwaltungsgeschäfte für das Amt Hohner Harde durch.

Wappen

Blasonierung: „In Gold ein erhöhter grüner Dreiberg, belegt mit einer auf einem Sockel stehenden, sich nach oben verjüngenden vierkantigen goldenen Säule, auf der oben ein goldener Hahn steht, beiderseits begleitet von jeweils sechs goldenen Eichenblättern in der Stellung 2 : 2 : 2.“[1]

Quellen

  1. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amt Hohner Harde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hohn, Schleswig-Holstein — Infobox Ort in Deutschland Name = Hohn image photo = Wappen = Hohn Wappen.png lat deg = 54 |lat min = 17 lon deg = 9 |lon min = 30 Lageplan = Hohn in RD.png Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Rendsburg Eckernförde Amt = Hohner Harde Höhe =… …   Wikipedia

  • Hohn (Gemeinde) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Gettorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Altenwied (Nassau) — Das nassauische Amt Altenwied war eine Verwaltungseinheit, die von 1806 bis 1815 im Herzogtum Nassau bestand. Der Verwaltungssitz war in Asbach im Westerwald, es war dem Regierungsbezirk Ehrenbreitstein unterstellt. Das Amt umfasste die… …   Deutsch Wikipedia

  • Amt — In Amt und Würden sein: eine berufliche Stellung einnehmen, ein Amt, eine Pfarrstelle innehaben.{{ppd}}    Ähnliche Verbindungen ohne End und Stabreim sind die folgenden Zwillingsformeln mit Dingwörtern: Ach und Weh (vgl. Goethes ›Heideröslein‹:… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Bärbel Höhn — (2010) Bärbel Höhn geb. Christensen (* 4. Mai 1952 in Flensburg) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen). Sie ist seit 2006 Stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und war von 1995 bis 2005… …   Deutsch Wikipedia

  • Uwe Höhn — (* 30. März 1958 in Schwarzbach) ist ein deutscher Politiker (SPD) und seit 1999 Mitglied des Thüringer Landtags. Seit November 2009 ist er außerdem Vorsitzender der dortigen SPD Fraktion. Ausbildung und Beruf …   Deutsch Wikipedia

  • Karl-Heinz Höhn — (* 7. Dezember 1920 in Coburg; † 5. Juli 2004) war ein deutscher Kommunalpolitiker. Werdegang Er war Oberverwaltungsrat und Stadtkämmerer in Coburg. 1978 wurde der parteilose Höhn mit Unterstützung der CSU zum Oberbürgermeister der Stadt Coburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohner Harde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”