Amt Homberg
Landgrafschaft Hessen-Kassel
Amt Homberg
Hauptort Homberg
Gründung 1338
Auflösung 1821
Aufgegangen in Landkreis Homberg
Dörfer und Weiler 58
Städte 1

Das Amt Homberg der Landgrafschaft Hessen verwaltete die landgrafschaftlichen Besitzungen und die landgräfliche Gerichte, die in der Umgebung der Stadt Homberg lagen.

Von 1338 bis 1490 gehörten zu Homberg auch die bei Fritzlar gelegenen Dörfer Obermöllrich, Niedermöllrich und Lohne.

Am 21. August 1821 wurde das Amt Homberg mit den beiden Ämtern Borken und Raboldshausen zum neuen Kreis Homberg vereinigt. Dabei wurden teilweise Orte aus den bisherigen Ämtern Borken und Homberg mit dem neuen Kreis Fritzlar getauscht.

1490 1575 1742
  1. Stadt Homberg
  2. Allendorf[1]
  3. Allmuthshausen[2]
  4. Appenfeld[3]
  5. Beisheim[4][3]
  6. Berge[2]
     
     
  7. Caßdorf[2]
  8. Dagobertshausen[5]
  9. Dickershausen[2]
     
  10. Ebersdorf[6]
     
  11. Engels[7]
     
     
  12. Frielendorf
  13. Gebersdorf[1]
     
     
  14. Grenzebach[1]
  15. Hebel[8]
     
     
     
     
     
     
     
     
     
  16. Holzhausen[2]
  17. Hombergshausen[2]
  18. Hülsa[2]
     
  19. Leimsfeld[1]
  20. Lembach[2]
  21. Lendorf[9]
  22. Leuderode
  23. Linsingen[1]
  24. Lützelwig[2]
  25. Mardorf[2]
  26. Mörshausen[2]
  27. Mosheim[5]
     
  28. Mühlhausen[2]
     
     
     
  29. Ostheim[5]
     
  30. Reddingshausen[3]
  31. Reibehausen[2]
  32. Remsfeld[3]
     
  33. Rodemann[2]
     
  34. Rückersfeld[2]
     
     
  35. Schellbach[3]
  36. Sipperhausen[5]
  37. Sondheim[2]
     
  38. Todenhausen[1]
  39. Uttershausen[8]
  40. Verna[1]
     
     
     
  41. Wasmuthshausen[2]
  42. Weiferode[2]
  43. Wernswig[2]
  44. Wichte[10]
  45. Wüste Kirche
  46. Zennern[8]
  1. Stadt Homberg
  2. Allendorf
  3. Allmuthshausen
  4. Appenfeld
     
  5. Berge
  6. Berndshausen[3]
  7. Bubenrode
  8. Caßdorf
     
  9. Dickershausen
  10. Dörnishöfe
     
     
     
  11. Falkenberg[8]
  12. Freudenthal[9]
     
     
  13. Georgenberg[11]
     
     
  14. Hebel
  15. Hergetsfeld[3]
  16. Hof Baßfeld
     
     
     
  17. Hof Sauerburg
  18. Hof Steindorf
     
  19. Hof Wintzenhain
  20. Holzhausen
  21. Hombergshausen
  22. Hülsa
     
     
  23. Lembach
  24. Lendorf
  25. Leuderode
     
  26. Lützelwig
  27. Mardorf
  28. Mörshausen
  29. Mosheim
     
  30. Mühlhausen
     
  31. Nieder-Beisheim[3]
  32. Ober-Beisheim[3]
     
     
  33. Reddingshausen
  34. Reibehausen
  35. Remsfeld
  36. Rockshausen[8]
  37. Rodemann
  38. Roppershain[2]
  39. Rückersfeld
     
     
  40. Schellbach
  41. Sipperhausen
  42. Sondheim
     
     
  43. Uttershausen
  44. Verna
  45. Völkershain[3]
  46. Wabern[8]
  47. Wallenstein[3]
  48. Waßmuthshausen
  49. Weiferode
  50. Wernswig
     
     
  51. Zennern
  1. Stadt Homberg
  2. Allendorf
  3. Allmuthshausen
  4. Appenfeld
     
  5. Berge
  6. Berndshausen
  7. Bubenrode
  8. Caßdorf
     
  9. Dickershausen
  10. Dörnishöfe
     
  11. Ellingshausen[3]
     
  12. Falkenberg
  13. Freudenthal
     
     
     
  14. Grebenhagen[12]
     
  15. Hebel
  16. Hergetsfeld
  17. Hof Baßfeld
  18. Hof Largesberg
  19. Hof Lembach
  20. Höfe Ober-, Mittel-, Unter-Neuenstein
  21. Hof Sauerburg
     
  22. Hof Willershain
     
  23. Holzhausen
  24. Hombergshausen
  25. Hülsa
  26. Kloster St. Georgenberg[13]
     
     
  27. Lendorf
  28. Leuderode
     
  29. Lützelwig
  30. Mardorf
  31. Mörshausen
  32. Mosheim
  33. Mühlbach[14]
  34. Mühlhausen
  35. Neuenstein[14]
  36. Nieder-Beisheim
  37. Ober-Beisheim
     
  38. Raboldshausen[14]
  39. Reddingshausen
  40. Relbehausen
  41. Remsfeld
     
  42. Rodemann
  43. Roppershain
  44. Rückersfeld
  45. Saasen[14]
  46. Salzberg[14]
  47. Schellbach
  48. Sipperhausen
  49. Sondheim
  50. Steindorf[2]
     
  51. Uttershausen
  52. Verna
  53. Völkershain
  54. Wabern
  55. Wallenstein
  56. Waßmuthshausen
  57. Weiferode
  58. Wernswig
     
     
  59. Zennern

Justizamt

Das Amt Homberg wurde in das Justizamt Homberg umgewandelt. Es war für die Gerichte Hintergericht (nordöstlich von Homberg um den Mosenberg), einem Teil des Gerichts des Waldes, Gericht Vernegau, Gericht am Spieße, Gericht an der Efze und dem Gericht auf der Schwalm zuständig. Es umfasste 30 Ortschaften und 11 Höfe.[15]

Orte im Justizamt Homberg
Hintergericht Gericht an der Efze Gericht Vernegau Gericht am Spieße Gericht des Waldes Gericht auf der Schwalm
Mörshausen Falkenberg Lützelwig
Dickershausen Hebel Sondheim
Sipperhausen Rohrhausen Wernswig
Hombergshausen Mardorf
Mosheim Berge
  Caßdorf
  Mühlhausen
  Holzhausen
  Leuderode
 

Literatur

  • Georg Landau: Beschreibung des Kurfürstenthums Hessen. Theodor Fischer, Kassel 1842 (PDF 42,6MB, abgerufen am 17. Dezember 2008).
  • LAGIS (Hrsg.): Homberg (Efze). Wirtschaft. (HTML, abgerufen am 11. Dezember 2008).

Einzelnachweis, Anmerkungen

  1. a b c d e f g Aufgegangen in die Gemeinde Frielendorf
  2. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u Aufgegangen in die Stadt Homberg
  3. a b c d e f g h i j k l Aufgegangen in die Gemeinde Knüllwald
  4. teilte sich in Nieder- und Oberbeisheim
  5. a b c d Aufgegangen in die Gemeinde Malsfeld
  6. Ist in Spieskappel aufgegangen
  7. Eine Wüstung bei Frielendorf.
  8. a b c d e f Aufgegangen in die Gemeinde Wabern
  9. a b Aufgegangen in die Stadt Borken
  10. Aufgegangen in die Gemeinde Morschen
  11. bei Frankenberg (Eder)
  12. Aufgegangen in die Gemeinde Schwarzenborn
  13. Bei Frankenberg (Eder)
  14. a b c d e Aufgegangen in die Gemeinde Neuenstein
  15. Georg Landau: Justizamt Homberg. In: Beschreibung des Kurfürstenthums Hessen. Theodor Fischer, Kassel 1842, S. 252ff (PDF 42,6MB, abgerufen am 17. Dezember 2008).



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amt Raboldshausen — Landgrafschaft Hessen Kassel Amt Raboldshausen Hauptort Raboldshausen Auflösung 1821 Aufgegangen in Landkreis Homberg Dörfer und Weiler …   Deutsch Wikipedia

  • Homberg/Efze — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Homberg an der Efze — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Borken — Landgrafschaft Hessen Kassel Amt Borken Karte mit den zum Amt Borken gehörenden Ortschaften Hauptort …   Deutsch Wikipedia

  • Homberg (Efze) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Gudensberg — Landgrafschaft Hessen Kassel Amt Gudensberg Hauptort Gudensberg Gründung 1403 Auflösung 1821 Aufgegangen in Landkreis Fritzlar …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Jesberg — Landgrafschaft Hessen Kassel Amt Jesberg Hauptort Jesberg Gründung 1586 Auflösung 1821 Aufgegangen in Landkreis Fritzlar …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Neukirchen (Knüll) — Landgrafschaft Hessen Kassel Amt Neukirchen Hauptort Neukirchen Gründung 1331 Auflösung 1821 Aufgegangen in Landkreis Ziegenhain …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Spangenberg — Landgrafschaft Hessen Kassel Amt Spangenberg Hauptort Spangenberg Gründung 1350 Auflösung 1821 Aufgegangen in Landkreis Melsungen …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Felsberg — Landgrafschaft Hessen Kassel Amt Felsberg Hauptort Felsberg Gründung 1360 Auflösung 1821 Aufgegangen in Landkreis Melsungen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”