20er Haus

Das 20er Haus ist ein Gebäude, das 1958 als Weltausstellungs-Pavillon und später als Museum genutzt wurde und sich im Schweizer Garten im 3. Wiener Gemeindebezirk Landstraße befindet.

Geschichte

Bei dem 20er Haus (auf Wienerisch meist Zwanz'ger-Haus genannt) handelt es sich um den ehemaligen, von Karl Schwanzer entworfenen Österreich-Pavillon auf der Weltausstellung 1958 in Brüssel. Die an vier Pylonen hängende Stahlkonstruktion wurde nach der Weltausstellung zerlegt, von Belgien nach Österreich transportiert und in der Arsenalstraße 1 im Schweizer Garten wieder aufgestellt. Offene Bereiche und das Erdgeschoß wurden verschlossen bzw. überdacht.

Ab 1962 befand sich hier das namensgebende Museum des 20. Jahrhunderts, bevor dieses 2001 – mittlerweile auf MUMOK lautend – ins Museumsquartier übersiedelte. Danach stand das denkmalgeschützte Bauwerk jahrelang leer. 2008 wurde mit Umbauarbeiten begonnen, die Wiedereröffnung ist für 2010 geplant.[1] Unter anderem ist ein rund 700 m² großes Schaudepot mit den Arbeiten des Bildhauers Fritz Wotruba vorgesehen.

Einzelnachweise

  1. ORF Wien - Start für Umbau des 20er-Hauses

Weblinks

48.18583333333316.3833333333337Koordinaten: 48° 11′ 9″ N, 16° 23′ 0″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haus Savoyen — Wappen des Hauses Savoyen. Das Haus Savoyen ist eine Dynastie, die seit dem Hochmittelalter über die Territorien Savoyen und Piemont herrschte und von 1861 bis 1946 die Könige Italiens stellte. Zeitweise regierte das Herrschergeschlecht auch über …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Weegh — Das Haus Weegh in Rees Bienen nach einer Zeichnung von Wolfgang Loos (1982) Haus Weegh ist ein denkmalgeschütztes Haus im Reeser Ortsteil Bienen im nordrhein westfälischen Kreis Kleve. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Matthias Steingens — Josef Kleesattel: Giebelhaus Kurzestraße 6 (Quelle: Josef Kleesattel: Alt Düsseldorf im Bild, Düsseldorf 1909) Das Haus Matthias Steingens an der Kurze Straße 6 in Düsseldorf war ein Beispiel für den Übergang vom Treppengiebel zum Volutengiebel… …   Deutsch Wikipedia

  • 21er Haus — Das 21er Haus, September 2011 Daten Ort Wien 3., Schweizer Garten, Arsenalstraße Art Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts …   Deutsch Wikipedia

  • Münter-Haus — in Murnau Das Münter Haus in Murnau am Staffelsee war von 1909 bis 1914 (mit Wassily Kandinsky) und ab 1931 (mit Johannes Eichner) bis zu ihrem Tode das Zuhause der Künstlerin Gabriele Münter (1877–1962). Bei den Murnauern wurde das Haus aufgrund …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm-Marx-Haus — Das Wilhelm Marx Haus im Jahr 2010 Das Wilhelm Marx Haus ist ein Büro und Geschäftshaus in der Düsseldorfer Stadtmitte. Es liegt an der Heinrich Heine Allee, der damaligen Alleestraße bzw. dem Hindenburgwall. 1922 begonnen, war es bei seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Mia-Münster-Haus — Mia Münster (* 1. April 1894 in St. Wendel; † 21. Mai 1970 ebenda) war eine deutsche Bildende Künstlerin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werk 3 Ehrungen Würdigungen 4 Einzelausstellungen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Mia Münster Haus — Mia Münster (* 1. April 1894 in St. Wendel; † 21. Mai 1970 ebenda) war eine deutsche Bildende Künstlerin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werk 3 Ehrungen Würdigungen 4 Einzelausstellungen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Zwanzgerhaus — Das 20er Haus ist ein Gebäude, das 1958 als Weltausstellungs Pavillon und später als Museum genutzt wurde und sich im Schweizer Garten im 3. Wiener Gemeindebezirk Landstraße befindet. Geschichte Bei dem 20er Haus (auf Wienerisch meist Zwanz ger… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Schwanzer — Karl Schwanzer: Vierzylinder BMW Hauptsitz in München Karl Schwanzer (* 21. Mai 1918 in Wien; † 20. August 1975 in Wien) war ein österreichischer Architekt. Er war ein wichtiger Vertreter der Nachkriegsarchitektur, nicht nur in Österreich …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”