Amt Kirchhundem

Das Amt Kirchhundem war eine Gebietskörperschaft im Kreis Olpe.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

ehemaliges Amtshaus

Eingerichtet wurde das Amt Kirchhundem 1843/44 aufgrund der Landgemeindeordnung für die preußische Provinz Westfalen vom 31. Oktober 1841. Es hatte Bestand bis zur kommunalen Neugliederung vom 1. Juli 1969.

Dem Amt Kirchhundem gehörten die politisch eigenständigen Gemeinden Heinsberg, Kirchhundem, Kohlhagen, Lenne, Oberhundem und Saalhausen an. An der Spitze der Amtsverwaltung stand der Amtmann (später Amtsbürgermeister), der auch die Amtsvertretung leitete. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte eine Trennung von Verwaltungsspitze und Vorsitz der Amtsvertretung durch Einführung des Amtsdirektors und Amtsbürgermeisters.

Verwaltungssitz war Kirchhundem und zeitweise das Gut Vasbach bei Kirchhundem. 1905 wurde das Gebäude der Amtsverwaltung fertig gestellt, in dem auch die Amtssparkasse untergebracht war. Das im Jugendstil errichtete und heute unter Denkmalschutz stehende Gebäude ist jetzt Rathaus der Gemeinde Kirchhundem.

Die Gemeinde Saalhausen sowie die im Lennetal liegenden Orte der früheren Gemeinde Kirchhundem kamen mit der kommunalen Neugliederung 1969 zur neu gebildeten Stadt Lennestadt. Die Gemeinde Lenne bildete bis 1975 noch eine Verwaltungsgemeinschaft mit der Gemeinde Kirchhundem, wurde dann aufgelöst und ihr Gebiet zwischen den Städten Lennestadt und Schmallenberg aufgeteilt.

Amtmänner, Amtsbürgermeister und Amtsdirektoren

1843–1851 Adam Engelbert Sommer (kommissarisch)
1851–1858 Carl Haverkamp
1858–1872 Engelbert Brüning
1872–1902 Friedrich Brüning
1902–1912 Clemens Statzner
1912–1931 Wilhelm Henken
1931–1934 Dr. Adolf Marx
1934–1942 Dr. Siegfried Hucke (1942 zum Wehrdienst einber.)
1942–1943 Wurm (Wenden) kommissarisch
1943–1945 Fritz Contzen (Attendorn) kommissarisch
1945 Josef Schmidt
1945–1947 Dr. Adolf Marx
1947–1961 Ernst Großheim
1961–1969 Franz-Josef Hackmann

Literatur

  • Günther Becker und Martin Vormberg: Kirchhundem. Geschichte des Amtes und der Gemeinde., Kirchhundem, 1994.
  • Ernst Henrichs (Red.): Die Protokollbücher des ehemaligen Amtes Kirchhundem, der zugehörigen Gemeinden und der früheren Gemeinde Rahrbach, Band 1: Die Protokollbücher von 1843–1869, Herausgeber: Verkehrs- und Verschönerungsverein Kirchhundem 1881, Kirchhundem 1988
  • Ernst Henrichs (Red.): Die Protokollbücher des ehemaligen Amtes Kirchhundem, der zugehörigen Gemeinden und der früheren Gemeinde Rahrbach, Band 2: Die Protokollbücher von 1870–1899, Herausgeber: Verkehrs- und Verschönerungsverein Kirchhundem 1881, Kirchhundem, 1989
  • Ernst Henrichs (Red.): Die Protokollbücher des ehemaligen Amtes Kirchhundem, der zugehörigen Gemeinden und der früheren Gemeinde Rahrbach, Band 3: Die Protokollbücher von 1900–1924, Herausgeber: Verkehrs- und Verschönerungsverein Kirchhundem 1881, Kirchhundem 1990
  • Martin Vormberg: 100 Jahre Rathaus Kirchhundem. Festschrift zum Tag des offenen Denkmals am 11. September 2005., Kirchhundem, 2005.

Siehe auch

51.092968.08937

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kirchhundem (Begriffsklärung) — Kirchhundem bezeichnet: Amt Kirchhundem, eine ehemalige Gebietskörperschaft in der Provinz Westfalen Kirchhundem, eine Gemeinde in Nordrhein Westfalen Kirchhundem (Ort), den Zentralort der Gemeinde Kirchhundem in Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchhundem — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Bilstein — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ahe (Kirchhundem) — Dieser Artikel behandelt die Gemeinde Kirchhundem. Weitere Bedeutungen unter Kirchhundem (Begriffsklärung). Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Berghof (Kirchhundem) — Dieser Artikel behandelt die Gemeinde Kirchhundem. Weitere Bedeutungen unter Kirchhundem (Begriffsklärung). Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mark (Kirchhundem) — Dieser Artikel behandelt die Gemeinde Kirchhundem. Weitere Bedeutungen unter Kirchhundem (Begriffsklärung). Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Heinsberg (Kirchhundem) — Heinsberg Gemeinde Kirchhundem Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Benolpe (Kirchhundem) — Benolpe Gemeinde Kirchhundem Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Arnoldihof — Dieser Artikel behandelt die Gemeinde Kirchhundem. Weitere Bedeutungen unter Kirchhundem (Begriffsklärung). Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bettinghof — Dieser Artikel behandelt die Gemeinde Kirchhundem. Weitere Bedeutungen unter Kirchhundem (Begriffsklärung). Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”