Amt Lauthausen

Das Amt Lauthausen wurde 1969 aufgelöst und lag im Bereich der heutigen Stadt Hennef (Sieg) im Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen

Ab 1808 wurde durch die französische Verwaltung unter Napoléon Bonaparte die Mairie Lauthausen aus Teilen der Kirchspiele Eigen und Geistingen gebildet. Sie bestand aus den Honnschaften Altenbödingen, Braschoß, Happerschoß und Lauthausen. Die Mairie gehörte zum Kanton Hennef im Arrondissement Mülheim.

Die preußische Verwaltung übernahm 1815 diese Ordnung. 1828 lebten in der Bürgermeisterei Lauthausen 3075 Einwohner, neben 3023 Katholiken 19 Protestanten und 33 Juden.

1956 wurden Braschoß und Kaldauen der Stadt Siegburg zugeschlagen, Seligenthal ebenso im Jahr 1969, als das Amt Lauthausen im Zuge der kommunalen Neuordnung aufgelöst und der Gemeinde Hennef (Sieg) zugeschlagen wurde.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lauthausen — Stadt Hennef (Sieg) Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgermeisterei Lauthausen — Die Bürgermeisterei Lauthausen war eine von acht preußischen Bürgermeistereien, in welche sich der 1816 gebildete Kreis Uckerath im Regierungsbezirk Köln verwaltungsmäßig gliederte. Der Verwaltungsbezirk der Bürgermeisterei Lauthausen umfasste… …   Deutsch Wikipedia

  • Bröl (Hennef) — Bröl Stadt Hennef (Sieg) Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Münchshecke — ist ein ehemaliger Ortsteil der Stadt Siegburg im Rhein Sieg Kreis. Heute gehört der Ort zum Stadtteil Kaldauen und nur noch eine Straßenbezeichnung erinnert an ihn. Lage Münchshecke liegt nördlich der Sieg in etwa 100 Metern Höhe über N.N..… …   Deutsch Wikipedia

  • Schneffelrath — ist ein Stadtteil von Siegburg im Rhein Sieg Kreis. Der Ortsname lässt auf eine erste Ansiedlung in der Rodungszeit schließen. Lage Schneffelrath liegt nördlich der Stadt Siegburg in etwa 185 Metern Höhe über Normalnull an der Wahnbachtalsperre.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schreck (Siegburg) — Der Fernmeldeturm Lohmar Birk steht eigentlich in Siegburg Schreck Schreck ist ein Stadtteil von Siegburg im Rhein Sieg Kreis. Lage Schreck liegt nördlich der Stadt Siegburg in 200–220 Metern Höhe über Normalnull an der Bundesstraße 56.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hennef (Sieg) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hennef — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste aller Gemeinden Nordrhein-Westfalens H–N — Diese Liste enthält alle Gemeinden Nordrhein Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die derzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Bonn-Gesetz — Das „Gesetz zur kommunalen Neugliederung des Raumes Bonn (Bonn Gesetz)“ vom 10. Juni 1969[1] beinhaltet die Gebietsreform in der Region Bonn auf der kommunalen Ebene. Das Gesetz bildete den Auftakt der zweiten Phase sich über sechs Jahre… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”