20minuten
20 Minuten
Beschreibung Schweizer Pendlerzeitung
Verlag Tamedia AG
Erscheinungsweise werktäglich
Auflage 551'200 Exemplare
Reichweite
(MACH Basic 2009-1, Wemf AG)
1'365'000 Mio. Leser
Chefredakteur Marco Boselli
Herausgeber Tamedia AG
Weblink http://www.20minuten.ch

20 Minuten bzw. 20 minutes ist eine kostenlose Schweizer Pendlerzeitung, die vom norwegischen Schibsted-Verlag gegründet wurde. 2005 wurde sie vom Schweizer Medienunternehmen Tamedia übernommen. Chefredaktor ist Marco Boselli.

Inhaltsverzeichnis

Schweiz

20 Minuten erscheint im Tabloidformat und ist seit September 2004 die meistgelesene Tageszeitung der Schweiz (Wemf-beglaubigte Auflage 2008: 529'618). Die Reichweite beträgt in der Deutschschweiz laut der Mach-Basic-Studie 2009-1 der Wemf 32.1 Prozent. Die Zeitung ist im Vergleich zu anderen Titeln vor allem bei der jüngeren Leserschaft beliebt. 20 Minuten wurde erstmals 1999 im Raum Zürich veröffentlicht und hat die damalige gleichzeitig gestartete Konkurrenz-Zeitung Metropol vom Markt verdrängt. Seit dem 15. Mai 2006 wurde sie von der ebenfalls kostenlosen Abendzeitung heute konkurrenziert. heute wurde am 2. Juni 2008 von Blick am Abend abgelöst. Weiter wird 20 Minuten durch die Deutschschweizer Gratiszeitungen News und .ch konkurrenziert.

Unterdessen gibt es acht regionale Ausgaben: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich, Genf, Romandie und Waadt. Die drei letztgenannten Ausgaben erscheinen auf Französisch unter dem Titel 20 minutes.

20 Minuten gehört grösstenteils dem Verlagshaus Tamedia.

Der Mantelteil der Zeitung wird für die deutschsprachige Schweiz zentral in Zürich produziert; die Lokalredaktionen in den fünf Städten gestalten je zwei Seiten für ihre Regionalausgabe. Insgesamt hat die Zeitung rund 280 Mitarbeiter, 50 davon im redaktionellen Bereich. Die Westschweizer Zentralredaktion befindet sich in Lausanne.

20 Minuten präsentiert Nachrichten in kürzester Form und oft direkt von der Nachrichtenagentur übernommen. Einen grösseren Stellenwert haben selbst recherchierte, boulevardeske Geschichten und der Serviceteil. Auch erscheinen regelmässig Publicreportagen, eine Mischung aus Werbung und Reportage.

20 Minuten wird in Zeitungsboxen an Bahnhöfen, in den Kernstädten und Agglomerationen nach dem Selbstbedienungsprinzip vertrieben.

Seit dem 30. Oktober 2008 liegt jeweils am Freitagmittag das People-Magazin 20 Minuten Friday in etwa 900 20-Minuten-Boxen sowie bei Vertriebspartnern auf.

1999 wurde eine 20 Minuten-Ausgabe in Köln lanciert. Diese wurde aber 2001 – nach einer heftigen Abwehrschlacht durch die Kölner Medien – wieder eingestellt. Für die Ereignisse rund um diesen Konkurrenzkampf etablierte sich der Begriff vom Kölner Zeitungskrieg.

Als APP ist 20 Minuten für das iPhone von Apple kostenlos downloadbar. Es ist das derzeit einzige für das iPhone in deutscher Sprache und in dieser Form erhältliche Nachrichtenmedium.

Europa

Exemplar der spanischen Ausgabe 20 minutos

20 Minuten erscheint auch in Spanien (9 Ausgaben) und Frankreich (6 Ausgaben) in direkter Konkurrenz zu metro. Die spanische Ausgabe 20 minutos ist die erste Zeitung unter einer Creative Commons-Lizenz.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ETR 470 — FS ETR 470 Anzahl: 9 Hersteller: Alstom Ferroviaria S.p.A. Alstom Sesto S.p.A. Baujahr(e): 1993–1996 …   Deutsch Wikipedia

  • FS ETR470 — FS ETR 470 Anzahl: 9 Hersteller: Alstom Ferroviaria S.p.A. Alstom Sesto S.p.A. Baujahr(e): 1993–1996 …   Deutsch Wikipedia

  • FS ETR 460 — FS ETR 470 Anzahl: 9 Hersteller: Alstom Ferroviaria S.p.A. Alstom Sesto S.p.A. Baujahr(e): 1993–1996 …   Deutsch Wikipedia

  • FS ETR 470 — Anzahl: 9 Hersteller: Alstom Ferroviaria S.p.A. Alstom Sesto S.p.A. Baujahr(e): 1993–1996 …   Deutsch Wikipedia

  • CIS ETR 470 — Anzahl: 9 Hersteller: Alstom Ferroviaria S.p.A. Alstom Sesto S.p.A. Baujahr(e): 1993–1996 …   Deutsch Wikipedia

  • Carla del Ponte — während eines Vortrags an der Université de Lausanne im April 2005 Carla Del Ponte (* 9. Februar 1947 in Bignasco, Tessin) ist eine Schweizer Juristin und Botschafterin. Sie war vorher …   Deutsch Wikipedia

  • 20 minutes — 20 Minuten Beschreibung Schweizer Pendlerzeitung Verlag …   Deutsch Wikipedia

  • 20min — 20 Minuten Beschreibung Schweizer Pendlerzeitung Verlag …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Meili — im Jahr 1997 Christoph Meili (* 21. April 1968) ist ein Schweizer Whistleblower, der 1997 die vermeintliche Vernichtung von alten Bankbelegen über nachrichtenlose Vermögen von Holocaust Opfern bei der Schweizerischen Bankgesellschaft publik… …   Deutsch Wikipedia

  • Mositunnel — Der Mositunnel ist ein zweispuriger Strassentunnel auf der A4 in der Schweiz. Der Verkehr fliesst im Gegenverkehr, die beiden Fahrbahnen sind per doppelte Mittellinie getrennt. Als Hauptbestandteil der Umfahrung von Brunnen SZ zwischen den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”