Amt Mittleres Nordfriesland
Wappen Deutschlandkarte
Das Amt Mittleres Nordfriesland führt kein Wappen
Amt Mittleres Nordfriesland
Deutschlandkarte, Position des Amtes Mittleres Nordfriesland hervorgehoben
54.6166666666678.9666666666667
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Nordfriesland
Fläche: 594,44 km²
Einwohner:

20.090 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 34 Einwohner je km²
Amtsschlüssel: 01 0 54 94
Amtsgliederung: 19 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Theodor-Storm-Str. 2
25821 Bredstedt
Webpräsenz: www.amnf.de
Amtsvorsteher: Hans-Jakob Paulsen
Lage des Amtes Mittleres Nordfriesland im Kreis Nordfriesland
Karte

Das Amt Mittleres Nordfriesland ist ein am 1. April 2008 gebildetes Amt der Gemeinden der ehemaligen Ämter Bredstedt-Land und Stollberg und der bis dahin amtsfreien Stadt Bredstedt, in der sich der Verwaltungssitz befindet.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Das Amt wird begrenzt im Westen durch die Nordsee und die amtsfreie Gemeinde Reußenköge, im Norden durch das Amt Südtondern, im Osten und Südosten durch die Ämter Schafflund (Kreis Schleswig-Flensburg) und Viöl und im Süden durch das Amt Nordsee-Treene. Das Gebiet entspricht zu großen Teilen dem historischen Verwaltungsbezirk Nordergoesharde.

Amtsangehörige Kommunen

  1. Ahrenshöft
  2. Almdorf
  3. Bargum
  4. Bohmstedt
  5. Bordelum
  6. Bredstedt, Stadt
  7. Breklum
  8. Drelsdorf
  9. Goldebek
  10. Goldelund
  11. Högel
  12. Joldelund
  13. Kolkerheide
  14. Langenhorn
  15. Lütjenholm
  16. Ockholm
  17. Sönnebüll
  18. Struckum
  19. Vollstedt

Besonderheit Verwaltungsgebäude

Das Verwaltungsgebäude des Amtes Mittleres Nordfriesland

Das Verwaltungsgebäude des Amtes, die ehemalige Landwirtschaftsschule in Bredstedt, befindet sich nicht im Eigentum des Amtes, sondern wird für einen Zeitraum von 20 Jahren von der Gemeinde Reußenköge gemietet, die das Gebäude zum Ende des Jahres 2006 vom Land Schleswig-Holstein gekauft und bis Ende März 2008 modernisiert hat. Die Gemeinde Reußenköge, die bisher ihre Verwaltungsgeschäfte von der Stadt Bredstedt erledigen ließ, hat ihre Amtsfreiheit behalten, wird aber nunmehr durch einen Verwaltungsvertrag vom neuen Amt Mittleres Nordfriesland betreut. Der Mietzins wird dabei mit dem Verwaltungsbeitrag verrechnet. Nach 20 Jahren wird das Gebäude zur Hälfte auf das Amt übergehen.

Einzelnachweise

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mittleres Nordfriesland — is an Amt ( collective municipality ) in the district of Nordfriesland, in Schleswig Holstein, Germany. Its seat is in Bredstedt. It was formed on 1 April 2008 from the former Ämter Bredstedt Land and Stollberg, and the town Bredstedt. The Amt… …   Wikipedia

  • Amt Landschaft-Sylt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Nordsee-Treene — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Stollberg — Lage des ehemaligen Amtes Stollberg im Kreis Nordfriesland Das Amt Stollberg war ein Amt im Kreis Nordfriesland, Schleswig Holstein. Es umfasste knapp 120 km² und hatte gut 6000 Einwohner in den vier Gemeinden Bargum, Bordelum, Langenhorn… …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Bredstedt-Land — Lage des ehem. Amtes Bredstedt Land im Kreis Nordfriesland …   Deutsch Wikipedia

  • Amt (Kommunalrecht) — …   Deutsch Wikipedia

  • Nordfriesland —   District   Country …   Wikipedia

  • Amt Eiderstedt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Landschaft Sylt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Viöl — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”