Amt Rahden
Wappen Deutschlandkarte
Wappen des Amtes Rahden
Amt Rahden
Deutschlandkarte, Position des Amtes Rahden hervorgehoben
52.4338.614847
Basisdaten (Stand 1972)
Bestandszeitraum: 1831–1972
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Detmold
Kreis: Lübbecke
Einwohner:

14.892 (31. Dez. 1972)

Amtsgliederung: 7 Gemeinden
Lage des Amtes Rahden im Kreis Lübbecke
Karte

Das Amt Rahden war ein Amt im ehemaligen Kreis Lübbecke in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Rahden. Durch das Bielefeld-Gesetz wurde das Amt zum 31. Dezember 1972 aufgelöst. Rechtsnachfolgerin des Amtes ist die Stadt Rahden.

Das Amt lag nördlich des Mittellandkanals und grenzte im Norden und Osten an das Land Niedersachsen.

Zum Zeitpunkt der Auflösung hatte das Amt 14892 Einwohner und gliederte sich in die sieben Gemeinden Kleinendorf, Preußisch Ströhen, Rahden, Sielhorst, Tonnenheide, Varl, und Wehe.

Bis zum Jahr 1966 gehörte auch die Gemeinde Espelkamp mit 12196 Einwohnern zum Amt Rahden. Espelkamp wurde dann selbstständige Stadt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”