Amt Schlieben


Wappen Deutschlandkarte
Das Amt Schlieben führt kein Wappen
Amt Schlieben
Deutschlandkarte, Position des Amtes Schlieben hervorgehoben
51.72166666666713.382777777778
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Elbe-Elster
Fläche: 209,68 km²
Einwohner:

5.779 (31. Dez. 2010)

Bevölkerungsdichte: 28 Einwohner je km²
Amtsgliederung: 5 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Herzberger Straße 7
04936 Schlieben
Webpräsenz: www.amt-schlieben.de
Amtsdirektorin: Iris Schülzke
Lage des Amtes Schlieben im Landkreis Elbe-Elster
Bad Liebenwerda Crinitz Doberlug-Kirchhain Elsterwerda Falkenberg Fichtwald Finsterwalde Gorden-Staupitz Großthiemig Gröden Heideland Herzberg Hirschfeld Hohenbucko Hohenleipisch Kremitzaue Lebusa Lichterfeld-Schacksdorf Massen-Niederlausitz Merzdorf Mühlberg/Elbe Plessa Röderland Rückersdorf Sallgast Schilda Schlieben Schönborn Schönewalde Schraden Sonnewalde Tröbitz Uebigau-Wahrenbrück BrandenburgKarte
Über dieses Bild

Im Amt Schlieben mit Sitz in der Stadt Schlieben wurden fünf Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Das Amt liegt im nördlichen Teil des Landkreises Elbe-Elster in Brandenburg (Deutschland) und grenzt an die Stadt Schönewalde im Nordwesten, an den Landkreis Teltow-Fläming im Norden, den Landkreis Dahme-Spreewald im Nordosten, die Stadt Sonnewalde im Osten, die Stadt Doberlug-Kirchhain im Süden sowie an die Stadt Herzberg (Elster) im Westen.

Geschichte

Das Amt Schlieben entstand im Zuge der Ämterbildung im Land Brandenburg 1992.

Die Gemeinden mit ihren Ortsteilen

  • Fichtwald mit den Ortsteilen Hillmersdorf, Naundorf und Stechau
  • Hohenbucko mit den Ortsteilen Hohenbucko und Proßmarke
  • Kremitzaue mit den Ortsteilen Kolochau, Malitschkendorf und Polzen
  • Lebusa mit den Ortsteilen Freileben, Körba und Lebusa
  • Schlieben (Stadt) mit den Ortsteilen Frankenhain, Jagsal, Oelsig, Wehrhain und Werchau
Amtsgebäude Schlieben

Weblinks

 Commons: Amt Schlieben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amt Schlieben (Kurfürstentum Sachsen) — Amt Schlieben (rot) 1753 Amtsgebäude Schlieben …   Deutsch Wikipedia

  • Schlieben (Begriffsklärung) — Schlieben ist der Name der Stadt Schlieben in Brandenburg des Amtes in Schlieben, siehe Amt Schlieben des historischen Amtes in Kursachsen, siehe Amt Schlieben (Kurfürstentum Sachsen) eines deutschen Adelsgeschlechts, siehe Schlieben… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlieben (Amt) — Schlieben is an Amt ( municipal federation ) in the district of Elbe Elster, in Brandenburg, Germany. Its seat is in Schlieben.The Amt Schlieben consists of the following municipalities: #Fichtwald #Hohenbucko #Kremitzaue #Lebusa #Schlieben …   Wikipedia

  • Schlieben — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schlieben (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Schlieben Schlieben ist der Name eines alten deutschen Adelsgeschlechts aus dem Untergau Zlivin (jetzt Amt Schlieben) in der Lausitz. Der Name wechselte zwischen Sleben, Zlewin, Zliw, Zlivn, Zlywine, Sliwen, Slieben, Schleyben,… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlieben — Infobox Ort in Deutschland Art = Stadt Wappen = Wappen Schlieben.png lat deg = 51 |lat min = 43 |lat sec = 00 lon deg = 13 |lon min = 22 |lon sec = 59 Lageplan = Schlieben in EE.png Bundesland = Brandenburg Landkreis = Elbe Elster Amt = Schlieben …   Wikipedia

  • Schlieben — Bandera …   Wikipedia Español

  • Amt Lochau — Das Amt Torgau, Karte von Peter Schenk Amt Annaburg nach Schreiber Das Amt Annaburg war eine Verwaltungseinheit des 1806 in …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Annaburg — Das Amt Torgau, Karte von Peter Schenk Amt Anna …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Elsterland — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”