Amt Schönwalde
Lage des ehem. Amtes Schönwalde im Kreis Ostholstein

Das ehemalige Amt Schönwalde lag im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein (Deutschland). Es bestand aus den beiden Gemeinden Schönwalde am Bungsberg und Kasseedorf. Das Amt hatte zuletzt etwa 4100 Einwohner. Der Verwaltungssitz war in Schönwalde a. B.

Mit Ablauf des 31. Dezember 2004 wurden die Ämter Schönwalde und Neustadt-Land aufgelöst. Aus den amtsangehörigen Gemeinden beider Ämter wurde ab dem 1. Januar 2005 das Amt Ostholstein-Mitte mit Sitz in Schönwalde am Bungsberg gebildet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schönwalde (Wandlitz) — Schönwalde Gemeinde Wandlitz Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Schönwalde (Vorpommern) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schönwalde am Bungsberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schönwalde-Glien — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Ostholstein-Mitte — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schönwalde am Bungsberg — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Schönwalde am Bungsberg Wappen.png lat deg = 54 |lat min = 11 |lat sec = 22 lon deg = 10 |lon min = 45 |lon sec = 21 Lageplan = Schoenwalde in OH.png Bundesland = Schleswig Holstein Kreis =… …   Wikipedia

  • Schönwalde, Mecklenburg-Vorpommern — Infobox Ort in Deutschland Name = Schönwalde Wappen = lat deg = 53 | lat min = 31 lon deg = 13 | lon min = 54 Lageplan = Schönwalde in UER.png Bundesland = Mecklenburg Vorpommern Landkreis = Uecker Randow Amt = Uecker Randow Tal Höhe = 46 Fläche …   Wikipedia

  • Amt Neustadt-Land — Lage des ehem. Amtes Neustadt Land im Kreis Ostholstein Das ehemalige Amt Neustadt Land lag im Kreis Ostholstein in Schleswig Holstein. Es bestand aus den Gemeinden Altenkrempe, Schashagen und Sierksdorf. Das Amt hatte zuletzt etwa 5100 Einwohner …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Landhagen — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Uecker-Randow-Tal — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”