Amt für Flugsicherung der Bundeswehr
Amt für Flugsicherung der Bundeswehr
— AFSBw —
Amt Flugsicherung Bundeswehr Wappen.svg
Staatliche Ebene Bund
Stellung der Behörde Fachkommando der Militärischen Flugsicherung (teilstreitkräfteübergreifend)
Rechtsform Einheit der Luftwaffe
Aufsichtsbehörde(n) Inspekteur der Luftwaffe
Gründung 1. Oktober 1971
Hauptsitz Frankfurt am Main,
Behördenleitung Oberst Werner Itzelberger, Leiter Amt für Flugsicherung der Bundeswehr
Website www.afsbw.de

Das Amt für Flugsicherung der Bundeswehr (AFSBw) ist eine Dienststelle der Bundeswehr, welche die Fachaufgaben der Militärischen Flugsicherung für die Streitkräfte in Deutschland wahrnimmt.

Fachlich ist das AFSBw direkt dem Inspekteur der Luftwaffe unterstellt, truppendienstlich dem Amtschef des Luftwaffenamtes, und hat seinen Hauptsitz in Frankfurt am Main, Kaserne am Industriehof hinter der neuen Börse. Daneben befinden sich große Teile der "Abteilung Militärische Flugsicherung" des Amtes in der Unternehmenszentrale der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH in Langen. Das Gründungsdatum war der 1. Oktober 1971. Das AFSBw ist Grundsatzbehörde für die Militärische Flugsicherung, also auch für die Interessenwahrnehmung der in Deutschland stationierten ausländischen Streitkräfte.

Die zivil-militärische Integration der Flugsicherung in Deutschland.

Während nach den Bestimmungen der Ressortvereinbarung zwischen dem Verkehrsministerium (BMVBS) und dem Verteidigungsministerium (BMVg) die "örtliche" Militärische Flugsicherung rein in militärischer Hand verbleibt, ist die "überörtliche" Militärische Flugsicherung in der Aufgabendurchführung im Frieden der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH übertragen. Das heißt, dass die Flugsicherungskontrolle militärischer Luftfahrzeuge an den militärischen Flugplätzen und in deren Nahbereich ausschließlich durch aktive Soldaten ausgeübt wird, wogegen, zur Einbringung militärischer Expertise, Soldaten in die DFS beurlaubt sind und dort (neben der Führung zivilen Luftverkehrs) auch für die Kontrolle militärischer Luftfahrzeuge im gesamten Luftraum verantwortlich sind.


Neben dem Hauptsitz in Frankfurt gibt es Standorte in Bremen (Flugsicherungssektor - FSSkt - B), Braunschweig (Außenstelle beim Luftfahrtbundesamt und Flugvermessung), Beek (Niederlande) (FSSkt A), Langen (Hessen) (FSSkt F), Karlsruhe (FSSkt D) und München (FSSkt E). Der Standort Berlin (FSSkt G) wurde zum 16. Dezember 2006 aufgelöst, die Aufgaben für den unteren Luftraum wurden dem FSSkt "B" in Bremen übertragen; die Kontrolle des oberen Luftraumes wird mittlerweile von Karlsruhe aus durchgeführt.

Siehe auch

Weblinks

Offizielle Homepage des AFSBw


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Wappen der Luftwaffe der Bundeswehr — Die Liste der Wappen der Luftwaffe der Bundeswehr zeigt aktuelle und ehemalige Wappen von Einheiten der Luftwaffe der Deutschen Bundeswehr seit 1956. Inhaltsverzeichnis 1 Aktuelle Wappen der Luftwaffe 1.1 Höhere Kommandobehörden 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeswehr-Standort — Folgende Standorte der Bundeswehr gibt es in Deutschland. Diese Liste spiegelt das Stationierungskonzept 2010 wider, das zurzeit eingenommen wird. Verlegungen der Einheiten zu anderen Standorten, Umbenennung und Auflösungen sind in Klammern… …   Deutsch Wikipedia

  • Flugsicherung — Die Flugsicherung dient der sicheren, geordneten und flüssigen Abwicklung des Luftverkehrs (§ 27 c deutsches LuftVG). International sind die Organisationsformen sehr verschieden, insbesondere die Kooperation ziviler und militärischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeswehr — Bund (umgangssprachlich); Kommiss (umgangssprachlich) * * * Bun|des|wehr [ bʊndəsve:ɐ̯], die; : Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland: er hatte zwei Jahre bei der Bundeswehr gedient. * * * Bụn|des|wehr 〈f. 20; unz.; Mil.〉 die Streitkräfte… …   Universal-Lexikon

  • Liste der Bundeswehrstandorte in Deutschland —  Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzung aus der Luftfahrt — Dies ist der erste Teil einer Liste der Abkürzungen und Akronyme, wie sie in der Luftfahrt und Militärluftfahrt verwendet werden. Viele Abkürzungen werden einfach durch Weglassen der Vokale gebildet. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A (AA; AB; AC;… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fliegerhorste und militärischen Hubschrauberlandeplätze in Deutschland — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Heeresflugplätze in Deutschland — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Marineflugplätze in Deutschland — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Militärflughäfen in Deutschland — DMS …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”