Amt für Militärkunde
Amt für Militärkunde
Wappen des Amt für Militärkunde der Bundeswehr
Internes Verbandsabzeichen
Aufstellung 1961
Land DeutschlandDeutschland Deutschland
Streitkräfte Bundeswehr
Organisationsbereich Streitkräftebasis Streitkräftebasis
Unterstellung Inspekteur der Streitkräftebasis Inspekteur der Streitkräftebasis
Standort Bonn

Das Amt für Militärkunde (AMK) ist eine Dienststelle der Streitkräftebasis der Bundeswehr.

Sie ist truppendienstlich die personalführende Dienststelle für Angehörige der Streitkräfte, die im Bundesnachrichtendienst (BND) eingesetzt sind. Die meisten Soldaten, die zum BND wechseln (ca. zehn Prozent der Mitarbeiter des BND sind Soldaten), werden offiziell zum Amt für Militärkunde versetzt.[1][2]

Das Amt für Militärkunde ist derzeit in Bonn-Mehlem ansässig, es soll jedoch zum derzeitigen Hauptsitz des BND nach Pullach umziehen. Die Pläne sind das Ergebnis eines Kompromisses zwischen dem Freistaat Bayern und dem Bund, der für den Umzug des BND nach Berlin im Gegenzug die Erhaltung des Standortes Pullach als Außenstelle vorsieht.

Einzelnachweise

  1. tagesschau.de: „Das hat nichts mit Doppelmoral zu tun“ – Steinmeier verteidigt BND-Einsatz im Irak 13. Januar 2006 http://www.tagesschau.de/inland/meldung128230.html (Link nicht abrufbar)
  2. Sicherheitsexperten schätzen, dass 25 bis 30 Prozent der BND-Mitarbeiter Soldaten sind. Auch während der Kommandierung zum Amt für Militärkunde und damit zum BND bleiben sie Soldaten, bezahlt von der Wehrbereichsverwaltung.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amt für Sicherheit der Bundeswehr — Amt für den Militärischen Abschirmdienst Internes Verbandsabzeichen Aufstellung 30. Jan. 1956 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Amt für den militärischen Abschirmdienst — Internes Verbandsabzeichen Aufstellung 30. Jan. 1956 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Amt für den Militärischen Abschirmdienst — – MAD – Internes Verbandsabzeichen Aufstellung 30. Januar 1956 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesakademie für Sicherheitspolitik — Wappen Aktiv 1992 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr — Internes Verbandsabzeichen Aufstellung 1958 Land …   Deutsch Wikipedia

  • ASBW — Amt für den Militärischen Abschirmdienst Internes Verbandsabzeichen Aufstellung 30. Jan. 1956 Land …   Deutsch Wikipedia

  • ASBw — Amt für den Militärischen Abschirmdienst Internes Verbandsabzeichen Aufstellung 30. Jan. 1956 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Militärischer Abschirmdienst — Amt für den Militärischen Abschirmdienst Internes Verbandsabzeichen Aufstellung 30. Jan. 1956 Land …   Deutsch Wikipedia

  • LCAS — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Aktuelle Organisationsstruktur, Kosovoaffäre ausbauen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Zeman Flugtechnik und Logistik München — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Aktuelle Organisationsstruktur, Kosovoaffäre ausbauen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”