21. Klavierkonzert C-Dur

Das Klavierkonzert Nr. 21 in C-Dur KV 467 ist ein Solokonzert für Klavier und Orchester von Wolfgang Amadeus Mozart.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Innerhalb von vier Wochen nach der Komposition des 20. Klavierkonzerts KV 466 schrieb Mozart im Frühjahr 1785 das 21. Klavierkonzert nieder.

Satzbezeichungen

  1. Allegro
  2. Andante
  3. Allegro vivace assai

Zur Musik

Die Eröffnung beginnt im 1. Satz mit einem orchestralen Ritornellthema, welches zunächst dreifach in verschiedener Form wiederholt wird: kammermusikalisch, orchestral und kontrapunktisch.

Der 2. Satz wirkt einfach und gilt als Beispiel für den cantabilen Charakter vieler Stücke und Themen Mozarts. Die nahezu durchgehende Triolenbewegung verleiht dem Satz seine Gleichmäßigkeit. Im Hinblick auf den Gesang des Mittelsatzes erinnert dieser stark an die Opern Mozarts.

Wie in keinem anderen Konzert verbindet Mozart im Finalsatz die Rondo- und Sonatenhauptsatzform.

Wirkung

Besondere Popularität erreichte das Konzert durch den schwedischen Spielfilm Elvira Madigan aus dem Jahr 1967, in dem der 2. Satz im Soundtrack prominent verwendet wurde. Besonders im englischsprachigen Bereich und in Skandinavien findet sich daher auf vielen Einspielungen der anachronistische Beiname Elvira Madigan für das Konzert (die „Namensgeberin“ Elvira Madigan wurde erst 1867 geboren, über 80 Jahre nach Entstehung des Konzerts).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 21. Klavierkonzert (Mozart) — Das Klavierkonzert Nr. 21 in C Dur KV 467 ist ein Solokonzert für Klavier und Orchester von Wolfgang Amadeus Mozart. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung 2 Satzbezeichungen 3 Zur Musik …   Deutsch Wikipedia

  • C-Dur — Akkordsymbol(e): C Paralleltonart: a Moll Dominante: G Dur Subdominante: F Dur Tonleiter …   Deutsch Wikipedia

  • C. M. v. Weber — Carl Maria von Weber Büste im Weberhain Eutin …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Klavierkonzert — Johann Sebastian Bach gilt als Erfinder einer der beliebtesten Gattungen der klassischen Musik: des Klavierkonzertes (damals noch Cembalo). In seinem 5. Brandenburgischen Konzert verwendete er erstmals das Cembalo als Soloinstrument in einem… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Klavierkonzert — Johann Sebastian Bach gilt als Erfinder einer der beliebtesten Gattungen der klassischen Musik: des Klavierkonzertes (damals noch Cembalo). In seinem 5. Brandenburgischen Konzert verwendete er erstmals das Cembalo als Soloinstrument in einem… …   Deutsch Wikipedia

  • 24. Klavierkonzert (Mozart) — Das Klavierkonzert Nr. 24 (KV 491) in c Moll von Wolfgang Amadeus Mozart wurde in der ersten Februarhälfte 1786 vollendet und vermutlich am 7. April desselben Jahres uraufgeführt. Es nimmt sowohl innerhalb seines Instrumentalschaffens wie seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Nicholas Angelich — (* 1970) ist ein US amerikanischer Pianist. Geboren in den Vereinigten Staaten von Amerika erhielt er ab dem Alter von fünf Jahren Klavierunterricht durch seine Mutter. Sein erstes Konzert gab er als Siebenjähriger zusammen mit einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig van Beethoven — (1770–1827); Idealisiertes Gemälde von Joseph Karl Stieler von 1820 …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig van Beethoven (Klaviersonaten) — Ludwig van Beethovens Klavierwerke sind in der Klavierliteratur von epochaler Bedeutung. Beethoven war ein hervorragender Pianist, der ausgehend vom Klavier komponierte. In diesem Artikel werden die Werke für Soloklavier und die Werke für Klavier …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig van Beethoven (Klavierwerke) — Ludwig van Beethovens Klavierwerke sind in der Klavierliteratur von epochaler Bedeutung. Beethoven war ein hervorragender Pianist, der ausgehend vom Klavier komponierte. In diesem Artikel werden die Werke für Soloklavier und die Werke für Klavier …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”