Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem

Das Amtliche Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS®) ersetzt in Deutschland die Automatisierte Liegenschaftskarte (ALK) und das Automatisierte Liegenschaftsbuch (ALB), indem es diese Informationen in einem System vereint. ALKIS wurde von der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) entwickelt.

Inhaltsverzeichnis

Verfahrenseinführung

Da in der Bundesrepublik Deutschland das Vermessungswesen und damit auch das Liegenschaftskataster auf Ebene der Bundesländer hoheitlich organisiert ist, ist für die Strategie und den Zeitplan zur Einführung von ALKIS jedes Bundesland selbst verantwortlich.

In Hessen als erstem Flächenbundesland wird seit Februar 2010 das Liegenschaftskataster in ALKIS (auf Grundlage der GeoInfoDok 5.1.1 K2) geführt.

In Rheinland-Pfalz war am 28. Juli 2010 das erste Vermessungs- und Katasteramt (Pirmasens) mit ALKIS produktiv. Seit Anfang Dezember 2010 ist ALKIS dort vollständig eingeführt.[1]

Einzelnachweise

  1. Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz: ALKIS jetzt landesweit eingeführt!

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • EDBS — Das einheitliche Datenbankschnittstelle (EDBS) ist das standardisierte Datenformat zum Austausch der Daten der in Deutschland gebräuchlichen Geoinformationssysteme Automatisierten Liegenschaftskarte (ALK) und Amtliches Topographisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundpause — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil und in Karten werden die geometrische Lage, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundstückskataster — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil und in Karten werden die geometrische Lage, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundstücksverzeichnis — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil und in Karten werden die geometrische Lage, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Katastralmappe — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil und in Karten werden die geometrische Lage, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liegenschaftskataster — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil und in Karten werden die geometrische Lage, die… …   Deutsch Wikipedia

  • SICAD — SICAD/open (Abk. für Siemens Computer Aided Design) ist eine professionelle GIS Software. Sie wurde 1979 von Siemens entwickelt und wird in erster Linie im kommunalen Bereich für den bildlichen Teil des Liegenschaftskatasters (ALK) einschließlich …   Deutsch Wikipedia

  • AAA-Modell — Das AFIS ALKIS ATKIS Modell (abgekürzt AAA Modell) ist das konzeptuelle Anwendungsschema für die Informationssysteme AFIS, ALKIS und ATKIS, die durch die Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland… …   Deutsch Wikipedia

  • Einheitliche Datenbankschnittstelle — Als einheitliche Datenbankschnittstelle (EDBS) bezeichnet man das standardisierte Datenformat zum Austausch der Daten der in Deutschland gebräuchlichen Geoinformationssysteme Automatisierten Liegenschaftskarte (ALK) und Amtliches Topographisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Kataster — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil (Liegenschaftsbuch) und in Karten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”