Joseph F. Johnston
Joseph F. Johnston

Joseph Forney Johnston (* 23. März 1843 in Lincoln County, North Carolina; † 8. August 1913 in Washington D.C.) war ein US-amerikanischer Politiker, der 30. Gouverneur von Alabama, sowie US-Senator. Er war Mitglied der Demokratischen Partei.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Joseph Forney Johnston, Sohn von Dr. William und Nancy Johnston, besuchte öffentliche Schulen und zog dann 1860 nach Talladega, Alabama, wo er auf die Highschool ging. Johnston verpflichtete sich 1861 als Private in der Armee der Konföderiertenstaaten und wurde dann Captain der 12. North Carolina Infanterie. Er wurde vier Mal in Schlachten verwundet.

Nach dem Krieg studierte er Jura in Jacksonville, Alabama, erhielt 1866 seine Zulassung als Anwalt und eröffnete eine eigene Anwaltspraxis in Selma. 1884 zog er nach Birmingham und war dort für zehn Jahre Präsident der Staatsbank von Alabama. Ferner wurde er 1887 Präsident der Sloss Iron and Steel Company und Vorsitzender des Alabama State Democratic Executive Committee.

Gouverneur von Alabama

Johnston wurde am 3. August 1896 zum Gouverneur von Alabama gewählt und am 1. Dezember 1896 vereidigt. Am 1. August 1898 wurde er für eine zweite Amtszeit wiedergewählt. Während seiner Amtszeiten als Gouverneur wurde das Versicherungsministerium (Department of Insurance) gegründet, das Amt des staatlichen Bergwerkinspektors (State Mine Inspector) geschaffen und eine Steuerkommission gegründet, um die Steuerbescheide anzugleichen. Ferner wurde ein Gesetz verabschiedet, das Kindern unter 14 Jahren sowie Frauen die Arbeit in gefährlichen Jobs untersagte und der Export von Eisen in ausländische Staaten nahm zu. 1898 wurde die Alabama Industrial School zur Verbesserung und Fürsorge für weiße verwaiste und schwer erziehbare Kinder gegründet.

Weiterer Lebenslauf

Johnston verließ am 1. Dezember 1900 sein Amt und wurde 1907 als Nachfolger von Edmund Pettus in den US-Senat gewählt, wo er bis zu seinem Tod verblieb. Er verstarb am 8. August 1913 an einer Lungenentzündung und wurde auf dem Elmwood Cemetery in Birmingham beigesetzt. Ferner war er mit Theresa Virginia Hooper verheiratet, das Paar hatte drei gemeinsame Kinder.

Literatur

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 1, Meckler Books, Westport, 1978. 4 Bände.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Joseph F. Johnston — Infobox Officeholder name = Joseph F. Johnston imagesize = 136 × 196 small caption = jr/sr = United States Senator state = Alabama term start = August 6, 1907 term end = August 8, 1913 predecessor = Edmund Pettus successor = Francis S. White… …   Wikipedia

  • Joseph Forney Johnston — Joseph F. Johnston Joseph Forney Johnston (* 23. März 1843 in Lincoln County, North Carolina; † 8. August 1913 in Washington D.C.) war ein US amerikanischer Politiker, der 30. Gouverneur von Alabama, sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph S. Johnston — is a Circuit Judge of the 13th Judicial Circuit in State of Alabama. Appointed by Governor Fob James in April, 1997, Johnston became the first Republican to ever hold a circuit or district judgeship in Mobile County. Elected without opposition… …   Wikipedia

  • Joseph E. Johnston — Infobox Military Person name= Joseph E. Johnston born= birth date|1807|02|03 died= death date and age|1891|03|21|1807|02|03 placeofbirth= Farmville, Virginia placeofdeath= New York City, New York caption= Joseph Eggleston Johnston photo taken… …   Wikipedia

  • Johnston — ist der Familienname folgender Personen: Abby Johnston (* 1989), US amerikanische Wasserspringerin Albert S. Johnston (1803–1862), General der Konföderierten während der Sezessionskriege Alexander Keith Johnston (1804–1871), schottischer Geograph …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Johnston — ist der Name folgender Personen: Joseph Johnston, bekannt als Joe Johnston (* 1950), US amerikanischer Designer und Regisseur Joseph E. Johnston (1807–1891), General der Konföderierten während der Sezessionskriege Joseph F. Johnston (1843–1913),… …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Lister Hill — (* 29. Dezember 1894 in Montgomery, Alabama; † 21. Dezember 1984 ebenda) war ein Politiker in den Vereinigten Staaten. Er war Mitglied im Repräsentantenhaus und im Senat der Vereinigten Staaten für den Bundesstaat …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Cullman III — (9 avril 1912 30 avril 2004) est un homme d affaires américain, passionné de tennis et chef de la direction de la société Philip Morris de 1957 à 1978. Pendant son mandat de chef de la direction, la marque Philip Morris… …   Wikipédia en Français

  • Joseph Melville Broughton — (* 17. November 1888 in Raleigh, North Carolina; † 6. März 1949 in Washington DC) war ein amerikanischer Politiker und 60. Gouverneur von North Carolina. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre und politischer Aufstieg 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph M. White — Joseph Mills White (* 10. Mai 1781 im Franklin County, Kentucky; † 19. Oktober 1839 in St. Louis, Missouri) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1825 und 1837 vertrat er das Florida Territorium als Delegierter im US… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”